PEGI 16

MontanaBlack: Ban-Willkür bei Twitch? Streamer zeigt extremes Beispiel

MontanaBlack wurde kürzlich auf Twitch gebanned. Nun prangert der Twitch-Streamer die Ban-Politik des Streaming-Anbieters mit einem kuriosen Beispiel an.  

São Paulo, BrasilienTwitch präsentiert sich gerne als weltoffene Streamingplattform, wo jeder, ohne Beachtung von Herkunft, Geschlecht oder Religion seinen Content präsentieren darf. Mütter und Familienväter müssen allerdings draußen bleiben. Dies suggeriert zumindest ein brandaktuelles Ereignis, welches die Twitch-Community erzürnte. Eine brasilianische Streamerin wurde gebannt, weil ihre Tochter in den Stream kam und ihre Augen auf Valorant legte. Nun rebellieren tausende Zuschauer gegen den Twitch-Bann der Streamerin.

Name der PlattformTwitch
EigentümerAmazon
Gründung6. Juni 2011
Sprachen28
Web-Adressehttps://www.twitch.tv

Twitch: Tochter schaut auf Valorant und Mutter kassiert die harte Strafe

Tay Yukimi, besser bekannt unter ihrem Gamertag Tayhuhu, spielt für das Valorant Frauen-Team von INTZ und streamt zudem regelmäßig auf Twitch. In diesem Jahr hat sich die Streamerin, welche in Brasilien lebt, eine kleine Community auf der Plattform aufgebaut. Im Durchschnitt schauen circa 300 User bei ihren Twitch-Streams zu. Diese Zahl verringerte sich innerhalb eines Tages jedoch auf 0.

Als Tayhuhu gerade Essen aus ihrer Küche holen wollte, betrat ihre kleine Tochter das Zimmer und war im Livestream zu sehen. Laut den Twitch-Richtlinien sind jedoch keine Personen unter 13 Jahren erlaubt auf der Plattform in Erscheinung zu treten. Zu allem Überfluss lief gerade Valorant auf den Bildschirm, welches sich die kleine Tochter der Streamerin anschaute.

Twitch: Die kleine Wendy hat ihrer Mama ein großes Ärgernis eingebrockt.

Ein kleines Mädchen, welches sich einen Ego-Shooter mit einer Altersfreigabe ab 16 Jahren anschaut, war anscheinend zu viel für Twitch. So erhielt Tayhuhu einen Bann auf unbestimmte Zeit. Für die Streamerin ging damit eine Welt unter. Hatte sie doch gerade erst eine Community aufgebaut, um mit dem Einkommen ihre Familie zu versorgen. Wie Tayhuhu auf Twitter berichtete, würden auch ihr Vater und Großvater momentan in Japan arbeiten, um die Familie zu unterstützen. Cosplayt Twitch etwa als der Grinch? Anders ist dieser Bann zur Weihnachtszeit wohl nicht zu erklären. So dachten wohl auch etliche andere User von Twitch und starteten eine Petition, um den Bann der jungen Mutter wieder aufzuheben.

Twitch: Gebannte Streamerin bekommt prominente Unterstützung

Innerhalb eines Tages sammelt die Petition über 1000 Stimmen. Der Vorfall erreichte auch Streamer und Content-Producer außerhalb von Brasilien. So bekam auch einer der größten deutschen Streamer von dem Bann der jungen Mutter mit. MontanaBlack, welcher vor kurzen erst selbst für 33 Tage gebannt worden ist, äußerte sich mehr als kritisch über die Entscheidung von Twitch.

So verglich er das Schicksal der Mutter mit dem von Streamerinnen die freizügig auf der Plattform posieren. Twitch würde demnach mit zweierlei Maß messen. Tatsächlich haben die zahlreichen Proteste der Twitch-Community etwas bewirkt. Mittlerweile wurde Tayhuhu nämlich wieder entbannt und darf wieder Valorant auf Twitch streamen. Twitch selbst äußerte sich zu dem Vorfall nicht.

Dies ist nicht das erste Mal, dass Twitch ohne Begründung einen Streamer bannt. Das bekannteste Beispiel bleibt wohl der mysteriöse Bann von Dr. Disrespect. Für Tayhuhu hatte der Bann sogar einen positiven Effekt. Ihre durchschnittliche Zuschauerschaft hat sich innerhalb von zwei Tagen vervielfacht. So sahen bei ihrem neusten Stream über 2000 User zu. Letzten Endes kann die Familie also doch noch ein friedliches Weihnachtsfest feiern.

Rubriklistenbild: © Twitch / Instagram: Tayhuhu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack verkauft eigenes Handyspiel – doch outet sich als Mobile-Noob
MontanaBlack verkauft eigenes Handyspiel – doch outet sich als Mobile-Noob
MontanaBlack verkauft eigenes Handyspiel – doch outet sich als Mobile-Noob
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Knossi geschockt: Arzt bestätigt schmerzhafte Selbstdiagnose des Streamers
Knossi geschockt: Arzt bestätigt schmerzhafte Selbstdiagnose des Streamers
Knossi geschockt: Arzt bestätigt schmerzhafte Selbstdiagnose des Streamers

Kommentare