Fans abgezogen!

MontanaBlack: Fans vom Streamer abgezockt – TikTok-Betrüger unterwegs

  • Michael Warczynski
    vonMichael Warczynski
    schließen

Nicht das erste Mal, dass die Reichweite des Twitch-Streamer MontanaBlack ausgenutzt wird. Doch jetzt trifft es seine Fans durch einen TikTok-Betrüger.

  • MontanaBlack ist eine der größten Persönlichkeiten für die deutsche Jugend und hat deshalb einen enormen Einfluss (Alle MontanaBlack News).
  • Nun versucht ein Betrüger auf TikTok vom Einfluss des Twitch-Streamers zu profitieren.
  • Der Betrüger gibt sich als Freund von MontanaBlack aus – und sammelt so mehrere hundert Euro an Spendengeldern.

Hamburg, Deutschland – Für die heutige Jugend ist MontanaBlack eine der einflussreichsten Persönlichkeiten in Deutschland. Aus diesem Grund kann der Streamer, den viele von Twitch kennen, auf eine große Community blicken. Doch nun versucht ein Betrüger am Hype von MontanaBlack mitzuverdienen. Auf TikTok versucht er junge Zuschauer des Streamers auszunutzen, indem er sich als Freund von Marcel Eris ausgibt.

Vollständiger NameMarcel Thomas Andreas Eris
Bekannt alsMontanaBlack
Geburtstag02. März 1988
GeburtsortBuxtehude
Follower auf YouTube2.690.000 (Stand: 9. November 2020)
Follower auf Twitch3.104.201 (Stand: 9. November 2020)

MontanaBlack: Betrüger gibt sich als Freund des Twitch-Streamers aus – Fans Spenden enorme Summen

MontanaBlack ist durch seinen großen Erfolg auf Twitch und YouTube eines der bekanntesten Gesichter in Deutschland. Vor allem junge Leute schauen sich den Content von MontanaBlack an und lassen den Streamer so zu einem Vorbild einer ganzen Generation werden. Auch wenn der Streamer klarstellt, nicht immer ein Vorbild für seine Zuschauer sein zu können bzw. wollen, muss er aufgrund seiner Internet-Präsenz wohl oder übel damit leben.

Da es offensichtlich ist, dass MontanaBlack einen enormen Einfluss auf junge Leute hat, versucht ein Betrüger nun davon zu profitieren. Auf TikTok veranstaltet dieser nämlich Livestreams, die das Gefühl vermitteln sollen, dass er ein guter Freund des Streamers aus Hamburg sei. Während der TikTok-Livestreams fragt er seine Zuschauer dann nach Geld, zum Beispiel für seinen Führerschein oder eine PS5, die erst vor Kurzem auf den Markt kam. Dabei bindet er verschiedene Sounds von MontanaBlack ein, die suggerieren, dass er MontanaBlack persönlich kennen würde. Die Livestreams auf TikTok sehen dann so aus:

Während der Livestreams auf TikTok wird der User von vielen als „Bettler“ und „Betrüger“ bezeichnet. Auch durch den Greenscreen im Hintergrund nehmen viele Fans an, dass sich der TikToker tatsächlich bei MontanaBlack Zuhause befindet. Denn dieser ermöglicht es ihm, das altbekannte Gaming-Zimmer des Twitch-Stars hinter sich einzublenden. In der Hoffnung einen Gruß von MontanaBlack zu erhalten, spendeten viele User dem Betrüger mehrere hundert Euro. Auch auf die Frage, ob der Betrügerbei Monte“ sei, antwortete dieser mit „Yes“:

Fast minütlich erwähnt der TikTok-Betrüger seinen Spendenlink über PayPal, um Zuschauer zu animieren, ihm Geld zu spenden. Deshalb erklärte auch TikTok-User @santamillion2 in einem Video, wie der Betrüger verschiedene Taktiken anwendet, um möglichst viel Geld zu erhalten. So soll dieser erst vor Kurzem zu Spenden für eine PS5 aufgerufen haben. Da er das dafür gesammelte Geld jedoch verloren habe, sammelte er ein zweites Mal Geld für eine neue Konsole von Sony. Und die dreiste Masche funktioniert.

MontanaBlack: Betrüger nutzt Reichweite von Twitch-Streamer aus

MontanaBlack: Betrüger droht Fans des Twitch-Streamers über Instagram

Bevor die beiden Accounts des Betrügers auf TikTok und Instagram gesperrt wurden, versuchte er offenbar einem User, der das Thema publik gemacht hatte, zu drohen. In seinen Direktnachrichten schrieb der MontanaBlack-Betrüger, dass seine Livestreams nur „Ironie“ seien und er die „Spenden“ schon zuvor eingenommen hätte. Den Ausschnitten diverser Livestreams zufolge, scheint sich diese Aussage jedoch nicht zu bewahrheiten. Die Verbindung zwischen MontanaBlack und den eingehenden Spenden sei offenkundig. Twitch-Star MontanaBlack selbst hat sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht zum Vorfall geäußert.

Im weiteren Verlauf des Chats forderte der TikTok-Betrüger den unbekannten User, neben einer Vielzahl von Beleidigungen, dazu auf, einen Anruf anzunehmen. Der Instagram-User, der das Video des Betrüger publik machte, schrieb, dass er es so lange nicht löschen würde, bis der Betrüger die versteuerten Einnahmen seiner Livestreams gezeigt habe. Derzeit sieht es so aus, als ob der TikToker Einnahmen über Spenden während seiner „Fake-Livestreams“ erzielt. Sollte er diese Einnahmen tatsächlich nicht versteuert haben, könnte es in nächster Zeit wohl nicht mehr so rosig für den Betrüger aussehen.

Rubriklistenbild: © Instagram: montanablack / tiktok (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Amouranth: Drama um Bikini-Streams auf Twitch — Kaitlyn Siragusa steht in Kritik
Amouranth: Drama um Bikini-Streams auf Twitch — Kaitlyn Siragusa steht in Kritik
Amouranth: Drama um Bikini-Streams auf Twitch — Kaitlyn Siragusa steht in Kritik
Knossi: Sehr junge Freundin – Fans denken es ist die Tochter des Streamers
Knossi: Sehr junge Freundin – Fans denken es ist die Tochter des Streamers
Knossi: Sehr junge Freundin – Fans denken es ist die Tochter des Streamers
Mittelaltercamp: Absage von MontanaBlack – Kontaktverlust zu Knossi
Mittelaltercamp: Absage von MontanaBlack – Kontaktverlust zu Knossi
Mittelaltercamp: Absage von MontanaBlack – Kontaktverlust zu Knossi
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft

Kommentare