1. ingame
  2. Gaming News
  3. Streaming

Orangemorange: Twitch-Streamer macht vor neuem Casino-Verbot nochmal Kasse

Erstellt:

Von: Aileen Udowenko

Orangemorange wird vermutlich bald vom Casino-Streaming-Verbot auf Twitch betroffen sein. Kevin Bongers aus Hamburg sahnt jedoch vorher nochmal richtig ab.

Hamburg – Nach der riesigen Debatte um den Umgang mit Glücksspiel auf Twitch, entschloss sich die Streaming-Plattform jetzt dafür, Casino-Content drastisch einzuschränken. Auch deutsche Casino-Streamer wie Orangemorange sind von dem Verbot getroffen und müssen ihre Follower in Zukunft wohl etwas anders unterhalten. Doch die letzten Wochen vor der neuen Regelung scheint Orangemorange nochmal auszukosten. In einem Livestream gewann er jetzt satte 200.000 Euro im Online-Casino und kaufte sich von dem Geld direkt ein NFT.

OrangeMorange gewinnt 200.000 Euro im Online-Casino – Geld wandert in ein Affen NFT

Das ist passiert: Vor dem Verbot der Casino-Streams dreht Orangemorange nochmal ordentlich an den umstrittenen Slots. Und wie es scheint, zahlt sich das für ihn auch aus. Denn während eines Livestreams gewann der Streamer unfassbare 200.000 Euro im Online-Casino. Sein Glück konnte Orangemorange gar nicht fassen und er schrie mehrere Minuten lang in sein Mikrofon. „Das ist der größte Gewinn meiner gesamten Karriere“.

Die Debatte um die Casino-Streams spitzte sich in den letzten Wochen immer weiter zu und deshalb scheint es fast etwas ironisch, dass ausgerechnet der in der Kritik stehende Orangemorange nun einen solchen Gewinn mit dem Gambling einfährt.

Organgemorange kauft NFT: Natürlich stellt sich mit 200.000 Euro mehr auf dem Konto die Frage – wohin mit dem plötzlichen Geldsegen? Und da musste Orangemorange anscheinend nicht lange überlegen, denn kurz nach dem Mega-Gewinn legte sich der Streamer ein „Bored-Ape-Yacht-Club“-NFT zu. Das Bild des gelangweilten Affen war dem Streamer sogar ganze 156.000 Euro wert. Auch MontanaBlack ist stolzer Besitzer eines Affen-NFTs, doch seine Fans hätten das Geld lieber als Spende für einen guten Zweck gesehen.

Bald kommt das Aus für Casino-Streams – Twitch verbietet verschiedene Anbieter

Casino-Streams unter Auflagen: Ab dem 18. Oktober ist es mit den entspannten Casino-Streams auf Twitch allerdings vorbei, denn dann herrschen auf der Plattform deutlich striktere Regeln. Denn Casino-Streams werden nur noch mit Casino-Anbietern gestattet, die ihren offiziellen Firmensitz in den USA haben – eins sei verraten: bekannte Anbieter wie Stake fallen somit raus.

Orangemorange vor Casino-Hintergrund mit Geld-Gewinn
Orangemorgane macht 200k Casino-Gewinn vor Twitch-Verbot – gibt fast alles für NFT aus © Instagram/Orangemorange/unsplash/pixabay (Montage)

Zu dem Casino-Verbot von Twitch äußerten sich auch Orangemorange und Scurrows. Die beiden sehen die Änderungen eher kritisch, denn für sie herrscht auf Twitch eine Art Doppelmoral. Auch für Twitch-Stars, die nichts mit Gambling zu tun haben, könnte es in Zukunft allerdings ungemütlicher werden, denn Twitch will die Einnahmen der Streamer kürzen.

Auch interessant