Monte vs. Activision

MontanaBlack: "Da entwickeln die letzten ..." - Streamer rastet wegen Warzone aus

  • INGAME Redaktion
    vonINGAME Redaktion
    schließen

Streamer MontanaBlack hat seinen Emotionen zu Call of Duty Warzone freien Lauf gelassen. Dabei haben die Entwickler des Spiels richtig ihr Fett weg bekommen.

Buxtehude, Deutschland – Auch wenn MontanaBlack am liebsten Call of Duty Warzone im Stream spielt, hat der Streamer nun einiges zu den Machern zu sagen. Im Live-Stream äußert er sich zu den Verantwortlichen bei Activision und den zahlreichen Verbesserungen, die der Entwickler Infinity Ward vornehmen könnte.

Vollständiger Name

Marcel Thomas Andreas Eris

Bekannt als

MontanaBlack

Geburtstag

02. März 1988

Geburtsort

Buxtehude

Follower auf Twitch

2.528.565 (Stand: 04. Mai 2020)

MontanaBlack: Call of Duty Warzone in der Kritik – Streamer prangert Entwickler an

Mit seinen knapp 2,5 Millionen Followern auf Twitch und mehren Millionen Followern auf den sozialen Netzwerken, hat der Streamer Marcel Eris, alias MontanaBlack, ein mächtiges Sprachrohr. Dieses setzt er unter anderem dazu ein, als Naturfreund MontanaBlack gegen Müll vorzugehen. Ebenso setzt sich der Streamer gegen Rassismus ein

Doch nicht nur für einen guten Zweck kann sich der Streamer in den sozialen Netzwerken einsetzen. Nun klagt MonatanaBlack über eine seiner Lieblingsspiel-Reihen: Call of Duty, deren Entwickler Infinity Ward und hofft, mit seiner Stimme eine Veränderung im Spiel zu erreichen. In einem neuen Live-Stream zusammen mit dem YouTuber ELoTRiX und der Streamerin Regina, macht der Twitch-Streamer aus Buxtehude seinem Ärger Luft und klagt über die Probleme, welcher er mitCall of Duty Warzone und Modern Warfare hat (Alle Infos zum Streaming). 

Folgende Punkte kritisiert der Buxtehuder an Call of Duty Modern Warfare und dem Battle-Royale-Modus Warzone im Stream: 

  • Nachjoinen: Ein großes Problem sieht MontanaBlack in der Möglichkeit, einen anderen Spieler bei der Spielsuche zu verfolgen. So hatte er bereits in der Vergangenheit einen anderen Spieler blockiert, welcher ihm immer und immer wieder in sein Spiel bei Warzone gefolgt ist. Nachdem der Streamer den Stream-Sniper bereits geblockt hatte, ist die Person ihm trotzdem ins Spiel gefolgt. Dies ging angeblich sogar so weit, dass wenn MontanaBlack privat gespielt hatte, er immer wieder auf diese Person getroffen ist. So sagt MontanaBlack im Stream "10 Millionen Spieler in Europa auf der PlayStation und bei mir kommt irgendein H****sohn, der mich im Game abgefuckt hat vor 1,5 Monaten, immer noch in meine Lobby." 
  • Matchmaking: Das nächste große Problem sieht MontanaBlack im Matchmaking. Insbesondere trifft der Streamer immer häufiger auf viel stärkere Gegner und hat damit keine Chance, mal mehrere Runden hintereinander zu gewinnen. Für ihn nimmt dieser Faktor sehr viel Spaß aus dem Spiel.
  • Maps: Ein weiterer Kritikpunkt sind für MontanaBlack die Maps bei Call of Duty Modern Warfare. Diese sind für ihn nicht mehr so attraktiv wie früher. 
Stream-Sniper machen MontanaBlack bei Call of Duty Warzone nicht nur im Livestream das Leben schwer

Natürlich hebt der Streamer auch hervor, dass Call of Duty Modern Warfare und Warzone immer noch gute Spiele sind, welche auf einer guten Grundbasis auch viel Spaß machen. Dennoch ist MontanaBlack nicht der einzige, welcher schlecht über Activisions Entscheidungen denkt. Viele andere Spieler haben dieselben Probleme und pflichten dem Streamer bei. Für viele ist in den Spielen keine erkennbare Liebe zu finden, sondern eher das schnelle Geld von Activision. So schreibt ein YouTube-Account unter dem Video von MontanaBlack:  "Bei Mw3 auf dem PC steht einfach noch: ,,Bestellen Sie sich jetzt Call of Duty Ghosts vor." Da merkt man einfach, dass dieses Spiel von den Entwicklern einfach seit 7-8 Jahren nicht mehr angefasst wurde... "

Nun könnte es sein, dass der Streamer mit seinen Aussagen vielleicht den nötigen Schuss an Activision abgibt und diese mehr auf ihre Community hören. 

MontanaBlack: "Entwickler sind absolute Bots" – Streamer spricht Klartext Call of Duty Warzone

Doch nicht nur Kritik an den Spielen übt MontanaBlack im Live-Stream. Auch über Activision selbst beschwert sich der Streamer aus Buxtehude. „Ich hab das Gefühl, dass leider bei Activision in der Entwicklung von Warzone nur Familienväter mit am Start sind.“ Die Entwickler würden keine richtige Ahnung haben über das Spiel und Fans bei Wünschen und Vorschlägen allgemein im Stich lassen. Selbstverständlich meint der Twitch-Streamer, wenn er über Activision spricht, nicht nur den Publisher, sondern auch das beteiligte Studio Infinity Ward.

Activision-Mitarbeiter selbst würden gar nicht erst das Spiel zocken und könnten somit auch die Forderungen der Community nicht nachvollziehen. Insbesondere die deutschen Entwickler, Streamer und auch Fans der Serie hätten keine Stimme, um bei Activision gehört zu werden. 

Für ihn sind die Mitarbeiter und Entwickler dort "Bots".  Call of Duty Modern Warfare wäre nur gut für Spieler, die selbst erst grade mit dem Spiel angefangen haben aber sonst keinerlei Erfahrungen in Shootern haben. Für jahrelange Fans wirke das Spiel hingegen ernüchternd und man würde merken, dass Activision nur auf das schnelle Geld aus ist. Trotz aller Kritik gehört Call of Duty Warzone aktuell zu den meistgespielten Games auf dem Kanal von MontanaBlack. Dieser YouTube-Kanal könnte den berühmten PewDiePie jetzt vom Thron stoßen. Der YouTube-Star reagiert mit einer Kampfansage. Nun zeigt MontanaBlack seine Liebe zu Sammlerstücken und kauft ein teures Stück Musikgeschichte. Hat Streamer MontanaBlack die große Liebe gefunden. Ausgerechnet YouTuberin Regina Hixt hat ihm den Kopf verdreht. Nachdem Sony einen Livestream zur PlayStation 5 abgehalten hatte, outete sich der Streamer MontanaBlack als PS5-Fanboy. MonanaBlack macht nun vielleicht ein Burger Restaurant auf. MontanaBlack spricht nun auch mit Unge über die verschiedenen Streaming-Plattformen. Die zwei größten Streamer Deutschlands haben miteinander gesprochen und MontanaBlack bekam dabei wichtige Aktientipps von Unge.

Rubriklistenbild: © Phillipp Schulze / Activision 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

Kommentare