Alles gekauft

Trymacs: Twitch-Streamer kauft sich nach FIFA 22-Hack wieder auf Platz 1

  • Janik Boeck
    VonJanik Boeck
    schließen

Trymacs ist zurück in FIFA 22. Nach einem Monat hat er seinen gehackten Account endlich zurück und jede Menge Coins zum Ausgeben. Die reichen sogar für Platz 1.

Hamburg – Es ist endlich so weit. Maximilian „Trymacs“ Stemmler hat nach langem Warten seinen „FIFA 22“-Account zurück. Nach einem Monat Entzug kann sich der Twitch-Streamer wieder dem widmen, was er am liebsten zu tun scheint: Geld in das Spiel buttern. Auf YouTube veröffentlichte er kürzlich ein Video davon, wie er den Account neu aufbaute – und sich Weltranglistenplatz 1 in FIFA 22 prompt erkaufte.

Vollständiger NameMaximilian Stemmler
Bekannt alsTrymacs
Geburtstag19. August 1994
GeburtsortHamburg
Follower auf Twitch2,8 Millionen (Stand: Januar 2022)
Follower auf YouTube Millionen (Stand: Januar 2022)

Trymacs zurück in FIFA 22 – gehackter Account ist endlich wieder da

Wieso war Trymacs‘ Account gesperrt? Ende 2021 wurde Trymacs in FIFA 22 gehackt. Dabei umkurvten unbekannte Personen nicht nur sein neu geschaffenes Passwort, sondern auch direkt die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Und all das, ohne irgendeine Warnung beim Streamer eingehen zu lassen – kein Sicherheitssystem schlug Alarm. So fand sich Trymacs mit einem nahezu komplett leer geräumten Account wieder und musste sich erneut mit dem EA-Support in Kontakt setzen.

Trymacs verlor sein gesamtes Team und seine FUT-Coins an einen Hack

Wie hat er den Account zurückbekommen? Scheinbar hat der EA-Support ihm den Account neu beschaffen und Trymacs entschädigen können. Seine Spieler erhielt er zwar nicht zurück, dafür jedoch 93,1 Millionen FIFA-Coins. Die konnte er nach Belieben auf den Kopf hauen. Das selbsterklärte Ziel: „Ich möchte das beste Team der Welt haben.“

Bevor er dies tat, sprach er allerdings noch eine Warnung an seine Zuschauer:innen aus: „Der Account hat 26.000 Euro gekostet. Macht das auf gar keinen Fall zuhause nach! Das ist unfassbar dämlich.“ Er selbst bekomme das Geld über Streams und Videos auf YouTube wieder in seine Kasse. Die wurde deutlich, als Trymacs seine YouTube-Einnahmen vor kurzem veröffentlichte.

Trymacs zurück in FIFA 22 – das neue Team schafft es auf Platz 1

Dieses Team hat Trymacs jetzt: Mit den 93,1 Millionen FIFA-Coins im Gepäck besuchte Trymacs kurzerhand auf den Transfermarkt. Dabei stellte er überrascht fest, dass beinahe alle Spieler im Wert deutlich gesunken waren: „Wahnsinn, was hat EA dieses Jahr gemacht?“ Durch die gesunkenen Preise war es für Trymacs mit seinen 93,1 Millionen FIFA-Coins also kein Problem sich schnell ein Team zusammenzustellen. Am Ende blieben ihm sogar noch fast 32 Millionen Coins für zukünftige Einkäufe. Bis dahin sieht Trymacs‘ Team so aus:

  • Tor: Jew Yashin (94)
  • Verteidigung: Paolo Maldini (94), Zinedine Zidane (96), Ronaldo (96)
  • Mittelfeld: Diego Maradonna (97), Pelé (98), Ronaldinho (94), Lionel Messi (OTW: 95), Johan Cruyff (94)
  • Angriff: Ferenko Puskás (94), Garrincha (94)

Das einzig Ärgerliche: Für Platz 1 reicht es gar nicht. Nach all den Mühen landet Trymacs mit seinem Team lediglich auf Rang 3 der Welt. Warum genau weiß er selbst nicht, schließlich ist er Punktgleich mit den Plätzen eins und zwei. Die genaue Aufstellung des Teams binden wir euch hier in einem Screenshot ein:

Trymacs: So sieht sein „FIFA 22“-Team aus

Was plant Trymacs in FIFA 22 als Nächstes? Als Nächstes will er wohl ein Team aufstellen, mit dem er Turniere spielen kann. Kein Wunder, schließlich hat Trymacs mit dem besten Team der Welt in FIFA 22 gegen MontanaBlack verloren. Außerdem scheinen einige Projekte mit Zuschauer:innen anzustehen, bei denen er Duos spielt und 50 Euro für jedes Tor verschenkt. Wir sind auf jeden Fall gespannt.

Rubriklistenbild: © Twitch: Trymacs / Electronic Arts (Montage)

Mehr zum Thema

Kommentare