Klare Meinung!

MontanaBlack: Streamer hält zu Flying Uwe – Mega-Kritik zu Twitch's Perma-Bann

  • vonMichael Warczynski
    schließen

MontanaBlack nimmt mal wieder kein Blatt vor den Mund. Der Streamer hat sich nun zum Perma-Bann von Flying Uwe geäußert und übt harte Kritik an Twitch.

  • MontanaBlack ist an der Followerzahl gemessen der größte Twitch-Streamer Deutschlands.
  • Nun äußert er sich zu der Perma-Bann Thematik auf Twitch und beurteilt diese.
  • MontanaBlack stärkt dabei den Rücken vieler seiner Twitch-Kollegen und stellt die Plattform vor Kritik.

Buxtehude, Deutschland – Heutzutage ist es möglich, Streaming zu einem echten Beruf zu machen. Das tat auch MarcelMontanaBlack“ Eris und so verdient er damit mehrere tausend Euro im Monat auf Twitch. Klar ist dabei, dass eine Pause oder ein Nicht-Live-Sein enorme Verluste für die Person hinter dem Kanal bedeuten kann. Doch bei einem Perma-Bann sieht das Ganze noch etwas schlimmer aus. Nun findet Twitch-Streamer MontanaBlack klare Worte dazu.

Vollständiger NameMarcel Thomas Andreas Eris
Bekannt alsMontanaBlack
Geburtstag02. März 1988
GeburtsortBuxtehude
Follower auf YouTube2.520.000 (Stand: 13. Mai 2020)
Follower auf Twitch2.560.425 (Stand: 13. Mai 2020)

MontanaBlack: Streamer findet klare Worte – Was ist ein Perma-Ban und warum wird er verteilt?

Unter einem Perma-Ban versteht man in der Twitch-Szene eine dauerhafte Sperre vom Streaming. Das bedeutet, wenn jemand mit einem solchen Bann belegt wird, dieser nie wieder auf der gewissen Plattform streamen können. Sollte dieser Fall eintreten bringt das natürlich riesige Verluste mit sich, da Streaming für viele schon lange nicht mehr nur ein Hobby ist. (Alles zu Streaming)

Einen solchen Perma-Ban erhält man, einfach gesagt, wenn man sich nicht den Twitch-Richtlinien entsprechend verhalten hat. Doch MontanaBlack bedauert hierbei, dass es auch Fällt gibt, in denen sich Streamer korrekt verhalten hatten und trotzdem einen Ban kassierten. Vor allem prangert er an, dass einige seiner engsten Freunde zu Unrecht gebannt worden seien.

Auch der in Buxtehude lebende Streamer kassierte bislang den ein oder anderen Ban, jedoch bis dato noch keinen permanenten. Dennoch kennt der Twitch-Star viele bekannte Gesichter, wie zum Beispiel das Hamburger Urgestein FlyingUwe, die nicht das gleiche Glück hatten und nun mit dem Perma-Ban leben müssen . Für die bricht MontanaBlack nun eine Lanze.

MontanaBlack: Das sagt der Twitch-Streamer zur Perma-Ban-Problematik

In einem Livestream vom 21. August 2020 erwog MontanaBlack, dieses heiß diskutierte Thema anzusprechen. Zuerst stellte er klar, dass sein letzter selbstverschuldeter Twitch-Ban schon 2 Jahre zurückliegt. Doch der Streamer kassierte auch danach noch einen Ban, und zwar dafür, dass er in einem Livestream von einem seiner Freunde rassistische Äußerungen getätigt hat. Deshalb wurde Marcel Eris, alias MontanaBlack, am 18. Oktober 2019 für insgesamt 7 Tage von der Plattform auf seinem eigenen Kanal gesperrt.

MontanaBlack zeigte sich von einer ganz anderen Seite.

