„Neid ist eine Todsünde“

MontanaBlack: Warnung an Streamer Tanzverbot – „Wirst Dich verbrennen“

  • Josh Großmann
    VonJosh Großmann
    schließen

Aktuell gibt es einen Streit zwischen Twitch-Streamer MontanaBlack und Tanzverbot. Nun spricht Monte eine deutliche Warnung aus.

Berlin – Diesmal geht es nicht um GTA RP. Was als kleines Statement zum Hype ums Roleplay auf Twitch angefangen hat, entwickelt sich nun zu einem neuen Beef zwischen Tanzverbot und MontanaBlack. Obwohl Deutschlands größter Twitch-Streamerkein böses Blut“ wollte, eskaliert die Situation zu einem Streit. Tanzverbot meldet sich in einem neuen Video auf YouTube zu Wort und macht seinem Ärger über MontanaBlack Luft.

Vollständiger NameKilian Roberto Heinrich
Bekannt alsTANZVERBOT
Geburtstag08. Februar 1997
GeburtsortBerlin
Follower auf Twitch518.523 (Stand Oktober 2021)
Follower auf YouTube1.100.000 (Stand Oktober 2021)

Tanzverbot: Beef mit MontanaBlack – Statement zu GTA RP nimmt neue Ausmaße an

Was ist passiert? Nach Tanzverbots Statement zur GTA RP-Szene haben einige Streamer darauf reagiert. Tanzverbot hat sich mittlerweile bei RealBazzi und xRohat entschuldigt und bewundert die „neutralen Reaktionen“. Doch MontanaBlacks Reaktion auf sein Statement hat Tanzverbot so getriggert, dass er ein neues Video gemacht hat, in dem er Deutschlands größtem Streamer die Meinung geigt.

Tanzverbot vs. MontanaBlack: Casino, Neid, Fame – „Als ob ich alles dir zu verdanken hab“

Die Vorgeschichte: In der Vergangenheit sind MontanaBlack und Tanzverbot wegen Casino-Streams aneinander geraten. Es gab sogar eine Debatte auf Twitch, bei der laut Tanzverbot „ganz Twitch- und YouTube-Deutschland“ zugesehen habe. Jedoch wurde die Diskussion nie in Gänze hochgeladen und auch kleinere Abschnitte wurden schnell wieder gelöscht. Für Tanzverbot ist sicher, dass MontanaBlack dahintersteckt.

Tanzverbot: Das sagt er über MontanaBlack – „Du wirst dich daran noch verbrennen“

Neues Statement: Tanzverbot unterstellt MontanaBlack, dass er sich sein Statement so oder so angesehen hätte. Monte „macht keine Abstimmung“, sondern entscheidet einfach, wie es ihm am besten passt – genau wie bei der Casino-Debatte. Als MontanaBlack in seiner Reaktion seinen Casino-Besuch mit Rohat verteidigt, reicht es Tanzverbot und er spricht wieder über die Debatte zu Casino-Streams, in der Monte keine Argumente gehabt haben soll und deswegen den Upload verhindert habe.

„Er weiß, er hat Müll geredet. Er hat wirklich Schwachsinn erzählt und er weiß: […] das funktioniert einfach nicht – dieses Casino-Thema. […] Kein Mensch kann sowas mit Herz befürworten.“

Tanzverbot auf YouTube

Tanzverbot ist absolut erschüttert darüber, wie MontanaBlack mit dem Casino-Thema und seinem Geld umgeht. „Du wirst dich daran noch verbrennen“, meint Tanzverbot, auch wenn er MontanaBlack das nicht wünscht; er sei ein „Gönner“. Er vertritt eine bodenständige Meinung zum Geld und versteht nicht, wie jemand mit „nur“ 400 Euro ins Casino gehen kann, ohne daran etwas Falsches zu erkennen – besonders, wenn man an die Vergangenheit von MontanaBlack denkt.

„Du hast auf der Straße gelebt wie ein Obdachloser. Du hast beide Seiten kennengelernt. Du warst extrem arm; jetzt bist du extrem reich. Wieso hast du den völligen Bezug zum Leben verloren? Das kann doch nicht sein.“

Tanzverbot auf YouTube

Tanzverbot: MontanaBlack soll ihn großgemacht haben – „Als ob ich dir alles zu verdanken hab“

Neid und Fame: Für Tanzverbot ist es irrsinnig, dass ihm Monte „Neid“ unterstellt. Er müsse auf nichts neidisch sein, da seine Community zu ihm hält, auch wenn er längere Pausen macht oder kontroverse Meinungen äußert. Vor YouTube sei Tanzverbot ein neidischer Mensch gewesen, aber nun lebt er seinen Traum.

MontanaBlack erwähnte beiläufig in seiner Reaktion, dass Tanzverbot ohne ihn ein Niemand wäre und er seinen Hype nie genutzt hätte. Das geht Tanzverbot besonders nahe. Er ist sich sicher, dass er nur „5%“ MontanaBlack zu verdanken habe und seine 300 Millionen Aufrufe durch seine eigene Art bekommen hat. Die „Arroganz und Dreistigkeit“ von MontanaBlack macht ihm sichtlich zu schaffen.

„Als ob ich alles dir zu verdanken hab – so ein Schwachsinn. Du hast mir nichts gegönnt. Du hättest dir gewünscht, dass mein Account gelöscht werden würde.“

Tanzverbot auf YouTube

Nur einem dankt er: Tanzverbot gibt zu, dass er in der Vergangenheit „komisch“ und „isoliert“ war, jedoch steht er zu seinen Videos und den Meinungen, die er vertreten hat. Er sieht seinen Einfluss auf der Plattform und sich sicher, dass die Leute auf „Abonnieren“ geklickt haben, weil er sie unterhalten hat. Dem einzigen, dem er etwas zu verdanken habe, sei Unge. Während Tanzverbots Besuch bei Unge auf Madeira hat ihn der Streamer aus einer schwierigen Situation herausgeholt und erst seit dem ist er so glücklich wie jetzt.

MontanaBlack hat in seinem Twitch-Stream bestätigt, dass er seine Reaktion zu Tanzverbots Statement auf YouTube hochladen wird. Bisher scheint es aber so, als wenn mehr Zuschauer:innen auf der Seite von Tanzverbot stehen, so MontanaBlack. Das sei ihm aber egal und für ihn ist der Beef gegessen, nachdem seine Reaktion online ist.

Rubriklistenbild: © YouTube: Tanzverbot/dpa: Philipp Schulze

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare