Er kommt zurück

MontanaBlack: Zurück zum Ort der Schande – Streamer enthüllt Details zum Comeback

  • vonMichael Warczynski
    schließen

MontanaBlack ist noch immer auf Twitch gebannt. Doch nun gibt es Streamer die ersten Details zu seinem Comeback bekannt. Es geht zurück zum Ort der Schande.

  • MontanaBlack verhielt sich während seines Urlaubs auf Malta mehrfach abwertend gegenüber Frauen. (Streaming News)
  • Ein großer Shitstorm auf Twitter brachte Twitch dazu, den Streamer zu bannen.
  • Nun möchte Marcel Eris Reue zeigen und zum Ort der Schande zurückkehren.

Buxtehude, Deutschland – Am 24. September 2019 wurde MontanaBlack von Twitch mit einem Bann von 33 Tagen belegt. Dies erfuhr der Streamer während seines Urlaubs auf Malta, in dem er sich mehrfach moralisch fragwürdig gegenüber Frauen verhalten hatte. Marcel Eris möchte nun seine Aktionen vergessen machen und „verbrannte Erde verbuddeln“. Der Streamer aus Buxtehude kehrt nun zusammen mit Memo und ELoTRiX an den Ort der Schande zurück.

Vollständiger NameMarcel Thomas Andreas Eris
Bekannt alsMontanaBlack
Geburtstag02. März 1988
GeburtsortBuxtehude
Follower auf YouTube2.520.000 (Stand: 13. Mai 2020)
Follower auf Twitch2.560.425 (Stand: 13. Mai 2020)

MontanaBlack: Twitch belegt Streamer mit Bann für 33 Tage

MontanaBlack wurde vor einigen Wochen während seines Urlaubs auf Malta für 33 Tage von Twitch gesperrt. Vor allem frauenverachtende Handlungen und heimlich aufgenommene Fotos hatten diesen Bann zur Folge. Darauf folgte ein riesiger Shitstorm auf Twitter und die Streaming-Plattform Twitch musste reagieren. In einem Statement-Video auf YouTube hat sich der Millionenfach geklickte Streamer mittlerweile offiziell entschuldigt: „Auf eine Aktion folgt eine Reaktion. Die Aktion, war das, was ich im Stream gemacht habe. Die Reaktion war von den Leuten, dass es ihnen nicht gefallen hat.“

Der Shitstorm gegen MontanaBlack auf Twitter brach vor allem aus dem Grund aus, weil der Streamer aus Buxtehude auf dem Balkon seines Luxus-Zimmers in Malta eine wildfremde Frau am Pool fotografierte. Während er das tat, sagte Streamer MontanaBlack über die fremde Frau vor zehntausenden an Zuschauern: „Zeig mal bisschen Titte“. Auch Sätze wie: „Druck auf den Eiern hab ich schon ordentlich, Digga. Hier sind so viele schöne Frauen.“ fielen während seines Aufenthaltes auf Malta im Livestream.

In einem anderen Livestream auf Twitch, lief MontanaBlack dann mehreren Frauen hinterher und gab Stöhn-Geräusche von sich. Dabei filmte er erneut fremde Frauen und sagte: „Hier sind so viele hübsche Frauen, ist ja auch ein Kompliment, wenn man guckt.“

MontanaBlack: Reue nach Twitch Bann – Streamer kehrt zum Ort der Schande zurück

Die Twitch-Richtlinien lassen Streamer MontanaBlack während seines Bannes nun komplett von der Bildfläche verschwinden. Offiziell heißt es: „Jeder Versuch, eine Kontosperrung oder ein Chat-Verbot durch Verwendung anderer Konten, Identitäten, Persönlichkeiten oder Präsenz auf dem Konto eines anderen Benutzers zu umgehen, führt ebenfalls zu einer Sperre.“ Twitch sagt damit de facto, dass gebannte Streamer nicht einmal bei anderen Streamern namentlich genannt oder gezeigt werden dürfen.

MontanaBlack: Twitch-Streamer möchte in Malta „verbrannte Erde verbuddeln“

Seine fragwürdigen Aktionen im Urlaub möchte MontanaBlack nun erneut auf Malta vergessen machen. Auf Twitter postete der Streamer einen Tweet, in dem er ankündigte am 23. Oktober wieder von Hamburg nach Malta zu fliegen. Diesen zweiten Urlaub wird er erneut mit seinem besten Freund Memo bestreiten, begleiten werden die beiden dieses Mal aber auch der Twitch-Streamer ELoTRiX.

Der „erste Stream“ nach MontanaBlacks Bann wird somit direkt von Malta stattfinden, dort „wo alles begann“. Nach eigenen Aussagen über Twitter möchte Marcel Eris die verbrannte „Erde verbuddeln“. Ob der Streamer wirklich Reue zeigen wird oder ob es sich bei dem Ganzen nur um eine geschickte PR-Aktion von MontanaBlack handelt, werden Zuschauer dann wohl aber erst Ende Oktober erfahren.

Rubriklistenbild: © Philipp Schulze / Boris Roessler / dpa

Meistgelesen

Twitch Top 10: Was verdienen Streamer wie MontanaBlack, Knossi und Gronkh?
Twitch Top 10: Was verdienen Streamer wie MontanaBlack, Knossi und Gronkh?
Twitch Top 10: Was verdienen Streamer wie MontanaBlack, Knossi und Gronkh?
MontanaBlack: Twitch-Streamer schimpft über zu viel Haut auf Instagram
MontanaBlack: Twitch-Streamer schimpft über zu viel Haut auf Instagram
MontanaBlack: Twitch-Streamer schimpft über zu viel Haut auf Instagram
Unge: Von der Schippe gesprungen – Unwetter kostet YouTuber fast das Leben
Unge: Von der Schippe gesprungen – Unwetter kostet YouTuber fast das Leben
Unge: Von der Schippe gesprungen – Unwetter kostet YouTuber fast das Leben
MontanaBlack: Twitch-Streamer dreht Schmuddelfilm – mit stolzem Frauenfeind
MontanaBlack: Twitch-Streamer dreht Schmuddelfilm – mit stolzem Frauenfeind
MontanaBlack: Twitch-Streamer dreht Schmuddelfilm – mit stolzem Frauenfeind

Kommentare