Weil das eigene Ego im Vordergrund steht

Twitch: MontanaBlack und Trymacs wollen Gesetze umgehen – Fühlen sich benachteiligt

  • Michael Warczynski
    vonMichael Warczynski
    schließen

Wegen der Rundfunklizenz fühlt sich Twitch-Streamer MontanaBlack stark benachteiligt. Mit Kumpel Trymacs will er nun die deutschen Gesetze umgehen.

Hamburg, Deutschland – In letzter Zeit fühlt sich MontanaBlack wegen der drohenden Rundfunklizenz stark benachteiligt. Der Streamer aus Buxtehude geht sogar so weit, dass er nun erwägt, Deutschland den Rücken zu kehren und nach Malta auszuwandern. Da auch ein Trymacs-Trick die nicht zu klappen scheint, will der Twitch-Star extreme Maßnahmen ergreifen – darüber spricht Marcel Eris in seinem neusten Livestream.

Vollständiger NameMarcel Thomas Andreas Eris
Bekannt alsMontanaBlack
Geburtstag02. März 1988
GeburtsortBuxtehude
Follower auf Twitch3.658.426 Follower (Stand: 26. März 2021)
Follower auf YouTube2.810.000 Follower (Stand: 9. November 2020)

Twitch: Streamer MontanaBlack und Trymacs versuchen Rundfunklizenz mit listigem Einfall auszutricksen

Während Streamer wie PietSmiet und Gronkh ohne große Probleme eine Rundfunklizenz erworben haben, macht MontanaBlack nun seit Wochen eine große Show um das ganze Thema. Denn der 33-Jährige scheint mit den Regelungen, die für alle Streamer und TV-Sender gelten nicht einverstanden. Bei der Rundfunklizenz handelt es sich um einen Vertrag, den Streamer mit über 20.000 Zuschauern im Durchschnitt abschließen müssen und gleichzeitig auch gewissen Anforderungen zustimmen. Auch Marcel Eris wird nun dazu aufgefordert diese Lizenz zu unterschreiben, doch genau deshalb beschwert sich der Streamer immer wieder.

Die Rundfunklizenz würde für MontanaBlack bedeuten, dass er neben hohen Steuergeldern, jährlich auch 10.000 Euro bezahlen müsste. Der Plan von MontanaBlack ist klar: Der Streamer möchte auswandern und den Anforderungen des deutschen Staats entfliehen. Der Grund dafür ist, dass der Twitch-Star trotz eines Tricks von Kollege Trymacs die Regelungen wohl nicht überlisten kann. Denn Trymacs versucht die Marke von 20.000 durchschnittlichen Zuschauern mithilfe von VODs zu unterbieten. Deshalb lässt der Streamer, während er eigentlich offline ist, Wiederholungen alter Streams laufen, zu denen logischerweise nur wenige Zuschauer einschalten.

Der Trick von Trymacs scheint bei MontanaBlack jedoch nicht zu klappen. In einem Twitter-Post gab der Badboy vor kurzem zu erkennen, dass auch er den Trick von Trymacs ausprobiert. Mithilfe dieses Tricks schafft es MontanaBlack, seine durchschnittliche Zuschauerzahl natürlich stark zu drücken. Da selbst die Wiederholungen von mehr als 5.000 Zuschauern gesehen werden, könnte der Trymacs-Trick jedoch wertlos sein. Denn wenn man davon ausgeht, dass der Streamer aus Buxtehude etwa 50.000 Zuschauer im Livestream hat, könnte er niemals den Durschnittswert von 20.000 unterbieten.

Twitch: So dreist versuchen MontanaBlack und Trymacs deutsche Gesetze zu umgehen

Twitch: Weil der Trick von MontanaBlack und Trymacs nicht klappt – Streamer planen große Ego-Aktion

Auch bei Trymacs scheint der Twitch-Trick wohl nicht so zu klappen, wie er es sich vorgestellt hat. Im neusten Livestream von MontanaBlack erzählt der Streamer aus Hamburg in aller Öffentlichkeit, dass auch er den Staat nicht überlisten konnte und eine Rundfunklizenz erwerben muss. Daraufhin stellten beide Streamer fest, dass sie nun „am Arsch“ sind, denn trotzdessen, dass Marcel Eris eine Lizenz zum Streamen erworben hat, spielt er Games über 18 Jahren bereits vor 23 Uhr. Dies ist laut des Rundfunkstaatsvertrags jedoch untersagt und es scheint so, als ob der Streamer die ersten Strafen bewusst in Kaufe nehme.

Anstatt sich also einfach jetzt schon an die neuen Regelungen zu halten, verstößt MontanaBlack weiterhin gegen diese und beschwert sich im Anschluss vor dem Twitch-Publikum über die möglichen Strafen, die nun auf ihn zukommen könnten. Um diesen doch noch aus dem Weg zu gehen, bleiben nur noch zwei Lösungen übrig. Zum einen könnten die Streamer, die derzeit von einer Rundfunklizenz bedroht werden „aufhören zu streamen“, jedoch würden sie damit wohl in den finanziellen Ruin stürzen. Die andere Wahl wäre, dass sie in ein anderes Land auswandern und von dort aus ihre Livestreams veranstalteten – letztere ist derzeit die wahrscheinlichere Lösung.

Rubriklistenbild: © Instagram: montanablack/trymacs (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Twitch: Top 10 Streamer-Einkommen – was verdienen MontanaBlack, Knossi, und Gronkh?
Twitch: Top 10 Streamer-Einkommen – was verdienen MontanaBlack, Knossi, und Gronkh?
Twitch: Top 10 Streamer-Einkommen – was verdienen MontanaBlack, Knossi, und Gronkh?
Knossi: Twitch-Streamer mit Geschlechtskrankheit? Diagnose im Live-Stream
Knossi: Twitch-Streamer mit Geschlechtskrankheit? Diagnose im Live-Stream
Knossi: Twitch-Streamer mit Geschlechtskrankheit? Diagnose im Live-Stream
MontanaBlack: Warnung vor Krypto-Währungen — Twitch-Streamer mit Ansage
MontanaBlack: Warnung vor Krypto-Währungen — Twitch-Streamer mit Ansage
MontanaBlack: Warnung vor Krypto-Währungen — Twitch-Streamer mit Ansage
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp — Keinen Draht mehr zu Streamer Knossi
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp — Keinen Draht mehr zu Streamer Knossi
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp — Keinen Draht mehr zu Streamer Knossi

Kommentare