Bewertungen im Überblick

MontanaBlack: Handy-Spiel feiert Release – Kylo’s Befreiung spaltet Community

  • Michael Warczynski
    VonMichael Warczynski
    schließen

Das erste Handy-Spiel des Twitch-Streamers MontanaBlack hat nun seinen Release gefeiert. Doch Kylo’s Befreiung spaltet seine Community.

Buxtehude, Deutschland – Am 30. Juni 2021 erschien die Handy-App von MontanaBlack für alle IOS- und Android-Geräte. Das Spiel des Streamers hört auf den Namen „MontanaBlack – Kylo’s Befreiung“ und kann für 4,99 Euro heruntergeladen werden. Bereits vor dem Release gab es große Kritik am Handyspiel des berüchtigten Twitch-Badboys – selbst aus der eigenen Community. Da das Spiel nun einige Tage auf dem Markt ist, konnten die ersten Gamer sich bereits ihre eigene Meinung bilden. Hier findet ihr einige aussagekräftige Bewertungen und Rezensionen zum Spiel von MontanaBlack.

Name des SpielsMontanaBlack: Kylo's Befreiung
Release (Datum der Erstveröffentlichung)26. Juni 2021
PublisherMoonrunner GmbH
Serie-
PlattformeniOS, Android
EntwicklerMoonrunner GmbH
Genre2D Plattformer

MontanaBlack: Twitch-Streamer kündigt eigenes Spiel an – doch der Preis löst große Kritik aus

Im März des Jahres 2021 sprach MontanaBlack zum ersten Mal in der Öffentlichkeit über seine eigene Handyapp, die sich damals noch in der Entwicklungsphase befand. Wenige Monate später wurde sie nun veröffentlicht und ist für IOS- und Android-Nutzer frei verfügbar. In einiger Zeit soll das Spiel auch für den PC erscheinen, wie der Streamer aus Buxtehude vor kurzem selbst bekannt gegeben hat. Im Mobile Game selbst übernimmt die Community des 33-Jährigen die Rolle des Twitch-Stars und versucht mit allen Möglichkeiten, seinen Hund Kylo vor Bösewichten zu retten.

Die App von MontanaBlack hört auf den Namen „MontanaBlack – Kylo’s Befreiung“ und steht für 4,99 Euro zum Verkauf. Lange gab es wegen des hohen Preises für die MontanaBlack-App große Kritik am Streamer aus Buxtehude. Doch da das Spiel erst jetzt releast wurde, können sich erste Gamer nun eine komplette Meinung bilden. Während es Anfangs noch so schien, als ob sich ein Großteil der Community gegen den Download der App entscheiden würde, kommt es allem Anschein nach ganz anders. Viele Zuschauer:innen und Fans von MontanaBlack zeigen sich in ihren Wertungen zur Handy-App begeistert und bemängeln nur Kleinigkeiten.

MontanaBlack: Bewertungen und Rezensionen zum Spiel „Kylo’s Befreiung“ – so schneidet die App ab

Als MontanaBlack seinen Zuschauern erklärte, dass sein Spiel nicht Free2Play sein werde, brach eine große Diskussion aus. Denn laut vieler Fans sollen 4,99 Euro für eine Handy-App schlichtweg zu viel Geld sein. Dieser Preis soll laut dem Streamer jedoch nur zustande gekommen sein, da er für sein eigenes Spiel eine Vorzahlung leisten musste. Nach der Veröffentlichung am 30. Juni 2021 scheint sich die Meinung vieler Käufer jedoch schlagartig geändert zu haben. Im App Store erhält „MontanaBlack – Kylo’s Befreiung“ eine sagenhafte Bewertung von 4,3 von 5 Sternen, was in dieser Branche nicht als selbstverständlich gilt.

StoreBewertungDownloadsAltersbeschränkung
Apple App Store4,3/5 Sterne5000 +12 Jahre (USK)
Google Play Store4,2/5 SterneKeine Angaben6 Jahre (USK)

Unter den nützlichsten Bewertungen findet sich eine Rezension von Nutzer seronero99 wieder. Dieser legt in einem detaillierten Kommentar seine Meinung zum Spiel von MontanaBlack dar. Sein einziger Kritikpunkt ist hier nicht einmal der Preis, denn dieser scheint sich nach dem Spielen wohl doch rechtfertigen zu lassen. Der User bemängelt eher die Sprachausgabe der App. So soll es in den Kommentaren, die Marcel Eris als fiktiver Charakter von sich gibt, nur wenig Abwechslung geben. Zudem sei dem Gamer auch ein Bug im Spiel aufgefallen, was jedoch nicht unbedingt schlimm sei, da „MontanaBlack – Kylo’s Befreiung“ grade erst auf den Markt kam.

MontanaBlack: Spiel veröffentlicht – so gut schneidet Kylo‘s Befreiung bei Fans ab

Auch ein weiterer Nutzer namens tomiisch beschreibt ein ähnliches Problem. So soll die App während des Spielens immer wieder einfrieren. Ganz schlimm sei es nicht, da man diese einfach wieder schließen und neu starten kann. Trotzdem geben beide Tester eine insgesamt ziemlich beeindruckte Bewertung ab – beide geben 4 von 5 Sternen. Bei User T235i sieht die Meinung zu „MontanaBlack – Kylo’s Befreiung“ jedoch ganz anders aus. Denn als Überschrift seines eigenen Kommentars schreibt er bereits: „Enttäuschend“.

Seine negative Meinung gegenüber der Handy-App von MontanaBlack soll entstanden sein, da das Game „auf Dauer unfassbar langweilig“ sein und „absolut kein Suchtpotential“ haben soll. Denn laut dem User gibt es im Spiel nur 10 bis 15 Sprüche, was auf Dauer ziemlich eintönig wirkt. Außerdem beschreibt der Nutzer das Handling der App als „gewöhnungsbedürftig“ und stellt klar, dass er deutlich mehr erwartet hätte. Trotz dieser Rezension scheint das Feedback auf „MontanaBlack – Kylo’s Befreiung“ dennoch durchweg positiv auszufallen. Damit scheint die App wohl doch die vorerst negative Meinung vieler nach dem Release doch noch geändert zu haben.

Rubriklistenbild: © dpa / Philipp Schulze / AppStore (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

MontanaBlack und Kai Pflaume wollen Trymacs und Amar bei Teammates plätten
MontanaBlack und Kai Pflaume wollen Trymacs und Amar bei Teammates plätten
MontanaBlack und Kai Pflaume wollen Trymacs und Amar bei Teammates plätten
MontanaBlack: Neue Freundin im Twitch-Stream – Sie hat Montes Herz erobert
MontanaBlack: Neue Freundin im Twitch-Stream – Sie hat Montes Herz erobert
MontanaBlack: Neue Freundin im Twitch-Stream – Sie hat Montes Herz erobert
MontanaBlack: Memo geht auf YouTube ab — Ist es der berühmte Monte-Effekt?
MontanaBlack: Memo geht auf YouTube ab — Ist es der berühmte Monte-Effekt?
MontanaBlack: Memo geht auf YouTube ab — Ist es der berühmte Monte-Effekt?
MontanaBlack: Liebesglück mit neuer Freundin – Streamer stellt sich Fan-Fragen
MontanaBlack: Liebesglück mit neuer Freundin – Streamer stellt sich Fan-Fragen
MontanaBlack: Liebesglück mit neuer Freundin – Streamer stellt sich Fan-Fragen

Kommentare