„Spiele hatten früher mehr Leidenschaft“

Shroud: Twitch-Streamer polarisiert mit Gaming-Statement – Leidenschaft ist futsch

  • vonMichael Warczynski
    schließen

Shroud ist auf Twitch einer der einflussreichsten Streamer überhaupt. Nun gibt er ein hartes Statement bezüglich neuer Games auf dem Markt ab. Die Community tobt.

Kalifornien, USAMichael „Shroud“ Grzeciek äußerte sich in einem seiner letzten Livestreams auf Twitch über die Spiele der aktuellen Generation. Dazu gab der einflussreiche Streamer ein hartes Statement ab und betonte, dass „Spiele früher mehr Leidenschaft“ hätten. Wegen dieses Statements des 26-Jährigen gab es viel Aufregung – die Community bebt.

Vollständiger NameMichael Grzesiek
Bekannt alsshroud
Geburtstag02. Juni 1994
GeburtsortMississauga
Wohnort (Bezirk)Orange County (Kalifornien)
Follower auf Twitch8.342.749 Follower (Stand: 19. Oktober 2020)

Twitch: Streamer Shroud sendet klares Statement an neue Games – hatten alte Spiele mehr „Leidenschaft“?

Shroud auf Twitch einer der größten Streamer überhaupt. In einem seiner neusten Livestreams wurde der Streamer von einem Zuschauer gefragt, was er von den neuen Spielen auf dem Markt halten würde. Anschließend gab der 26-Jährige ein vernichtendes Statement ab. Seine kurze und knappe Antwort lautete: „Nein, nicht wirklich viel.

Wenig später fing Shroud damit an, über Games aus vergangenen Tagen zu schwärmen: „Ich will, dass ältere Titel aktualisiert werden. Ich will ein vernünftiges PS5-Update von The Last of Us 2, sodass es so läuft, wie es vorgesehen war.“ Zudem machte Shroud bezüglich der PS5 vor Kurzem klar, ziemlich enttäuscht zu sein.

Im Anschluss an seine Aussage führte Shroud noch weiter aus und verpasste vielen Newcomer Games einen herben Schlag. Er erklärte, dass seiner Meinung nach in alten Spielen viel mehr Leidenschaft stecke würde. Das Problem soll dabei bei den riesigen Unternehmen hinter den Videospielen liegen. Der Streamer gibt an, dass das frühere Umfeld in großen Unternehmen noch deutlich angenehmer gewesen sei. Designer, Programmierer und Geschäftsführer hätten noch nebeneinander gesessen und alle Entscheidungen zusammen getroffen.

In der neuen Politik vieler Spielehersteller werden die Kommandos Michael „Shroud“ Grzeciek zufolge von oben herab gegeben und so bleibe Designern beispielsweise kaum mehr kreative Freiheit. Außerdem sollen laut Shroud auch die Anforderungen vieler Gamer an heutigen Spiele deutlich gestiegen sein. Es soll nun nicht mehr so einfach sein, Leidenschaft für Videospiele zu entwickeln, wenn Verbraucher immer und immer mehr erwarten.

Twitch: Nach Statement über neue Games – die Community zeigt sich begeistert über Streamer Shroud

Im Anschluss an das große Statement von Shroud reagierte auch ein Großteil der weltweiten Gaming-Community. Diese stimmten dem Streamer aus Kalifornien im Großen und Ganzen zu und feierten dessen Ehrlichkeit. >So schrieb unter anderem der Twitch-User @virusemourabumhole666: „Neue Spiele haben nicht dieselbe Stimmung, wie die alten Spiele bzgl. Spielbarkeit usw. Alles dreht sich nur noch ums Geld.“ Auch Zuschauer @Mamba82 äußerte sich zum Statement von Shroud: „Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nur Nostalgie ist.“ Doch dieser Aussage schob der Streamer sofort einen Riegel vor – seine Argumentation beruhe nicht nur auf aufwallenden Gefühlen.

Twitch: Streamer verpasst neuen Games einen Korb – die Community bebt

Zusammengefasst lässt sich also feststellen, dass Shroud der klaren Meinung ist, dass Spiele von heutzutage es Gamern nicht mehr erlauben, Leidenschaft zuzulassen. Damit könnte man das Spielgefühl auf den Next-Gen-Konsolen nochmal deutlich verbessern. Es bleibt nun abzuwarten, wie und ob sich die Gaming-Industrie nach dem Aufschrei des Streamers und zahlreichen Fans aus der Community neue Strategien überlegt.

Rubriklistenbild: © dpa / Zacharie Scheurer / Instagram: shroud

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

MontanaBlack: Streamer hat kein Bock mehr auf CoD – Junge Zocker sind schuld
MontanaBlack: Streamer hat kein Bock mehr auf CoD – Junge Zocker sind schuld
MontanaBlack: Streamer hat kein Bock mehr auf CoD – Junge Zocker sind schuld
MontanaBlack: Streamer stellt sich gegen Sony – „PS5 kaufen lohnt sich nicht“
MontanaBlack: Streamer stellt sich gegen Sony – „PS5 kaufen lohnt sich nicht“
MontanaBlack: Streamer stellt sich gegen Sony – „PS5 kaufen lohnt sich nicht“
Knossi: Twitch-Streamer wird Werbe-Gesicht von Kaufland – Kunden schockiert
Knossi: Twitch-Streamer wird Werbe-Gesicht von Kaufland – Kunden schockiert
Knossi: Twitch-Streamer wird Werbe-Gesicht von Kaufland – Kunden schockiert
MontanaBlack: Mitarbeiter des Streamers wird im Live-Stream zur Sau gemacht
MontanaBlack: Mitarbeiter des Streamers wird im Live-Stream zur Sau gemacht
MontanaBlack: Mitarbeiter des Streamers wird im Live-Stream zur Sau gemacht

Kommentare