Hört er bald auf?

Asmongold: Twitch-Streamer bald wieder da – Zack hat gute Nachrichten für Fans

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

Asmongold scheint sich in seiner Pause von Twitch gut erholt und mental zentriert zu haben. Der Streamer kündigt seine Rückkehr an und hat gute Nachrichten im Gepäck für seine Fans.

Update vom 07.09.2021: Asmongold wollte sich durch eine Pause von Twitch mental „rekalibrieren“. Scheinbar hat dem Streamer knapp eine Woche gelangt, denn nun kündigt Zack an, dass er am Wochenende zurück auf der Streaming-Plattform von Amazon sein wird. Er schreibt auf Twitter: „Streams werden am Samstag wieder anfangen. Stormblood (Final Fantasy XIV) und mein erster P.O. box stream (Öffnen von Fanpost) ist dieses Wochenende dran. Es gibt einige Neuerungen und Dinge, über die ich mit euch reden möchte. Gute Dinge, keine schlechten).“

Asmongold hört sich sehr postiv in seinem Twitter-Post an und es sieht auch so aus, als wenn es deutliche Veränderungen geben wird. Seine Fans dürfen also gespannt sein, was Zack ihnen am Samstag präsentieren wird. Auch das Auspacken der Fanpost dürfte spannend werden.

Vollständiger NameZack
Bekannt alsAsmongold
Geburtstag1991
GeburtsortAustin, Texas
Follower auf Twitch2,347 Millionen (Stand: August 2021)
Abonnenten auf YouTube788.000 (Stand: August 2021)

Update vom 04.09.2021: Viele Streamer fühlen sich in letzter Zeit ausgebrannt und vermissen Leidenschaft und Begeisterung bei ihrem Job. Nicht nur Asmongold hat ein Tief beim Streamen auf Twitch. Die bekannteste Streamerin Pokimane hatte auch eine Pause genommen, nachdem sie gesagt hatte, dass sie Angst vor einem Burn-Out hätte. Nun kündigte Imane Anys an, dass sie ihre Streaming-Pause nun noch verlängern möchte und erst am 8. September wieder online gehen will.

Update vom 02.09.2021: Asmongold hatte schon vor einigen Tagen angekündigt, dass er sich selber nicht mehr wohlfühlt beim Streamen und darüber nachdenkt eine Pause einzulegen. Gestern hat Zack nun die Reißleine gezogen und auf Twitter eine einwöchige Pause vom Streamen auf Twitch angekündigt. Er hat jedoch keine weiteren Gründe für die Pause genannt, bittet seine Fans jedoch nicht darüber zu spekulieren. Er dankt seiner Community und fügt hinzu, dass er nur versuchen möchte, die beste Version von sich selber zu sein.

Asmongold: Streaming-Pause auf Twitch – Zack postet auf Twitter an seine Fans

In dem Twitter-Post schreibt Asmongold: „Ich weiß nicht, was zur Hölle mit mir los ist, aber ich fühle mich immer noch komisch beim Streamen. Warum? Ich weiß es ehrlich nicht. Es macht keinen logischen Sinn für mich. Ich werde eine Woche Pause vom Streamen machen, um mich zu rekalibrieren. Es tut mir leid euch wieder hängenzulassen.
Danach fügt er noch hinzu: „Übrigens, ich hab die Tendenz zu viel zu teilen und ich bin sicher viele von euch werden über die Ursache spekulieren oder möchten helfen. Ich bitte euch es auf ein Minimum zu reduzieren. Vieles von dem ist persönlich und ich muss es für mich selber herausfinden. Ich liebe euch und möchte die beste Version von mir selber für euch werden.

Auch wenn Asmongold seine Fans gebeten hat nicht zu spekulieren, gibt es diverse Kommentare, in denen seine Community über die Ursache für die Pause vom Streaming spekuliert. Viele denken, dass er mit dem negativen Feedback in der letzten Zeit nicht gut umgehen kann, während andere glauben, dass viele Themen zu ernsthaft geworden sind und er selber dadurch den Spaß am Streamen verliert. Am Ende kann die Frage aber nur Asmongold beantworten und wir dürfen gespannt sein, ob er seine kleine Krise innerhalb von nur einer Woche bewältigen kann.

