unge-sunder Werbepartner?

unge: McDonald‘s-Werbung eckt an – Veganer Streamer spürt Wut seiner Fans

  • vonLars Bendixen
    schließen

Der vegane Streamer und Youtuber unge war auf Plakaten von McDonald‘s zu sehen. Das kommt bei seinen Fans gar nicht gut an und er bekommt ihre Wut zu spüren.

  • Geht YouTuber Unge eine Kooperation mit McDonald‘s ein(Alle Unge News)?
  • Ein auf Twitter gepostetes Plakat zeigt einen Unge-Burger des Veganers.
  • Fans des Streamers verstehen offensichtliche Ironie nicht und gehen auf die Barrikaden.

Update vom 10. Dezember: Das Geheimnis ist gelüftet. Es wurde viel gerätselt, ob es den Unge-Burger tatsächlich bald bei McDonald’s geben würde. Nun haben wir die Antwort. Nachdem wir bereits vermutet hatten, dass möglicherweise der YouTube-Kollege Dave hinter dem Werbeplakat an der McDonald‘s-Filiale stecken würde, hat sich jetzt ein anderer Übeltäter zu seiner Tat bekannt. YouTube-Kollege Seltix steckt hinter der gesamten Aktion und wollte durch dieses Experiment herausfinden, wie die Gesellschaft reagieren würde, wenn Unge eine Kooperation mit der größten Fast-Food-Kette McDonald’s eingehen würde.

Vollständiger NameSimon Wiefels
Bekannt alsUnge
Geburtstag31. August 1990
WohnortFunchal, Madeira (Portugal)
YouTube-Abonnenten3,2 Millionen (Januar 2020)
Instagram-Abonnenten2,4 Millionen (April 2020)

Dass es keine Kooperation zwischen Unge und McDonald’s war uns und auch den meisten Fans schon klar. Jedoch gab es einige Fans, die auf das Werbeplakat hereingefallen sind und die Troll-Aktion von Seltix für Echt erklärt haben. In seinem neusten Video erklärte Seltix, was er sich bei der Aktion gedacht hat und wie er das Ganze angestellt hat. Er hat sich dazu das „cleane“ Design von McDonald’s abgeguckt und eine Vorlage in dem Programm Photoshop erstellt. Diese hat der YouTuber bei einer Firma für Plakate online drucken lassen und bestellt. Als das Plakat angekommen war, klebte er es bei einem McDonald’s in seiner Nähe auf.

Aufgehängt, machte er schnell ein Video von dem Plakat und lud es am nächsten Tag mit mehreren Accounts, wie auch auf mehreren Plattformen hoch. Anschließend nahm er das Plakat schnell ab, doch schon nach kurzer Zeit verteilte sich die Nachricht im Internet, wie ein Lauffeuer. All dies tat Selitx natürlich mit der Einwilligung Unges, damit dieser keine ungewollten Konsequenzen trägt. Wie die Welt auf die angebliche Kooperation von Unge mit McDonald’s reagierte, könnt ihr im Video von Seltix oder in unseren ursprünglichen News erfahren.

Erstmeldung vom 09. Dezember: Funchal, PortugalSimon Unge ist der wohl erfolgreichste deutsche Streamer auf YouTube. Von der portugiesischen Insel Madeira aus streamt der YouTuber abends täglich für seine Fans und reagiert in seinem Format #ungeklickt auf die Geschehnisse in der YouTube-Welt. Nun hat Unge zur Abwechslung auf ein Twitter-Posting eines Fans reagiert. Eine Zuschauerin schickte das Bild eines Werbeplakats. Darauf zu sehen ist ein „Unge-Burger“, welcher vom 01. bis 31. Dezember bei McDonald’s verkauft werden soll. Startet der passionierte Veganer tatsächlich eine Kooperation mit McDonald’s oder hat hier jemand seine Photoshop-Skills spielen lassen?

