Twitch-Star hat Stimmungsschwankungen

Unge: Streamer redet Klartext – Depression und Krieg sind Thema

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

In einem seiner letzten Streams von Unge war es mal wieder Zeit für einen Realtalk. Diesmal mit den schweren Themen Drepession, Pandemie, Klima und Krieg.

Funchal, Madeira – Normalerweise ist Simon Unge für seine lustigen Reactions und Gaming-Streams bekannt. Dennoch spricht der Twitch-Streamer auch oft ernste Themen aus der YouTube-Welt an und gilt generell als sehr ehrlich. Nun äußerte er sich über seine eigene psychische Gesundheit und sprach nach einem fiesen Tweet gegen ihn sogar das Thema Depressionen an. Wir zeigen euch die Aussagen von Unge und die überwältigenden Reaktionen aus seiner Community.

Vollständiger NameSimon Wiefels
Bekannt alsUnge
Geburtstag31. August 1990
WohnortMadeira, Portugal
Follower auf YouTube3,2 Millionen (Stand: Januar 2020)
Follower auf Twitch1,25 Millionen (Stand: März 2022)

Unge: Kritik an Zuschauer-Tweet – Hat nie das Wort Depression benutzt

So kam das Thema auf: Unge sprach in seinem Livestream mit einem Zuschauer, der von ihm auf Twitter gebannt wurde. Der Zuschauer kritisierte den Twitch-Streamer auf Twitter und warf ihm vor, dass er auf „den depressiven Zug wie Monte“ aufspringen und für Aufmerksamkeit alles machen würde. Diese Aussage bezog sich auf einen Tweet von Unge, der davon sprach, „emotional unstabil“ zu sein. Diese Aussagen gefielen Unge überhaupt nicht, weshalb es zum Twitter-Ban kam.

Was sagt Unge zu Depressionen? Der Twitch-Streamer Unge, der erst vor kurzem von YouTube zu Twitch gewechselt ist, sagt, dass er in keinem Atemzug das Wort Depression genutzt habe. Er betont auch nochmal: „Ich habe kein ärztliches, attestiertes Gutachten, dass ich Depressionen habe und so lange ich sowas nicht habe, würde ich mir niemals anmaßen, sowas überhaupt in den Mund zu nehmen.

Unge spricht über Depressionen: „Fühle mich in der Welt ein bisschen verloren“.

Unge spricht über psychische Gesundheit – Weltgeschehen macht ihm zu schaffen

Das sagt Unge über seine Gesundheit: Nachdem sich Unge mit dem Tweet seines Zuschauers beschäftigt hat, wollten seine Fans natürlich wissen, was dem Twitch-Streamer denn gerade gesundheitlich zu schaffen macht. Darüber sprach Unge dann überraschend ausführlich.

Der Twitch-Streamer meinte, dass er teilweise an Stimmungsschwankungen leiden würde. So gäbe es Momente, in denen er viel lacht und glücklich ist, doch auch wieder Momente, in denen er sich „down“ fühlen würde. Das führt er noch mehr aus und sagt:

Es ist alles ein bisschen zu viel gewesen, die letzten Jahre. Also Pandemie, Klimakatastrophe, Ukraine-Krieg. [...] Vielleicht bin ich auch etwas sensibel oder sowas, aber in mir löst das ziemlich viel aus. Ich fühle mich überfordert, ich fühle mich in der Welt ein bisschen verloren, ich bin einfach gerade traurig [...].

Unge in seinem Twitch-Stream

Dennoch betont Unge auch, dass ansonsten alles in Ordnung sei. Er sei in einer sehr guten Lebenssituation und habe eine tolle Freundin und Familie, die sich um den Streamer kümmern würden.

Wie reagieren seine Fans auf die Aussagen? Die Zustimmung zu den Aussagen von Unge ist überwältigend. Es gibt viel Verständnis für die Situation und zahlreiche Fans teilen auch ihre Probleme, die sie aktuell haben oder bereits überstanden haben. Genau dafür bedankt sich Unge und im Nachhinein auf Twitter. Es sei eine Überwindung gewesen, doch die Kommentare wären herzerwärmend, so der Twitch-Streamer.

Rubriklistenbild: © Unge (YouTube)

Mehr zum Thema

Kommentare