Helium und Eisen

MontanaBlack: Streamer vergleicht Bier und Cannabis – Fans halten dagegen

  • Josh Großmann
    VonJosh Großmann
    schließen

Streamer MontanaBlack hat auf Twitch über die Legalisierung von Cannabis gesprochen. Sein Vergleich von Cannabis mit Bier wirft bei so manchem Fan Fragen auf.

Buxtehude – Derzeit wird viel über die Legalisierung von Cannabis berichtet. Die Ampel-Koalition möchte die Droge legal machen und auch MontanaBlack hat davon Wind bekommen. Auf Twitch spricht der Streamer das viel gefragte Thema an und vertritt eine ganz klare Meinung. Doch ein Vergleich zwischen Bier und Cannabis stößt im Twitch-Chat auf Unverständnis.

Vollständiger NameMarcel Eris
Bekannt alsMontanaBlack
Geburtstag02. März 1988
GeburtsortBuxtehude, Niedersachsen
Follower auf YouTube2,9 Millionen (Stand: November 2021)
Follower auf Twitch4,209 Millionen (Stand: November 2021)

MontanaBlack: Seine Meinung zur Cannabis-Legalisierung – „Ich vertraue einfach der Politik nicht“

Was ist passiert? Mit der diskutierten Cannabis-Legalisierung teilt MontanaBlack seine Meinung mit den Fans. Der Twitch-Streamer hat eine klare Meinung zum Thema, aber sieht noch ein Problem in der Meldung, die sich viele seiner Fans seit Jahren wünschen. Dabei zieht er einen umstrittenen Vergleich, der Fragen bei Fans aufwirft. Schon in der Vergangenheit brachte MontanaBlack einen Vergleich zwischen Frauen und Hunden, der Fans sauer machte.

Seine Meinung: Er würde nicht nur Cannabis freigeben, sondern auch alle anderen Drogen legal machen, um den Markt unter Kontrolle zu bringen. So sehr er sich die Legalisierung auch wünscht, hat er noch kein Vertrauen in die Politik und glaubt es erst, „wenn’s hart auf hart am Start“ sei. Für ihn gehört Cannabis zum Leben und der Gesellschaft dazu und auch ohne Legalisierung würden genug Leute kiffen.

MontanaBlack über Cannabis-Legalisierung: Bier-Vergleich stößt Fans sauer auf

Besonders interessant findet MontanaBlack, wie die Regierung mit den Anpassungen an die Gesetze rund um den Führerschein umgehen wird. Für den Twitch-Streamer sei es unverständlich, dass jemand, der einen Joint am Abend raucht, am nächsten Tag noch seinen Führerschein verlieren kann. Er vertritt die Meinung, dass das Fahren unter dem Einfluss von CBD nicht schlimm sei und er ist gespannt, wie die Politik dieses Problem angehen wird.

MontanaBlack: Cannabis und Alkohol – Vergleich mit Bier wirft Fragen bei Fans auf

Cannabis und Alkohol: MontanaBlack ist sich sicher, dass noch nie ein Mensch aufgrund des Cannabis-Wirkstoffs THC gestorben sei. Für ihn sei es Wahnsinn, dass ein 18-Jähriger eine Flasche Wodka kaufen kann und durch den einmaligen Konsum an einer Alkoholvergiftung stirbt.

„Stell einfach mal jemanden, der jeden Tag einen Joint raucht und jemanden, der jeden Tag eine Flasche Wodka trinkt, nebeneinander und du wirst sehen, dass Alkohol das absolute Teufelszeug ist.“

MontanaBlack auf Twitch

Um diesen Vergleich geht es: Mit dem Bezug zum Alkohol bringt MontanaBlack einen Vergleich zu Bier. Während Cannabis eine von „Mutter Natur“ geschenkte Pflanze sei, die nicht weiterverarbeitet werden müsse, soll Bier mit Chemikalien hergestellt werden. Auf den Hinweis, dass Bier mit Hefe gemacht wird, entgegnet MontanaBlack: „Trotzdem wird Hefe in einem chemischen Prozess zu Bier umgewandelt.“ Auf YouTube kann man sich den ganzen Clip von MontanaBlack ansehen. Bei der Frankfurter Rundschau wird das Suchtpotenzial von Cannabis und Alkohol miteinander verglichen*.

Das sagen die Fans: Auch wenn bis dahin die meisten Fans derselben Meinung wie MontanaBlack waren, finden einige Zuschauer:innen in seinem Chat den Vergleich nicht besonders gut. Alkohol sei auch Natur und nicht alles, was die Natur dem Menschen gibt, auch gesund. Zusätzlich werfen ihm einige Doppelmoral vor, da MontanaBlack im Stream regelmäßig Zigaretten raucht und sich über die Schädlichkeit von Alkohol auslässt. Regelmäßig schafft MontanaBlack es, mit Vergleichen seine Fans zur Diskussion anzuregen. Zuletzt brachte MontanaBlack einen unanständigen Vergleich zu TV Total.

MontanaBlack: Fans sehen seine Aussagen zu Cannabis und Alkohol kritisch

Viele Fans von MontanaBlack sehen seine Aussagen zu Cannabis und Alkohol sehr kritisch. Viele führen an, dass er den Alkoholkonsum negativ sieht und auf die Suchtgefahr hinweist, selber jedoch sehr viel Zigaretten im Stream raucht und auch häufig Casinos besucht. Zigaretten und Casino- beziehungsweise Glücksspiele können ebenfalls süchtig machen. Einer seiner Zuschauer dreamhacker schreibt: „Monte: am besten so wie ich gar nichts nehmen. Auch Monte: raucht Zigaretten (und hat eine Glücksspielsucht).

An diesem Punkt kann man sicherlich einmal den sehr schlauen Satz des Arztes Paracelsus anführen, der schon im 14. Jahrhundert sagte: „Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift sei.“ Insofern sollte man bei allen Dingen einfach darauf achten, dass man ein gesundes Maß findet, oder was meint ihr? *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © dpa: Philip Schulze/Twitch/Unsplash

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare