Die geborene Streamerin?

Twitch: Beste Wahlwerbung – Streamende Politikerin bricht fast Zuschauerrekord

  • vonLars Bendixen
    schließen

Der Politik wird häufig vorgeworfen die junge Zielgruppe nicht anzusprechen. Eine Politikerin hat Among Us auf Twitch gestreamed und dabei fast den Zuschauerrekord gebrochen.

  • Politkerin Alexandria Ocasio-Cortez stürmt Twitch mit Pokimane, Myth, Disguisted Toast und Co. (Alle Streaming News).
  • Über 600.000 Zuschauer guckten Alexandria Ocasio-Cortez beim Among Us spielen zu.
  • Ihr erster Livestream auf Twitch war ein voller Erfolg.

New York, USA – Die US-Politikerin Alexandria Ocasio-Cortez hat scheinbar eine große Streaming-Karriere vor sich. Während sie Among US mit einigen bekannten amerikanischen Twitch-Streamern spielte, kam sie schon bei ihrem ersten Stream gefährlich nah an den Zuschauerrekord von Twitch. Vor rund 600.000 Zuschauern konnte die Politikerin, die unter dem Kürzel AOC spielte, beweisen, dass sie durchaus Erfahrungen im Gaming-Bereich hat und gewiss keine schlechte Entertainerin ist.

Vollständiger NameAlexandria Ocasio-Cortez
Auf Twitch unterwegs alsAOC
Geburtstag13. Oktober 1989
WohnortNew York
Twitch-Follower644. 667 (Stand: 22. Oktober 2020)
Twitter-Follower9.200.000 (Stand: 22.Oktober 2020)

Twitch: Politikerin macht Jagd auf Streamer – 600.000 schauen gebannt zu

Am 19. Oktober sandte die Politikerin Alexandria Ocasio-Cortez aus dem Nichts einen Tweet in die Welt, in dem sie nach Leuten suchte, mit denen sie gemeinsam Among Us spielen könnte. Der Plan war das Spiel für einen guten Zweck zu streamen und auch ein wenig Werbung für den US-Wahlkampf zu machen. Schnell sammelten sich ein Haufen an bekannten Twitch-Gesichtern aus Amerika, die allesamt mit AOC spielen wollten. Namen wie Pokimane, die größte Streamerin auf der Plattform, Myth, bekannt geworden durch seinen Fortnite-Content und Diguisted Toast, der als Genie in Among Us bekannt ist, meldeten sich bereit für eine fröhliche Runde.

AOC startete ihren ersten Livestream auf Twitch am 20. Oktober und der gewann in kurzer Zeit Massen an Zuschauer. Schon im Vorfeld waren viele der 9,2 MIllionen Follower der Politikerin auf Twitter gehypt darauf, wie sie sich bei Among Us schlagen würde. Bevor überhaupt eine einzige Runde gespielt worden ist, waren bereits mehr als 400.000 Zuschauer auf ihrem Twitch-Kanal. AOC streamte für über drei Stunden durchgehend Among Us und knackte dabei beeindruckende 600.000 Zuschauer, wovon nach kurzer Zeit 500.000 auf den Follow-Button drückten.

Twitch: Politikerin macht Jagd auf Streamer – Das waren die Highlights

Da AOC bereits Gaming-Erfahrung besitzt – sie tweetet regelmäßig über League of Legends – fand sie sich recht schnell in die Gruppe und das Spiel ein. Während des Livestreams entstanden viele lustige Szenen. Wann bekommt man schonmal die Gelegenheit eine Politikerin innerhalb eines Streams in Among Us wegzumachen? In AOCs allerersten Runde Among Us wurde sie sofort Imposter und brachte hinterrücks Pokimane um. Pokimane war vorher noch gemütlich mit AOC gemeinsam herumgelaufen und sprach die Poltikerin mit „Mam“ an.

Obwohl sich Pokimane sichtlich erschrocken hatte, als sie von AOC abgestochen worden ist, verneigte sich die Twitch-Streamerin und meinte es wäre eine Ehre gewesen, ihr zu dienen. Die Politikerin bewies während des Streams durchaus Kaltblütigkeit und scheute nicht davor zurück die restlichen Crewmates ordentlich anzulügen. Auch machte sie öfters politische Anspielungen oder sprach politische Themen an. Jedoch wirkte der Stream nicht aufgezwungen, um ordentlich Wähler für den Wahlkampf zu gewinnen – AOC war mit Spaß und Leidenschaft dabei.

Twitch: Politikerin macht Jagd auf Streamer – 600.000 schauen gebannt zu

AOCs erster Twitch-Stream war also ein voller Erfolg. Nicht nur, dass sie wahrscheinlich die höchste Zuschauerzahl für einen ersten Livestream auf Twitch knackte, nein, einige Twitch-Clips aus dem Stream sind bereits jetzt legendär und sorgten für eine Menge Unterhaltung. Die Poltikerin teaste bereits weitere Streams für die Zukunft an, so beendete sie ihre Twitch-Gala mit den Worten: „Hoffentlich war dies nicht mein letzter.“ Wir dürfen also gespannt sein was in Zukunft noch von der Politkerin auf Twitch kommen wird.

Rubriklistenbild: © InnerSloth / DPA (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Knossi: Liebes-Aus mit Lia? Vertrauensbruch von Freundin im Twitch-Live-Stream
Knossi: Liebes-Aus mit Lia? Vertrauensbruch von Freundin im Twitch-Live-Stream
Knossi: Liebes-Aus mit Lia? Vertrauensbruch von Freundin im Twitch-Live-Stream
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft

Kommentare