War‘s das?

MontanaBlack: Bye bye Twitch? Wechselt er die Streaming-Plattform?

  • Adrienne Murawski
    vonAdrienne Murawski
    schließen

MontanaBlack ist der deutsche Streamer mit den meisten Subscribern auf Twitch. Doch nach einer Andeutung glauben Fans es könnte das Ende für ihn auf der Streaming-Plattform sein.

  • Der Streamer MontanaBlack hat sich dieses Jahr ein neues Haus gekauft.
  • Nun ist der Umzug beendet und Marcel Eris präsentiert stolz sein neues Gaming-Setup.
  • Im Stream macht MontanaBlack krasse Andeutungen – hat es sich ausgetwitcht?

Update vom 24. November 2020: Nachdem MontanaBlack mit seinem ersten Livestream aus seinem neuen Haus die Hype-Welle ordentlich ritt, folgte nun ein YouTube-Video. In diesem zeigt sich der Streamer zum ersten Mal auch auf der Video-Plattfrom aus seinem neuen Haus. Nach nicht einmal 24 Stunden erreichte der Reupload aus dem Livestream von MontanaBlack über 900.000 Views.

Vollständiger NameMarcel Thomas Andreas Eris
Bekannt alsMontanaBlack
Geburtstag02. März 1988
GeburtsortBuxtehude
Follower auf YouTube2.690.000 (Stand: 9. November 2020)
Follower auf Twitch3.104.201 (Stand: 9. November 2020)

MontanaBlack: Twitch-Streamer zeigt seinen fertigen Gaming-Raum im neuen Haus

Zu Beginn des Livestreams auf Twitch filmt eine Kamera aus der Vogelperspektive den Gaming-Raum von MontanaBlack ab. Künftig wird dies die Kamera sein, die den Streamer von hinten abfilmen wird. Insgesamt lässt sich diese um 360 Grad drehen und kann so den gesamten Raum einfangen. Außerdem befinden sich noch weitere Kameras im ganzen Zimmer des Streamers verteilt und können so weitere Aufnahmen von überall zeigen.

Später zeigte MontanaBlack auch die Frontansicht, die den Streamer abfilmt. Von dort aus sieht man das kleinere der beiden Aquarien im Haus des Streamers. Das Aquarium selbst hat auch eine eigene Kamera, die sich im Wasserbecken der Fische befindet. Über diesem Aquarium befinden sich zwei Bildschirme, die das Logo von MontanaBlack zeigen. Während der Vorstellung seiner Kameras machte Marcel Eris klar, dass er mit den jetzigen Einstellungen der Front-Kamera noch „nicht zufrieden“ ist.

MontanaBlack: Gaming-Setup im Keller voller Erfolg – doch düstere Aussichten für Twitch

Erstmeldung vom 24. November 2020: Buxtehude, Deutschland – Bereits im Mai 2020 verkündete der bekannte Twitch-Streamer Marcel Eris, dass er ein neues Haus gekauft habe und bedankte sich bei seinen Fans. Schließlich wäre der Kauf ohne sie nicht möglich gewesen. Jetzt stand der Umzug an und MontanaBlack zeigte nun sein komplett neu eingerichtetes Gaming-Setup im Keller seines neuen Hauses. Dabei gab er im Stream seinen Fans nicht nur private Einblicke, sondern auch Grund zur Sorge.

Langweilig wird es mit ihm sicher nie: Streamer MontanaBlack weiß, wie man seine Fans und Zuschauer unterhält. Nicht umsonst ist er mit über 3 Millionen Followern der erfolgreichste Twitch-Streamer Deutschlands. Leider unterhält Marcel Eris nicht nur mit seinen Streams, sondern des Öfteren auch mit negativen Schlagzeilen. Nachdem er bereits im September 2020 für frauenverachtende Kommentare für 33 Tage auf Twitch gebanned wurde, erhielt MontanaBlack im November bereits den nächsten Ban auf Twitch. Der Ban dauerte diesmal zwar nur drei und nicht 33 Tage an, trotzdem war der Streamer sichtlich vom Ban angefressen, denn er selbst konnte die Gründe dahinter nicht nachvollziehen.

Wenigstens konnte sich MontanaBlack während des Twitch-Bans ausreichend auf seinen Umzug und den Aufbau seines neuen Gaming-Setups konzentrieren. Da sich Marcel Eris ein neues Haus gekauft hat, musste der Streamer seinem legendären Setup Lebewohl sagen. Seine Follower konnten bereits den Abbau mitverfolgen, daher erscheint es nur logisch, dass sie auch das neue Gaming-Setup sofort zu sehen bekommen. Gesagt, getan: im ersten Stream nach seinem erneuten Twitch-Ban präsentiert MontanaBlack stolz sein Gaming-Zimmer, das nach eigenen Aussagen, über 200.000 Euro gekostet haben soll. Dort hat er zahlreiche Lichtpaneele, vier Bildschirme, ein enormes Aquarium, sowie mehrere Kameras aufgestellt, um beim Streamen aus mehreren Perspektiven filmen zu können.

MontanaBlack: Hängt er Twitch an den Nagel? Streamer macht krasse Andeutungen

In seinem ersten Live-Stream nach dem Twitch-Ban hat MontanaBlack nicht nur sein schickes neues Gaming-Setup präsentiert, das ihn vor einem riesigen Aquarium zeigt, sondern auch bedeutungsvolle Andeutungen bezüglich seiner Zukunft auf Twitch gemacht. So sagt der Streamer: „Dieser Twitch-Ban, dieser Dreitagesban, den ich jetzt bekommen habe, ist im Grunde eigentlich nur das Ende des Rattenschwanzes an dem viel mehr noch dranhängt und... diese Woche wird sich einiges entscheiden. Diese Woche wird sich einiges entscheiden und dann wollen wir weiterschauen.“

Nach dieser Aussage begannen die Fans natürlich sofort im Chat zu spekulieren. Wird MontanaBlack dauerhaft auf Twitch gebanned? Wechselt Marcel Eris nach den ganzen Schlamasseln womöglich die Plattform? Wo würde er dann in Zukunft streamen – auf YouTube oder vielleicht bei Facebook Gaming? Sicher ist wohl nur eines: zu Mixer kann MontanaBlack nicht wechseln, denn die Streaming-Plattform von Microsoft hat bereits im Juni 2020 den Dienst eingestellt. Wir halten euch auf dem Laufenden, ob MontanaBlack Twitch wirklich verlässt oder ob die Andeutungen nur Schall und Rauch sind.

Rubriklistenbild: © DC Entertainment/picture alliance/Philipp Schulze/dpa/YouTube

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack verkauft eigenes Handyspiel – doch outet sich als Mobile-Noob
MontanaBlack verkauft eigenes Handyspiel – doch outet sich als Mobile-Noob
MontanaBlack verkauft eigenes Handyspiel – doch outet sich als Mobile-Noob
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis

Kommentare