Doch kein Umzug?

MontanaBlack: Streamer beichtet Panikattacken – Umzug in neues Haus auf der Kippe?

  • vonMichael Warczynski
    schließen

MontanaBlack gilt als Fels in der Brandung. Doch nun berichtet der Twitch-Streamer von akuten Panikattacken. Steht der Umzug in sein neues Haus auf der Kippe?

  • MontanaBlack gab vor einiger Zeit bekannt, dass er Buxtehude verlassen wird (Alle MontanaBlack News).
  • Den größten Streamer Deutschlands zieht es nun in sein Eigenheim, aus diesem wird er künftig auch seine Livestreams auf Twitch veranstalten.
  • In einem YouTube-Video spricht MontanaBlack nun darüber, dass immer wieder auftretende Panikattacken seinen Umzug verhindern könnten.

Buxtehude, Deutschland – Bereits seit seiner Kindheit träumt MontanaBlack vom Leben im Eigenheim. Dank seinem großen Twitch-Erfolg kann sich der Streamer nun einen Wunsch erfüllen und zieht in ein Haus, außerhalb von Buxtehude. Obwohl sich MontanaBlack sehr über diesen Schritt in ein neues Leben freut, hat der Streamer gleichzeitig Angst. Immer wieder wird Marcel Eris in letzter Zeit von Panikattacken geplagt.

Vollständiger NameMarcel Thomas Andreas Eris
Bekannt alsMontanaBlack
Geburtstag02. März 1988
GeburtsortBuxtehude
Follower auf YouTube2.520.000 (Stand: 13. Mai 2020)
Follower auf Twitch2.560.425 (Stand: 13. Mai 2020)

MontanaBlack: Twitch-Streamer verlässt Buxtehude und zieht in neues Haus

MontanaBlack hat sich bereits vor längerer Zeit ein neues Haus gekauft, deshalb bedankte sich der Streamer immer wieder bei seinen Fans für die jahrelange Unterstützung via Instagram. Jedoch dauerte der Ausbau des Hauses, aufgrund vieler Extrawünsche des Streamers sehr lange, so zog sich der Einzug immer weiter hin.

Der Hauptgrund für den Kauf des neuen Hauses soll MontanaBlack großer Wert auf die eigene Privatsphäre gewesen sein. Immer wieder fuhren Fans an die derzeitige Adresse des Streamers, um ihn während seiner Livestreams zu stören. Durch den Kauf des Eigenheims soll ein erneuter Andrang vieler Fans nun vermieden werden – MontanaBlack versucht alles, um seinen neuen Wohnort so gut wie möglich geheim zu halten. Außerdem ist mit dem Kauf des Hauses auch ein Kindheitstraum für MontanaBlack in Erfüllung gegangen, von dem er sehr lange träumte.

Auf Twitch möchte MontanaBlack seinen Zuschauern die Inneneinrichtung seines Gaming-Rooms nicht vorenthalten, so zeigt der Streamer immer wieder kleine Einblicke in sein neues Haus auf Twitch.

MontanaBlack: Stream aus neuem Haus – Panikattacken stehen Streamer im Weg

Es ist also klar: MontanaBlack wird seine Hood Buxtehude nach 32 Jahren in nur wenigen Tagen verlassen. Dieser Schritt fällt dem Streamer aufgrund seiner hohen Bindung zur Gemeinde in Niedersachsen sehr schwer. Marcel Eris hat in seiner schweren Vergangenheit vieles in seiner Hood erlebt, deshalb sagt er: „Diese Stadt hat mich zu dem gemacht, der ich bin“. In einem Livestream spricht MontanaBlack nun über Panikattacken, die einen Auszug aus Buxtehude eventuell verhindern könnten.

MontanaBlack: Könnten Panikattacken den Umzug des Twitch-Streamers verhindern?

In einem Livestream spricht MontanaBlack nun offen über seine Ängste vor dem Umzug. Der Streamer betitelt diesen Schritt als „Lebensentscheidende Veränderung“ und betont, dass er mit diesen Veränderungen „nicht so gut zurecht“ kommt, wie es andere tun. So macht der Streamer aus Buxtehude auch zu Beginn der Thematik direkt klar: „Ich habe Angst vor Veränderungen“.

Durch den Umzugsstress soll MontanaBlack, erst seit kurzem, auch an kleinen Panikattacken leiden. Als Beispiel nennt der Streamer die Aquarien, die in seinem neuen Haus stehen: „Ich habe fast 2-3 Mal die Woche, Abends im Bett, Panikattacken, [...], weil ich die ganze Zeit die Angst habe, dass das Aquarium ausläuft.

MontanaBlack fühlt sich nach eigenen Aussagen in seinem neuen Haus, trotz der Panikattacken, „sehr wohl“. Jedoch spielt der Streamer immer wieder mit dem Gedanken, sich im neuen Haus möglicherweise doch nicht wohlzufühlen. Diese Gedanken sollen bei Marcel Eris einen enormen „Stress“ und ein „unwohles Gefühl“ verursachen. Diese Angst vor Veränderungen hat der Streamer nach eigenen Aussagen erst seit einiger Zeit, da er „früher nicht so war.

MontanaBlack: Panikattacken wegen Umzug – Hund Kylo spendet Twitch-Streamer Trost

Ähnlich emotional zeigte sich der Twitch-Streamer nun, als er mit seinem Hund Kylo ein kleines Experiment wagte, um zu zeigen, wie gut der Mops trainiert ist. Obwohl sein tierischer Freund auf ganzer Linie versagte, verliert Halter MontanaBlack im Anschluss einige Worte zur Erziehung von Hunden – inklusive Seitenhieb gegen verantwortungslose Halter.

Sein Hund scheint offenbar einen großen Einfluss auf die Psyche des Twitch-Streamers zu haben. Das Problem mit dem Umzugsstress und kürzlich auftretenden Panikattacken sieht MontanaBlack nicht als ein „Luxusproblem“. Der Streamer macht klar, dass seine Ängste „menschlich“ wären und es „keine Rolle spielt, ob du viel Geld verdienst oder nicht.

Rubriklistenbild: © Bien-Zenker / dpa / Instagram: montanablack (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Knossi: Eigene TV-Show für Twitch-Streamer (RTL) – Stefan Raab begeistert
Knossi: Eigene TV-Show für Twitch-Streamer (RTL) – Stefan Raab begeistert
Knossi: Eigene TV-Show für Twitch-Streamer (RTL) – Stefan Raab begeistert
MontanaBlack: Streamer-Zitat von ZDF missbraucht – Sogar Nicht-Fans sauer
MontanaBlack: Streamer-Zitat von ZDF missbraucht – Sogar Nicht-Fans sauer
MontanaBlack: Streamer-Zitat von ZDF missbraucht – Sogar Nicht-Fans sauer
Knossi: Twitch-Streamer moderiert eigene TV-Show (RTL) – Lob von Stefan Raab
Knossi: Twitch-Streamer moderiert eigene TV-Show (RTL) – Lob von Stefan Raab
Knossi: Twitch-Streamer moderiert eigene TV-Show (RTL) – Lob von Stefan Raab
MontanaBlack: Doppeltes Spiel auf Instagram – Streamer ist megasauer
MontanaBlack: Doppeltes Spiel auf Instagram – Streamer ist megasauer
MontanaBlack: Doppeltes Spiel auf Instagram – Streamer ist megasauer

Kommentare