Ehrenmann-Aktion

MontanaBlack: Twitch-Streamer kauft Kumpel aus Drogen-Zeit aus Gefängnis frei

  • vonMichael Warczynski
    schließen

MontanaBlack wurde von einem alten Kumpel aus Drogen-Zeiten um Hilfe gebeten. Prompt kaufte der Twitch-Streamer seinen Freund aus dem Knast frei.

  • MontanaBlack blickt auf eine schwere Jugend als drogensüchtiger Junkie zurück (Alle MontanaBlack News).
  • Aufgrund vieler Straftaten als Jugendlicher hätte der heutige Twitch-Streamer eventuell selbst in den Knast gemusst.
  • Wegen seiner schlimmen Erfahrungen hilft MontanaBlack nun einem ehemaligen Junkie-Kumpel – er holt ihn aus dem Knast.

Hamburg, Deutschland – In seiner Jugend durchlebte MontanaBlack viele harte Schicksalsschläge. Diese wurden vor allem durch seine starke Drogensucht ausgelöst. Um sich neue Drogen zu finanzieren, wurde der heutige Twitch-Streamer zur damaligen Zeit auch zu mehreren Straftaten verleitet. Jedoch schaffte es Marcel Eris, dank YouTube, seiner Krisenzeit zu entfliehen, ganz im Gegenteil zu einem alten Junkie-Kumpel. Dieser soll sich weiterhin auf der schiefen Bahn befinden und musste deshalb nun auch ins Gefängnis. MontanaBlack versprach sich jedoch selbst ihn da wieder herauszuholen – für seine Rettungsaktion wird er nun gefeiert.

Vollständiger NameMarcel Thomas Andreas Eris
Bekannt alsMontanaBlack
Geburtstag02. März 1988
GeburtsortBuxtehude
Follower auf YouTube2.690.000 (Stand: 9. November 2020)
Follower auf Twitch3.104.201 (Stand: 9. November 2020)

MontanaBlack: Twitch-Streamer holt Junkie-Freund aus dem Knast – hätte auch ihn treffen können

MontanaBlack und seine schwere Jugend sind für den 32-Jährigen längst keine Tabu-Themen mehr. Offen spricht er über seine Vergangenheit. Denn vor einigen Jahren ist der heutige Twitch-Streamer noch ein Drogenjunkie ohne Perspektive gewesen. Dank seiner Leidenschaft zum Streaming hat sich sein Leben jedoch komplett verändert. Wäre er damals nicht von seinem Suchtproblem weggekommen, würde er aufgrund mehrerer Straftaten wohl im Gefängnis sitzen.

In einer Story auf Instagram gibt MontanaBlack nun bekannt, dass ein ehemaliger Junkie-Kumpel seinerseits im Knast sitzen würde. Dieser sei festgenommen worden, da bereits zwei Haftbefehle gegen ihn vorliegen würden. Dank einer finanziellen Hilfe von MontanaBlack konnte der Streamer ihn jedoch freikaufen, weshalb sich der unbenannte Freund nun wieder auf freiem Fuß bewegen kann. Marcel Eris selbst stellte im weiteren Verlauf seiner Instagram-Story noch klar, dass YouTube ihm „den Arsch gerettet“ hat. Reflektiert stellte der 32-Jährige fest: „Könnte sonst auch mein Arsch in der Zelle sein.“

MontanaBlack: Streamer holt Junkie-Kumpel aus dem Knast – „hätte auch mich treffen können“

MontanaBlack: Twitch-Streamer berichtet über Rettungsaktion – deshalb hilft er einem Junkie

In einem Livestream vom 5. Januar machte MontanaBlack klar, dass er einen Kumpel habe, der „nicht mit beiden Beinen im Leben“ steht. Vor allem finanzielle Probleme sollen den Freund in eine aktuell eher schwierige Lage gebracht haben. Wegen einiger Schufa-Einträge könne der Junkie-Freund von MontanaBlack trotz fester Arbeit keine Wohnung bekommen, weshalb dieser seit 2017 im Wald schläft. Mehrere Monate soll Marcel Eris nichts mehr von seinem damaligen Freund gehört haben, bis dieser sich schließlich wegen eines Problems meldete.

Der Freund von MontanaBlack machte dem Streamer klar, dass sein Handy kaputt gewesen ist und er sich somit nicht melden konnte. Wenig später klärte er Marcel Eris über neue Probleme auf, die ihm das Ordnungsamt nun gemacht haben soll. Diese entstanden offenbar aufgrund neuer Besitzer des Waldgrundstücks, auf dem der Freund des Twitch-Stars zelten und leben würde.

Die neuen Besitzer des Grundstücks wollten ihn dort nicht dulden, weshalb im Anschluss die Polizei verständigt wurde. Daraufhin stellen diese fest, dass gegen den Kumpel des Streamers noch zwei Haftbefehle vorliegen würden, deshalb wurde er mit auf die Wache genommen. Zuvor habe er noch versucht, den Beamten zu entkommen, jedoch ohne Erfolg. Laut MontanaBlack soll sein Freund etwa vier Gramm Marihuana bei sich getragen haben, die er bei seiner Festnahme versucht herunterzuschlucken.

Da MontanaBlack seinen „alten Kollegen“ nicht im Knast haben wollte, fühlte er sich dazu berufen, ihm zu helfen. Aufgrund seiner finanziell enorm guten Lage, welche MontanaBlack vor allem seinen YouTube-Einnahmen zu verdanken hat, konnte der Streamer aus Hamburg seinen Freund freikaufen. Nach einem Spaziergang bot Marcel Eris seinem Freund dann an, in seine alte Streaming-Wohnung einzuziehen, da er diese trotz neuem Haus noch nicht gekündigt habe.

Rubriklistenbild: © dpa / Werner Baum / dpa / Philipp Schulze (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Knossi: „Ehekrise“ mit MontanaBlack – Gemeinsamer Auftritt auf Twitch artet aus
Knossi: „Ehekrise“ mit MontanaBlack – Gemeinsamer Auftritt auf Twitch artet aus
Knossi: „Ehekrise“ mit MontanaBlack – Gemeinsamer Auftritt auf Twitch artet aus
MontanaBlack: Beef um Rust-Server — Streamer wird nach Skandal ausgeschlossen
MontanaBlack: Beef um Rust-Server — Streamer wird nach Skandal ausgeschlossen
MontanaBlack: Beef um Rust-Server — Streamer wird nach Skandal ausgeschlossen
MontanaBlack: Beef auf Twitch eskaliert – Streamer ätzt gegen eigenen Cutter
MontanaBlack: Beef auf Twitch eskaliert – Streamer ätzt gegen eigenen Cutter
MontanaBlack: Beef auf Twitch eskaliert – Streamer ätzt gegen eigenen Cutter
Twitch: Viertelmillion geschenkt – Streamer beschert seinem Vater große Überraschung
Twitch: Viertelmillion geschenkt – Streamer beschert seinem Vater große Überraschung
Twitch: Viertelmillion geschenkt – Streamer beschert seinem Vater große Überraschung

Kommentare