Ehrliche Worte im Livestream!

Unge: Schock bei den Fans – Mit dieser Krankheit lebt der YouTube-Streamer

  • vonMichael Warczynski
    schließen

Unge ist einer der beliebtesten deutschen YouTube-Streamer. Nun packt er zum ersten Mal über das Leben mit seiner Krankheit aus. Fans sind geschockt.

Madeira, PortugalUnge ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen YouTuber überhaupt und wurde durch seine Internet-Karriere zum mehrfachen Millionär. Doch auch das Leben des Streamers hat einige Schattenseiten, denn eigenen Aussagen zufolge, belastet den 30-Jährigen bereits seit seiner Kindheit eine bekannte Volkskrankheit. In seinem neusten Livestream packt Unge nun aus und erzählt über sein Leben und die damit verbundenen Probleme von ADHS.

Vollständiger NameSimon Wiefels
Bekannt alsUnge
Geburtstag31. August 1990
WohnortMadeira, Portugal
YouTube-Abonnenten3,2 Millionen (Januar 2020)
Instagram-Abonnenten2,5 Millionen (Februar 2021)

Unge: Streamer beichtet ADHS-Erkrankung im Livestream – Volkskrankheit hat seine Kindheit zerstört

In seinem neusten Livestream spricht Unge zum ersten Mal ausführlich über eine Erkrankung, die ihn bereits seit Jahren belastet. Nur wenige Zuschauer aus der Community wussten darüber Bescheid, dass der Streamer seit der Kindheit ADHS hat. Umso überraschender, dass der Veganer aus Madeira nun besonders offen über die ganze Thematik spricht. Direkt zum Einstieg ins Thema macht Unge klar, dass er in seiner Kindheit die erschreckende Diagnose ADHS zu haben erhalten hat. Das lag eben vor allem daran, dass er als Kind eher unruhig in der Schule gewesen ist. Doch auch noch heute soll der Streamer immer wieder merken, dass sein „ADHS kickt“. Dennoch sei dies kein Vergleich zur damaligen Schulzeit, dort wäre es nach eigenen Aussagen „viel viel schlimmer“ gewesen. Genau aus diesem Grund stellt Unge auch fest: „ADHS hat mir meine Schullaufbahn zur Hölle gemacht.

Unge: YouTube-Streamer packt aus – Volkskrankheit belastet ihn seit Jahren

Obwohl sich das ADHS-Verhalten von Unge in den letzten Jahren verbessert haben soll, verfolgt ihn die Erkrankung noch bis heute. Der Streamer habe immer wieder das Verlangen „mit etwas rumzuspielen“, jedoch unbewusst. Er selbst kennt kein Leben ohne ADHS, da er schon seit seiner Kindheit mit der Volkskrankheit zu tun hat. Trotzdem sieht der Veganer auch die positiven Seiten der Erkrankung und gibt seinen Zuschauern einen „Sammler- und Jäger-Vergleich“. Laut Unge gibt es Leute, die gewisse Dinge besonders gut können, das ist bei jedem der Fall, doch dank ADHS kann sich der Streamer häufig besser auf die Sachen konzentrieren, die ihm wirklich wichtig sind: „Sobald ich eine Sache habe, die ich sehr gerne mag, dann kann ich mich perfekt darauf konzentrieren.“ Dennoch ist nicht immer alles positiv: „Sobald ich etwas tun muss, was ich nicht mag, brauche ich Stunden, Tage, Wochen.

Unge: Streamer spricht über Zusammenleben mit seiner Freundin – ist sie wegen ADHS wirklich genervt?

Laut Unge würde ihm die Erkrankung nicht unbedingt stören, der Streamer mache ich viel eher Sorgen um seine Mitmenschen. Häufig „kommt so der Clown aus einem raus und man übertreibt ein bisschen“, wie er selbst feststellt. Es ist schwerer „seine Grenzen“ zu kennen und häufig werden diese ganz leicht überschritten. Das kann dann sehr schnell „anstrengend“ für die Mitmenschen werden. Auch für die Lebenspartnerin von Unge, mit der er nach Madeira auswanderte, ist das Zusammenleben nicht immer leicht: „Für Partner ist es sehr schwer. Ich gehe meiner Freundin halt wirklich auf den Sack.

Zuletzt stellt Unge dann noch fest, dass sein ADHS „keine große Rolle mehr“ spielen würde. Viel eher würde den Streamer seine ADHS-Erkrankung in vielen Situationen stärken und helfen. Der 30-Jährige sagt selbst dazu: „Wenn ich einen Plan habe, wenn ich ein Ziel habe, dann kann mich davon nichts mehr abbringen, dann gehe ich mit dem Kopf durch die Wand. Das ist etwas, wo ADHS mich bestärkt.“ Eventuell war die Erkrankung auch der Grund für den unfassbaren Aufstieg von Unge, der nun mehrfacher Millionär ist. Somit scheint sich der Streamer wohl keine großen Sorgen um die Erkrankung, welche er bereits seit seiner Kindheit hat, zu machen.

Rubriklistenbild: © Twitter: Unge

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
MontanaBlack: Pool-Action im Bikini - Twitch-Streamer fordert Eingreifen
MontanaBlack: Pool-Action im Bikini - Twitch-Streamer fordert Eingreifen
MontanaBlack: Pool-Action im Bikini - Twitch-Streamer fordert Eingreifen
Trymacs: Designs geklaut? Shitstorm um Modemarke des Twitch-Streamers
Trymacs: Designs geklaut? Shitstorm um Modemarke des Twitch-Streamers
Trymacs: Designs geklaut? Shitstorm um Modemarke des Twitch-Streamers
MontanaBlack: Tierquälerei? Experte des Twitch-Streamers kommt zu Wort
MontanaBlack: Tierquälerei? Experte des Twitch-Streamers kommt zu Wort
MontanaBlack: Tierquälerei? Experte des Twitch-Streamers kommt zu Wort

Kommentare