Doch kein Comeback?

MontanaBlack: Blutvergiftung? Verletzung gefährdet Twitch-Comeback

  • Michael Warczynski
    vonMichael Warczynski
    schließen

MontanaBlack kündigte seinen Fans einen Comeback-Livestream auf Twitch an. Doch nun scheint eine Verletzung die Planungen des Streamers in Gefahr zu bringen.

  • Aufgrund frauenverachtender Kommentare im Urlaub auf Malta wurde MontanaBlack auf Twitch gesperrt. (Alle MontanaBlack News).
  • Nun zieht sich MontanaBlack vor seinem Twitch-Comeback eine Verletzung zu.
  • Die Blutvergiftung des Streamer könnte sein Comeback auf Twitch möglicherweise verhindern.

Buxtehude, Deutschland – Für Dienstag, den 27. Oktober 2020, plant MontanaBlack sein Comeback auf Twitch. Nach mehrerer abwertender Kommentare gegenüber Frauen wurde der Streamer für 33 Tage auf Twitch gesperrt. Aus dem geplanten Comeback auf Twitch könnte nun jedoch nichts werden. Marcel Eris zeigt auf Instagram, dass er sich eine Verletzung zuzog.

Vollständiger NameMarcel Thomas Andreas Eris
Bekannt alsMontanaBlack
Geburtstag02. März 1988
GeburtsortBuxtehude
Follower auf YouTube2.520.000 (Stand: 13. Mai 2020)
Follower auf Twitch2.560.425 (Stand: 13. Mai 2020)

MontanaBlack: Streamer plant Twitch-Comeback am Dienstag

Am 27. Oktober 2020 ist Streamer MontanaBlack seit genau 33 Tagen von Twitch gebannt, weil er vom Balkon seines Luxus-Zimmers auf Malta eine wildfremde Frau am Pool fotografierte. Während der Streamer die Kamera auf die fremde Frau hielt, sagte er vor zehntausenden Zuschauern: „Zeig mal bisschen Titte“. Später sagte MontanaBlack in einem weiteren Stream: „Druck auf den Eiern hab ich schon ordentlich, Digga. Hier sind so viele schöne Frauen.“

Für diesen Fehltritt auf der Urlaubsinsel entschuldigte sich MontanaBlack bereits öffentlich. In einer Instagram-Story sagte Marcel Eris, wie der Streamer bürgerlich heißt: „Streaming ist mein Leben!“ Dennoch scheint MontanaBlack seine Leidenschaft nicht immer ganz ernst zu nehmen. So fällt der Buxtehuder immer wieder mit verachtenden Bemerkungen gegenüber Frauen auf. In der Vergangenheit kassierte der Streamer bereits Shitstorms, wegen Aussagen, wie: „Frauen sind wie Hunde“ oder „Feministinnen droppen Hass gegen Männer und kriegen Hass von Männern zurück“.

Am Dienstag möchte MontanaBlack seine Aktionen, wegen denen der Streamer auf Twitch gebannt ist, vergessen machen. So verkündete Marcel Eris bereits auf Twitter, dass er direkt wieder mit Livestreams auf Twitch beginnen möchte. Dazu heißt es: „Morgen gegen 22 Uhr sollte ich wieder Streamen können, also sehen wir uns dann wohl morgen in alter Frische gegen 22 Uhr <3“. Auch in einer Instagram-Story machte MontanaBlack klar: „Ich bin ziemlich aufgeregt“.

MontanaBlack: Verletzung könnte Twitch-Comeback verhindern

Trotz MontanaBlacks Vorfreude, endlich wieder streamen zu können, droht nun eine Verletzung, das große Wiedersehen auf Twitch zu überschatten Auf Instagram zeigt der Streamer seinen Fans, dass er sich an der rechten Hand verletzte. Zu der Verletzung an MontanaBlack Finger, sagt er: „Das nervt mich hier übelst“. Der Streamer vermutet, dass sich eine frühere Wunde am Finger entzündet habe. Dass sich daraus eine waschechte Blutvergiftung entwickelt, ist nicht auszuschließen.

Zu seiner Verletzung postete MontanaBlack noch einige Bilder mit der Unterschrift: „Finger sieht nicht gut aus“. Doch ein Arzttermin bleibt dem Twitch-Star wohl vorerst verwehrt. Er habe bereits nach einer Behandlung gefragt, doch wurde offenbar abgelehnt. Gerade eine Verletzung am Finger könnte für den Streamer und passionierten Gamer jedoch fatal sein. Schließlich plant der 32-Jährige, sich zum Wiedereinstieg in Call of Duty Warzone und Fortnite auszutoben – beides kompetitive Spiele, die mit Handicap nur halb so viel Spaß machen. .

MontanaBlack: Nach Twitch-Bann – Verletzung könnte das Comeback verhindern

Dennoch können seine Fans sich weiterhin berechtigte Hoffnungen auf ein Comeback ihres Idols machen. Denn laut MontanaBlack wird der Streamer alles dafür tun, um diesen Livestream zu starten. Ein „Wunderheilkraut“ von seinem Freund Holle soll dem Streamer ein gescheitertes Comeback ersparen. Jedoch sieht MontanaBlack bei seiner Verletzung auch Positives, so kommentiert der Streamer seinen angeschwollenen Finger lachend: „Hätte ich eine Freundin, die würde sich heute Nacht freuen.“

Rubriklistenbild: © dpa / Peter Komka / Instagram: spontanablack / wikipedia (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mittelaltercamp von Knossi ohne MontanaBlack: Streamer-Bromance bröckelt
Mittelaltercamp von Knossi ohne MontanaBlack: Streamer-Bromance bröckelt
Mittelaltercamp von Knossi ohne MontanaBlack: Streamer-Bromance bröckelt
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Knossi: Liebes-Aus mit Lia? Freundin rutscht Beziehungs-Patzer raus
Knossi: Liebes-Aus mit Lia? Freundin rutscht Beziehungs-Patzer raus
Knossi: Liebes-Aus mit Lia? Freundin rutscht Beziehungs-Patzer raus
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft

Kommentare