Erstmeldung: Austin – Der bekannte WoW- und MMO-Streamer Asmongold denkt ans Aufhören. Er gilt als Urgestein der Twitch-Szene und zählt weltweit zu den größten Streamer:innen. In einem seiner letzten Twitch-Streams war Asmongold besonders ehrlich zu seiner Community und gab zu, dass er sich selbst nicht mehr gefällt und ans Aufhören denkt. Dabei kritisierte er auch seine Zuschauer:innen, denn er kann oftmals nicht offen sagen, was er denkt, weil Leute das oftmals gegen ihn verwenden.

Asmongold: Twitch-Streamer ist mit eigenen Streams unzufrieden – „Ein großer Teil von mir will einfach aufhören“

Asmongold ist schon seit Jahren einer der größten Twitch-Streamer der Welt. Im Schnitt erreicht das Twitch-Urgestein über 65.000 gleichzeitige Zuschauer, wobei er hauptsächlich World of Warcraft oder Final Fantasy XIV zockt. Generell ist der Streamer für seine MMO-Streams bekannt und gilt in der Twitch-Community als klassischer Nerd, der gerne in seinen Spielen verschwindet.

Nun könnte es aber ganz still um Asmongold werden. In seinem Stream sagte er: „Ich mag es, Spaß zu haben, ich mag es, Dinge zu spielen, ich mag es, diese Dinge zu tun. Und ehrlich gesagt, wenn ich das nicht tun kann - wenn ich keinen Spaß haben kann und ständig aufpassen muss, was ich sage, weil die Leute es gegen mich verwenden werden, dann will ich nicht mehr streamen, und das ist wirklich die Wahrheit.“

Der Streamer ging aber sogar noch einen Schritt weiter und fügte hinzu: „Ein großer Teil von mir will einfach aufhören, ich will das nicht mehr machen. Es macht keinen Spaß, ich gefalle mir selbst nicht mehr, und wenn es so weitergeht, werde ich es wahrscheinlich tun. Ich hasse es, das zu sagen, aber ich will mich nicht mehr damit beschäftigen.“

Der Twitch-Streamer Asmongold

Das sind eindeutige Worte von Asmongold, die möglicherweise das Ende seiner Twitch-Streams andeuten. Das wäre vor allem ein großer Verlust für die Community von World of Warcraft, denn es gibt aktuell keinen erfolgreicheren Streamer, der hauptsächlich das MMORPG von Blizzard zockt. Ein weiterer großer Verlust in der WoW-Community war der Tod des Streamers Reckful im letzten Jahr.

Asmongold: Stream-Ende wäre ein Verlust doch keine Überraschung

Es wäre nicht das erste Mal, dass Asmongold von Twitch verschwindet. Der Streamer hat sich bereits mehrfach eine längere Pause gegönnt und kam anschließend zurück. Nun spricht Asmongold allerdings vom Aufhören, was nach einem endgültigen Ende klingt. Es bleibt völlig offen, ob Asmongold nun aufhören wird und ob es sich dabei nur um eine Auszeit oder ein dauerhaftes Ende handelt.

Der Streamer hat mit YouTube ein weiteres erfolgreiches Standbein, was er bei einer Twitch-Pause einfach weiter bedienen kann. Es könnte also gut sein, dass wir den bekannten Streamer bald nur noch auf YouTube sehen. Aktuell streamt er regelmäßig und lädt nebenbei erfolgreiche Videos auf YouTube hoch.

Asmongold ist auch nicht der erste Streamer, der solche Gedanken äußert. Zuletzt sprach die größte Twitch-Streamerin der Welt, Pokimane, darüber, dass sie ausgebrannt sei. Auch sie möchte sich eine Pause gönnen und mehr auf die Dinge fokussieren, die ihr auch wirklich Spaß machen.

Rubriklistenbild: © Twitch-Stream von Asmongold

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare