Kompletter Lockdown?

MontanaBlack: Streamer will kompletten Corona-Lockdown – Polizei soll durchgreifen

  • Michael Warczynski
    vonMichael Warczynski
    schließen

Scheinbar reichen dem Twitch-Streamer MontanaBlack die aktuellen Corona-Maßnahmen der Politik nicht aus. Zudem soll die Polizei nach seiner Meinung härter durchgreifen.

  • MontanaBlack ist bei seinen Zuschauern dafür bekannt, zu jedem Thema seine ehrliche Meinung preiszugeben (Alle MontanaBlack News).
  • In einem Video spricht der Streamer auf Twitch über einen möglichen Corona-Lockdown in Deutschland.
  • MontanaBlack fordert in Deutschland eine „Null-Toleranz-Politik“ der Polizei, um Coronagegner besser einzuschränken.

Buxtehude, DeutschlandMontanaBlack reagiert in seinem altbekannten Streaming-Zimmer immer wieder auf verschiedene Videos auf Twitch. Nun verleitet ein SpiegelTV-Video den 32-jährigen Streamer dazu, offen über einen möglichen Corona-Lockdown zu sprechen. In einem YouTube-Video macht Marcel Eris klar, dass er mehr Härte der Polizei in Deutschland befürworten würde.

Vollständiger NameMarcel Thomas Andreas Eris
Bekannt alsMontanaBlack
Geburtstag02. März 1988
GeburtsortBuxtehude
Abonnenten auf YouTube2.690.000 (Stand: 9. November 2020)
Follower auf Twitch3.104.201 (Stand: 9. November 2020)

MontanaBlack: Streamer äußert sich auf Twitch zu Corona-Lockdown

Seit dem 2. November 2020 sind neue Regelungen zum Coronavirus in Kraft getreten. Trotz hoher Infektionszahlen gibt es weiterhin keinen kompletten Corona-Lockdown, lediglich Gastronomien, Hotels und Fitnessstudios werden geschlossen. Schulen und Supermärkte dürfen hingegen weiterhin geöffnet bleiben. Auf YouTube zeigt ‚SpiegelTV‘ die Corona-Problematiken, die durch verschiedene Beschränkungen auf dem Hamburger Kiez verursacht werden. Auch MontanaBlack ist der Lockdown ein Dorn im Auge – der Streamer fordert: Ganz oder gar nicht.

MontanaBlack sollte für seine junge Community eigentlich ein Vorbild sein, jedoch spricht der Streamer lieber frei Schnauze. Marcel Eris äußert deshalb harte Kritik an den Entscheidungen der Bundesregierung. Auf Twitter beschwert sich der Streamer aus Buxtehude nun darüber, dass „alle Bereiche schließen, die gefühlt als einzige wie bekloppt Hygienekonzepte erarbeiten“. „Schulen“ dürfen jedoch weiterhin geöffnet bleiben, obwohl es „die Regierung versäumt“ haben soll „Konzepte zu erarbeiten“.

Mit Blick auf die aktuellen Corona-Zahlen in Deutschland könnte ein solches Statement von einer einflussreichen Person, wie MontanaBlack sehr gefährlich werden. Auch die Vorbildfunktion von Streamer-Kollege Knossi wurde wegen Glücksspiel-Livestreams auf Twitch vor Kurzem infrage gestellt. Deshalb scheint MontanaBlack seine Aussagen nun zu korrigieren und fordert sogar härtere Maßnahmen während eines Corona-Lockdowns.

MontanaBlack macht in seinem Livestream auf Twitch klar, dass er der Meinung sei, dass alle sich an die Corona-Beschränkungen der Regierung „halten sollten“. Der Streamer möchte, dass „alle an einem Strang ziehen“. Jedoch kann MontanaBlack viele Entscheidungen der Regierung nicht nachvollziehen, so sagt er: „Ich finde ehrlicherweise, man hätte richtig konsequent handeln müssen. [...] Wirklich mal einen kompletten Lockdown.“ Dem Streamer aus Buxtehude sei das derzeitige Ansteckungsrisiko weiterhin zu hoch, da er nicht glaubt, „dass das so Früchte trägt, wie wir uns das vorstellen.“

MontanaBlack: Streamer will Lockdown – er fordert mehr Härte der Polizei

Zu den Meinungen einiger Verschwörungstheoretiker, die meinen, dass die Beschränkungen dazu dienen sollen, dass viele Selbstständige mit Absicht pleitegehen, sagt MontanaBlack: „Wer so wirklich denkt, denkt aus meiner Sicht verkehrt. Ich denke schon, dass wir da ein ernsthaftes Problem haben mit dieser Corona-Scheisse.“

MontanaBlack: Streamer kein Freund von Polizeigewalt – fordert trotzdem mehr Härte

MontanaBlack findet, dass alle Menschen, die ihr altes Leben zurückhaben wollen, „Hand in Hand gehen“ sollten. Deshalb betitelt der Streamerdie Verschwörungstheoretiker“ als „Idioten“ und stellt klar: „Das sind die Leute, die dazu beitragen, dass die ganze Scheisse länger dauert.“ Deshalb fordert MontanaBlack härtere Maßnahmen der deutschen Polizei und sieht dabei die amerikanische Polizei als Vorbild.

MontanaBlack betitelt das Vorgehen vieler Personen und vor allem Corona-Gegner der Polizei gegenüber als „fürchterlich“. Der Streamer findet „es erschreckend, für die Polizei in Deutschland, was die sich gefallen lassen müssen.“ Deshalb würde MontanaBlack, welcher selbst eine kriminelle Vergangenheit hatte, sich „wünschen, dass Leute die nicht direkt hören, von der Polizei das zu spüren bekommen, was Leute in Amerika von der Polizei zu spüren bekommen.“ Der Streamer sieht dabei es dabei als sinnvoll, wenn „es in Deutschland in Richtung Null-Toleranz-Politik geht.“ Dadurch soll es der Polizei möglich gemacht werden, stärker durchzugreifen.

Rubriklistenbild: © dpa / Christoph Schmidt / Instagram: spontanablack (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mittelaltercamp von Knossi ohne MontanaBlack: Streamer-Bromance bröckelt
Mittelaltercamp von Knossi ohne MontanaBlack: Streamer-Bromance bröckelt
Mittelaltercamp von Knossi ohne MontanaBlack: Streamer-Bromance bröckelt
Amouranth: Drama um Bikini-Streams auf Twitch — Kaitlyn Siragusa steht in Kritik
Amouranth: Drama um Bikini-Streams auf Twitch — Kaitlyn Siragusa steht in Kritik
Amouranth: Drama um Bikini-Streams auf Twitch — Kaitlyn Siragusa steht in Kritik
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Knossi: Liebes-Aus mit Lia? Freundin rutscht Beziehungs-Patzer raus
Knossi: Liebes-Aus mit Lia? Freundin rutscht Beziehungs-Patzer raus
Knossi: Liebes-Aus mit Lia? Freundin rutscht Beziehungs-Patzer raus

Kommentare