1. ingame
  2. Gaming News
  3. Streaming

MontanaBlack: Streamer spielt sich in Rage – Eigener Vorsatz geht schief

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Josh Großmann

MontanaBlack klärt seine Fans darüber auf, dass Ausraster in Mario Kart „Gift“ seien. Kurz darauf wird der Twitch-Streamer mit bestem Timing selbst zum Schreihals.

Buxtehude – So manch einer hat schon Freundschaften durch Mario Kart verloren. Auch MontanaBlack ist sich im Klaren darüber, dass es nicht immer ohne den einen oder anderen Wutanfall geht. Als der Streamer seine Zuschauer*innen über die Probleme des Ragens aufklären will, wird er selbst zum Opfer und beleidigt Mario Kart aufs Übelste. Wir zeigen euch den Clip von Twitch.

Vollständiger NameMarcel Thomas Andreas Eris
Bekannt alsMontanaBlack
Geburtstag02. März 1988
GeburtsortBuxtehude, Niedersachsen
Follower auf Twitch4,363 Millionen (Stand Januar 2022)
Follower auf YouTube2,9 Millionen (Stand Januar 2022)

MontanaBlack: Mario Kart und Wutausbrüche – „Manchmal nicht so leicht, nicht zu ragen“

Was ist passiert? Derzeit ist MontanaBlack wieder voll im Mario Kart-Fieber. Auf Twitch präsentiert er seine Fahrkünste allein oder gegen Freunde. Als er in seinem Stream den Online-Modus bestreitet, philosophiert er über Wutausbrüche in Mario Kart. „Man darf nicht so viel ragen. Rage ist wirklich Gift in Mario Kart“, bringt er seinen Fans nahe, „und es ist auch manchmal nicht so leicht, nicht zu ragen“, fügt der fokussierte Streamer an. 

So sieht sein Verhängnis aus: Doch kurz nachdem er über die schädlichen Effekte der Rage gesprochen hat, ahnt er schon sein nahendes Verderben. Die Vermutung, dass sich ein blauer Panzer nährt, bestätigt sich binnen weniger Sekunden – und dann trifft ihn die volle Breitseite. Wer das ganze noch mal genießen möchte, der kann sich den Clip auf Twitch ansehen.

Mit dem Aufprall des blauen Panzers schlägt gleichzeitig ein Blitz ein – zwar dämpft das den Effekt des blauen Panzers leicht, aber dennoch trifft ihn der Blitz auf dem ersten Platz besonders hart. Desorientiert und geschrumpft versucht er wieder die Fahrt aufzunehmen. „Oh, das war ganz wichtig, digga, ganz wichtig“, bringt er mit genervtem Unterton heraus, bevor ihn der nächste Panzer – diesmal ein grüner – trifft. Er wird gerammt und mit dem Biss einer Piranha-Pflanze von der Strecke des Babyparks gedrückt. „Du wirst halt nicht für’s gute Fahren belohnt in diesem *********-Game“, schreit MontanaBlack vor laufender Kamera.

MontanaBlack: Rage oder kein Rage, das ist hier die Frage – Streamer schreit sich schon mal warm

Das Schlimmste an der Sache: Wie es in Mario Kart so üblich ist, trifft den Twitch-Streamer diese Katastrophe biblischen Ausmaßes erst in der letzten Runde. Somit landet er vollkommen unverdient auf dem sechsten Platz. Seine Wut ist zwar berechtigt, aber pure Situationskomik, wenn man bedenkt, dass er nur kurze Zeit über abfällig über Wutanfälle gesprochen hat. Aber vielleicht möchte sich MontanaBlack auch nur schon einmal vorbereiten. Falls ihr den Streamer lieber glücklich seht, dann schaut euch an, wie MontanaBlack eine seltene Karte in FIFA 22 zieht.

MontanaBlack nachdenklich daneben ein blauer Panzer aus Mario Kart
MontanaBlack über Mario Kart: „Rage ist Gift“ – Rastet 10 Sekunden später aus © dpa: Philipp Schulze/Nintendo (Montage)

Mario Kart-Turnier: Am Sonntag, dem 06. Februar, soll ein Mario Kart-Turnier in Flying Uwes Comeback-Stream stattfinden. Seit der Aufhebung des Twitch-Bans von Flying Uwe plant die Streamer-Legende einen passenden Wiedereinstieg. Ab 20:00 Uhr wollen sich MckyTV, Knossi, MontanaBlack, EliasN97, SidneyEwaka, MehdiDeluxe, Pain, SolutionPlayz und Flying Uwe selbst mit den furiosen Items aus Mario Kart 8 herumschlagen. Schaut also unbedingt bei Flying Uwe vorbei, wenn ihr wissen wollt, ob sich MontanaBlack dieses Mal zusammenreißen kann.

Auch interessant