Später stellt MontanaBlack klar, dass diese Anzahl an Bans noch relativ niedrig ist. Denn sein Streamer-Kollege PapaPlatte“, welcher auch auf Twitch aktiv ist kassierte allein im Jahr 2020 schon sechs solcher Bans. Deshalb sagt MontanaBlack, dass er sehr froh ist, nicht mehr solche Kopfschmerzen haben zu müssen. Und das, obwohl der Streamer immer wieder für kleine Skandale sorgt. So zeigte sich MontanaBlack in einem Instagram-Post unten ohne vor seinen Fans. Doch erst zuletzt ließ MontanaBlack einen Mega-Deal platzen, um seiner Community treu zu bleiben und somit einem weiteren Skandal aus dem Weg zu gehen.

Der Twitch-Streamer und ehemalige Geschäftspartner von MontanaBlack, FlyingUwe, wurde vor einiger Zeit auf Twitch mit einem Perma-Bann belegt. Dazu sagt MontanaBlack, dass er diese Sperre als ungerecht empfindet, da Uwe Schüder, wie er bürgerlich heißt, nichts für sein Fehlverhalten könne. Denn in einem Livestream aus dem Auto von FlyingUwe wurde der YouTuber und Fitness-Blogger dauerhaft von einem Zuschauer angerufen, weshalb der Livestream immer wieder anhielt. Deshalb platzte dem Hamburger für einen Moment der Kragen und er beleidigte den Zuschauer auf eine harte Art und Weise. Das sieht Twitch nicht gern und so sperrte das Unternehmen FlyingUwe auf unbestimmte Zeit von der Plattform. Der umstrittene Streamer Dr Disrespect hält sich nicht zurück. Nun hetzt er gewaltig gegen Mobile Gamer.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Brother Power

Ein Beitrag geteilt von GetOnMyLvL (@montanablack) am

Zu der FlyingUwe-Thematik sagt MontanaBlack: „Ich wünsche mir wirklich für ihn, dass er entbannt wird, denn ich glaube, auf Twitch dauerhaft gebannt zu sein, ist ein ziemlich beschissenes Gefühl. Und auch, wenn ich länger mit Uwe kein Kontakt mehr hatte, sehe ich ihm das an, in seinen Videos, dass ihn das belastet.“ Knossi hat doch tatsächlich seine Krone abgegeben. Der neue Besitzer möchte diese sofort wieder loswerden. Auch im Herbst 2020 möchte der Freund von Knossi MontanaBlack zum ersten Mal nach vier Jahren Urlaub im Ausland machen.. „Idioten und Realitätsverweigerer“, MontanaBlack distanzierte sich klar gegen jede Form des Rassismus.

Rubriklistenbild: © Instagram: MontanaBlack (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Twitch: So viel verdienen MontanaBlack, Knossi und Gronkh – Das sind die Top 10
Twitch: So viel verdienen MontanaBlack, Knossi und Gronkh – Das sind die Top 10
Twitch: So viel verdienen MontanaBlack, Knossi und Gronkh – Das sind die Top 10
Unge: YouTuber zahlt 7.000 Euro nach „Erpresser-Video“ – Doch er lacht darüber
Unge: YouTuber zahlt 7.000 Euro nach „Erpresser-Video“ – Doch er lacht darüber
Unge: YouTuber zahlt 7.000 Euro nach „Erpresser-Video“ – Doch er lacht darüber
MontanaBlack: So alt ist der Twitch-Streamer wirklich – Viele Fans geschockt
MontanaBlack: So alt ist der Twitch-Streamer wirklich – Viele Fans geschockt
MontanaBlack: So alt ist der Twitch-Streamer wirklich – Viele Fans geschockt
Unge: Spenden-Aufruf des Streamers geht schief – War es nur ein Fake?
Unge: Spenden-Aufruf des Streamers geht schief – War es nur ein Fake?
Unge: Spenden-Aufruf des Streamers geht schief – War es nur ein Fake?

Kommentare