1. ingame
  2. Gaming News
  3. Streaming

MrBeast: zieht der erfolgreiche YouTuber seine Fans mit miesem Trick ab?

Erstellt:

Von: Henrik Janssen

MrBeast gilt als Vorzeige-YouTuber, doch Stimmen werden immer lauter, die behaupten, seine Gewinnspiele wären reinster Betrug und Abzocke seiner jungen Fans.

Kansas, USA - Der amerikanische YouTuber MrBeast ist auf den besten Weg der erfolgreichste YouTuber der Welt zu werden. Nicht mehr viel fehlt, dann hat MrBeast sein großes Vorbild PewDiePie auf YouTube eingeholt. Momentan machen jedoch Gerüchte die Runde, welche MrBeast in einem schlechten Licht dastehen lassen. So soll der YouTuber angeblich das Gewinnspiel seines neusten Produktes manipuliert haben. Seine noch jungen Fans hätten angeblich keinerlei Chance auf den Hauptpreis. Nun wurde ein offizielles Statement veröffentlicht.

Vollständiger NameJames Steven Donaldson
Bekannt alsMrBeast
Geburtstag7. Mai 1998
GeburtsortKansas, USA
Follower auf YouTube81,9 Millionen (Stand: November 2021)
Kanalaufrufe13,6 Milliarden (Stand: November 2021)

MrBeast: YouTuber schafft sich zweites Standbein – Neue Schokolade wird mit unglaublichem Gewinnspiel beworben

Schokolade und Burger von MrBeast: Wer sich in den vergangenen Wochen auf YouTuber herumgetrieben hat, wird um den Namen MrBeast nicht herumgekommen sein. Der 23-jährige Amerikaner sorgt mit seinen aberwitzigen Video-Ideen auf der ganzen Welt für Furore. Erst vor kurzem stellte er den Netflix Squid Game im echten Leben nach und gab für die Produktion ein Vermögen aus.

YouTube-Videos sind für MrBeast nicht die einzige Einnahmequelle. Schon seit geraumer Zeit ist der YouTuber auch in der Gastronomie tätig. So gründete er mit BeastBurgers seine eigene Fast-Food-Kette in den USA, welche durchaus erfolgreich läuft. Sein neustes Experiment könnte jedoch in einem Fiasko enden. MrBeast verkauft nun Schokolade.

MrBeast: Charly und die Schokoladenfabrik als Vorbild – Chance auf eine Million US-Dollar dank Schokoriegel-Gewinnspiel

Feastables sind MrBeasts neuste Kreation: MrBeast scheint in seiner Jugend Charly und die Schokoladenfabrik gesehen zu haben. Andernfalls ist seine neuste Kreation nicht zu verstehen. In dem Film erhalten einige auserwählte Kinder ein goldenes Ticket. Sie gewinnen eine Reise zur Schokoladenfabrik. Auch MrBeasts Feastables sind mit einem Gewinnspiel verknüpft.

MrBeast Preisgeld
MrBeast: zieht der erfolgreiche YouTuber seine Fans mit miesem Trick ab? © Instagram: MrBeast

Jedem Schokoriegel von MrBeast liegt ein Code bei. Diesen kann man online einlösen und mit etwas Glück Preise gewinnen, die insgesamt einen Wert von einer Million US-Dollar haben sollen. Dem Willy Wonka der Neuzeit werden nun jedoch schwere Vorwürfe gemacht. So soll das Gewinnspiel der Feastables absichtlich manipuliert sein.

Die Vorwürfe entstanden durch mehrere Käufer der Schokoriegel, welche sich über mehrere Nieten nacheinander beschwerten. Auch verschiedene YouTuber gingen beim neusten Gewinnspiel leer aus. Zieht MrBeast seine Fans mit dem Gewinnspiel etwa das Geld aus den Taschen? Dies verneint zumindest Ben Accot, Head of Product bei Feastables.

Doch keine Abzocke? Accot beteuerte die Echtheit des Gewinnspieles von MrBeast und nannte einige Zahlen. So seien bislang 436.000 US-Dollar an Preisen an über 35.000 Personen ausgeschüttet worden. Die Preise des Gewinnspiels erstrecken sich über MrBeast Merchandise, zu Dr. Dre-Kophörer oder 10.000 US-Dollar in bar. Doch warum erhalten so viele Käufer keine Gewinne?

Auch auf diese Frage gibt es in dem Statement von Ben Accot eine Antwort. Aufgrund der schieren Masse an Produkten, kann es den Anschein machen, es gäbe keine Gewinne. Die Wahrheit sei jedoch, dass die Preise im Verhältnis einfach selten sind. Jeder Code habe eine Wahrscheinlichkeit von 17 % einen Preis abzustauben. Der YouTuber MrBeast hat sich zu den Vorwürfen bislang nicht geäußert. Dass MrBeast in seiner Karriere nicht nur auf das Geld guckt, hat er bereits mit seinem Charity-YouTube-Kanal bewiesen.

Auch interessant