Ihre Zeit war fast abgelaufen...

TikTok: Autounfall endet fast tödlich – Influencerin (19) durch Handy abgelenkt

  • Henrik J
    vonHenrik J
    schließen

Der Autounfall einer 19-jährigen Influencerin endet fast tödlich. Schuld hierfür könnte ihr Handy und tikTok gewesen sein – trotzdem filmt sie weiter.

  • TikTok-Userin stirbt fast bei Autounfall
  • Mit ihrem Smartphone Sie hält den Schock-Moment fest
  • Wird TikTok nun verboten?

Greenwood, USATikTok war in den vergangenen Wochen kaum aus den Medien wegzudenken. Mehrere News-Portale berichteten über ein mögliches Verbot der App in den USA. Nun könnte ein weiterer Fakt hinzukommen, welcher für eine Entfernung der Musik-App spricht. Die erst 19-jährige TikTokerin Zoe Laverne wäre beinahe ums Leben gekommen. Den schicksalhaften Moment hielt sie dabei für die sozialen Medien fest.

NameZoe LaVerne Pemberton
Bekannt alsZoe LaVerne
Geboren am3. Juni 2001
Follower auf TikTok (Stand 03.09.2020)17 Millionen
Follower auf Instagram (Stand 03.09.2020)3 Millionen

TikTok: Mädchen stirbt beinahe während Autofahrt – und hält die Kamera drauf

Ein ganz normaler Mädelsabend sollte sich für die TikTokerin Zoe Laverne als eine unvergessliche Nacht herausstellen. Zusammen mit einigen ihrer Freundinnen war die erst 19-jährige Amerikanerin am Abend unterwegs. Über die schicksalshafte Nacht hinweg, postete Zoe Laverne immer wieder Bilder auf ihren Social Media-Accounts.

TikTok: In diesem Auto wäre Zoe Laverne beinahe ums Leben gekommen.

Ist genau dieser Bilder-Wahn dem jungen Internet-Star fast zum Verhängnis geworden? Später in der Nacht ging eine sichtlich emotional aufgewühlte Zoe Laverne auf Instagram online, und erzählte ihrer Followerschaft, was vor wenigen Augenblicken passierte.

Während ihre Freundin am Steuer saß, verlor sie anscheinend die Kontrolle über das Fahrzeug und kam fast von der Fahrbahn ab. Für einen kurzen Moment sei das Auto sogar abgehoben. Dies verdeutlicht, wie schlimm die Situation wohl wirklich war. Der TikTok-Star sah sogar dem Tod ins Auge.

TikTok: Mädchen verunglücken fast – kommt nun das Verbot?

Wie in ihrem Video zu sehen ist, sind die Mädchen fast mit einem Telefonmast kollidiert. Dies hätte durchaus tödliche Folgen haben können. Zoe Laverne selbst beschrieb den Vorfall als „schlimmste Nacht in ihrem Leben.“ Ob die Mädchen zum Zeitpunkt des Unfalls von ihren Social Media-App wie TikTok oder Instagram abgelenkt waren, ist nicht bekannt.

Dennoch könnte dies Donald Trump in die Karten spielen. Der US-Präsident möchte TikTok unbedingt in den USA verbieten lassen. Donald Trump habe Angst, dass die Daten von US-Bürgen an die kommunistische Partei in China weitergeleitet werden könnten. Um dies zu verhindern, soll ein US-Unternehmen den amerikanischen Markt übernehmen. Die beiden heißesten Kandidaten sind Microsoft und Walmart. Nun könnten die Mega-Konzerne sogar zusammenarbeiten, um TikTok zu übernehmen.

Rubriklistenbild: © Instagram: Zoe Laverne

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

MontanaBlack: Urlaubsabbruch wegen Fans? Twitch-Streamer wird emotional
MontanaBlack: Urlaubsabbruch wegen Fans? Twitch-Streamer wird emotional
MontanaBlack: Urlaubsabbruch wegen Fans? Twitch-Streamer wird emotional
MontanaBlack: Steuer-Nachzahlung lässt Streamer ausrasten - Null Verständnis von Fans
MontanaBlack: Steuer-Nachzahlung lässt Streamer ausrasten - Null Verständnis von Fans
MontanaBlack: Steuer-Nachzahlung lässt Streamer ausrasten - Null Verständnis von Fans
MontanaBlack: Streamer prahlt mit PS5 Vorbestellung – Neider rasten aus
MontanaBlack: Streamer prahlt mit PS5 Vorbestellung – Neider rasten aus
MontanaBlack: Streamer prahlt mit PS5 Vorbestellung – Neider rasten aus
Knossi: Geschenk für seinen Sohn gestohlen – Twitch-Streamer erlebt echtes Drama
Knossi: Geschenk für seinen Sohn gestohlen – Twitch-Streamer erlebt echtes Drama
Knossi: Geschenk für seinen Sohn gestohlen – Twitch-Streamer erlebt echtes Drama

Kommentare