Offene Beichte im Live-TV!

MontanaBlack: Twitch-Streamer mit Suizid-Gedanken - Jetzt erklärt er den Grund

  • vonMichael Warczynski
    schließen

MontanaBlack hatte mit Suizid-Gedanken zu kämpfen. Der Twitch-Streamer nennt im Interview bei SternTV den Grund dafür.

Buxtehude, Deutschland – Bereits vor einiger Zeit kündigte MontanaBlack in seinem Livestream auf Twitch an, einen Live-Auftritt im TV zu haben. Den Streamer aus Buxtehude zog es in die Sendung von SternTV bei RTL. Während der Liveschaltung sprach der 32-jährige Streamer über Suizid-Gedanken aus vergangenen Tagen und beichtet, dass er sich das Leben nehmen wollte.

Vollständiger NameMarcel Thomas Andreas Eris
Bekannt alsMontanaBlack
Geburtstag02. März 1988
GeburtsortBuxtehude
Follower auf YouTube2.690.000 Follower (Stand: 9. November 2020)
Follower auf Twitch3.104.201 Follower (Stand: 9. November 2020)

MontanaBlack: Streamer live im TV zu Gast – aus diesem Grund geht der Twitch-Badboy ins Fernsehen

Erst vor einigen Wochen sprach MontanaBlack zum ersten Mal im Livestream auf Twitch über einen künftigen TV-Auftritt im Fernsehen. Der Streamer teilte seinen Fans mit, am 24. Februar 2021 an der Livesendung SternTV, die bei RTL läuft, teilzunehmen. Bereits in der Vergangenheit soll der 32-Jährige immer wieder ins Fernsehen gewollt haben, um sich damit einen persönlichen Traum zu erfüllen. Eigenen Aussagen des Streamers zufolge, wollte MontanaBlack schon immer zu Gast bei „TVTotal“ sein. Andere TV-Shows hingegen seien kein Ziel des Twitch-Stars.

Gleichzeitig mit dem Live-Auftritt bei SternTV erfüllte sich MontanaBlack einen großen Wunsch aus vergangenen Tagen. Auch Twitch-Streamer Knossi konnte sich dank einer eigenen Show im TV einen ähnlichen Wunsch erfüllen. MontanaBlack wollte im Gegenteil zu Freund Knossi nie eine gesamte Show im TV übernehmen. Der Twitch-Badboy träumte lediglich von einem einzigen Auftritt in einer TV-Sendung. Der ausschlaggebende Grund für den Auftritt des 32-Jährigen bei SternTV sollen seine Großeltern gewesen sein. Oma und Opa werden ihren Enkel im TV sehen können – ein Beweis für den Streamer, es geschafft zu haben.

MontanaBlack: Twitch-Streamer mit offener Beichte vor TV-Zuschauern – er wollte sich das Leben nehmen

Während seines Liveauftrittes bei SternTV im TV packte MontanaBlack eine erschreckende Geschichte über ihn aus. Nachdem TV-Moderator Steffen Hallaschka den Streamer aus Buxtehude auf seinen „Reichtum und Erfolg“ ansprach, kam noch ein weiteres Thema auf. So soll Marcel Eris „vor zwei/drei Jahren, Depressionen, Nervenzusammenbrüche und sogar Suizid-Gedanken“ gehabt haben.

Auf die Frage des RTL-Moderators, „Wieso eigentlich? Sind das die alten Dämonen?“, führte MontanaBlack detailliert aus: „Ich habe sowas vorher nie gehabt. Ich hätte diese Gedanken eher haben sollen, als ich in der Drogensucht war. Ich denke, das ist ein Teil aus der alten Vergangenheit, ein Teil aus dem neuen Druck.“ Somit scheint es so, dass der enorme Erfolg der letzten Jahre auf Twitch für MontanaBlack ziemlich schwer zu verarbeiten war. Der Druck von Außen wurde immer größer auf den Streamer – Marcel Eris konnte zum damaligen Zeitpunkt damit nicht umgehen.

MontanaBlack: Wegen seinem Twitch-Hype – Streamer hatte Suizid-Gedanken

Im Anschluss an die Aussage versucht MontanaBlack ein wenig zurückzurudern und stellt fest: „Ich hatte nie vor, mir irgendwas anzutun, umso erschreckender ist es, wenn der Kopf einem solche Gedanken gibt, wo man die gar nicht haben möchte.“ Derweil ist auch öffentlich geworden, dass ausgerechnet diese Suizid-Gedanken aufkamen, als sich MontanaBlack mit ca. 220 km/h auf der Autobahn befand. Eine sehr gefährliche Situation, vor allem mit diesen Gedanken im Kopf. Dennoch habe MontanaBlack hart an sich selbst gearbeitet und versucht nun „aus jeder Negativ-Phase, die man hat, etwas Positives für die nächste Negativ-Phase wieder mitzunehmen.

Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn ihr oder eine euch bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktiert bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111. Hilfe bietet auch der Sozialpsychiatrische Dienst unter 040 42804-2764. Weitere Infos findet ihr auf der Webseite https://www.hamburg.de/hamburg-nord/gesundheit/38586/sozialpsychiatrischer-dienst/.

Rubriklistenbild: © YouTube: stern TV

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
MontanaBlack: Pool-Action im Bikini - Twitch-Streamer fordert Eingreifen
MontanaBlack: Pool-Action im Bikini - Twitch-Streamer fordert Eingreifen
MontanaBlack: Pool-Action im Bikini - Twitch-Streamer fordert Eingreifen
Trymacs: Designs geklaut? Shitstorm um Modemarke des Twitch-Streamers
Trymacs: Designs geklaut? Shitstorm um Modemarke des Twitch-Streamers
Trymacs: Designs geklaut? Shitstorm um Modemarke des Twitch-Streamers
MontanaBlack: Tierquälerei? Experte des Twitch-Streamers kommt zu Wort
MontanaBlack: Tierquälerei? Experte des Twitch-Streamers kommt zu Wort
MontanaBlack: Tierquälerei? Experte des Twitch-Streamers kommt zu Wort

Kommentare