Unge: Kooperation mit McDonalds? – YouTuber nimmt wütende Fans hops

Unge und McDonald’s? – Für viele eine Kooperation, die nicht so recht zusammenpassen mag. Denn der YouTuber ist seit Jahren überzeugter Veganer und teilt dies auch öffentlich mit seinen Fans. Zudem gibt sich Unge sehr umweltbewusst. Trotz neuer Eco-Kampagnen der Fast-Food-Kette sind das nicht wirklich die Eigenschaften, mit denen McDonald’s in der Vergangenheit assoziiert wurde. Die Kooperation würde den sonst so authentischen YouTuber verständlicherweise ein Stück weit unglaubwürdig erscheinen lassen.

Dennoch ist auf Twitter ein Bild aufgetaucht, welches ein Werbeplakat klebend an einem McDonald’s-Laden zeigt. Unter dem #Veganschnitzel soll es den Unge-Burger im McDonalds des Vertrauens der Twitter-Userin @littlelitgina vom 1. Dezember bis zum 31. Dezember geben. Unge antwortete auf den Post gewohnt satirisch mit den Worten „der ist sehr lecker, leider nicht mit schwein daher nicht helal.“ Auch zu vielen anderen Tweets seiner Fans gab der Streamer einen ironischen Kommentar ab.

Unges ironische Antworten alleine sind schon der Beweis dafür, dass es keine Kooperation mit McDonald’s geben wird. Zudem hat McDonald’s noch keine Ankündigung verkündet zu einer Kooperation, welches schon längst der Fall hätte sein müssen, würde diese stattfinden. Auch hätten schon mehrere Fans die Plakate oder den Burger vor dem 9. Dezember sichten müssen, da die Aktion angeblich schon seit dem 01. Dezember laufen soll.

Unge: Kooperation mit McDonalds? – Fans verstehen Ironie nicht und gehen auf die Barrikaden

Ein kleines Problem gibt es jedoch – Nicht alle Fans verstehen die Ironie in den Äußerungen von Unge und zeigen sich dementsprechend enttäuscht. Ein Kommentar, welches über 300 Likes bekommen hat, richtet sich mit folgenden Worten an Unge: „Sorry aber so nh KooP hätte ich nicht von dir erwartet, schlechte Arbeitsbedingungen, Massentierhaltung und Verpackungsmüll hoch zehn, finde ich schade, dass du das unterstützt.“

Unge hielt augenzwinkernd entgegen, dass McDonald’s ihm enorm so viel Geld zahle und die Umwelt dem Streamer eigentlich egal sei. Auch diese Aussage sollte man nicht wörtlich nehmen, schließlich zeigt sie, dass der Streamer die Gerüchte um eine derartige Kooperation selbst nicht ernst nehmen kann und dementsprechend ins Lächerliche zieht.

Unge: Kooperation mit McDonald‘s? – YouTuber nimmt enttäuschte Fans hops

Eine Kooperation von Unge und McDonald’s wird es also nicht geben. Eine Frage bleibt, jedoch offen – Wie ist das Bild entstanden? Höchstwahrscheinlich ist das Bild mit Photoshop bearbeitet, jedoch gibt es noch eine weitere Option. YouTube-Kollege Dave, auf welchen Unge schon öfters reagiert hat, könnte ebenfalls hinter dem Plakat stecken. Denn dieser hatte schon in der Vergangenheit Fake-Werbung aufgehängt, um die Reaktionen der Menschen aufzunehmen. Auch jeder Andere hätte das Plakat erstellen und an die McDonald’s-Filiale kleben können. Vielleicht erfahren wir bald mehr.

Anstatt McDonald’s holt sich Unge lieber sein Essen bei Lieferando. Der YouTuber hatte in der Vergangenheit geisteskranke Ausgaben für Liefer-Essen. Auch auf die Essgewohnheiten seiner YouTube-Kollegen reagierte der Streamer schon. So war unge von der kuriosen Gemüse-Challenges von Trymacs geschockt.

Rubriklistenbild: © Simon Unge Instagram / McDonald‘s / @littlelitgina (Twitter)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mittelaltercamp: Absage von MontanaBlack – Kontaktverlust zu Knossi
Mittelaltercamp: Absage von MontanaBlack – Kontaktverlust zu Knossi
Mittelaltercamp: Absage von MontanaBlack – Kontaktverlust zu Knossi
Amouranth: Drama um Bikini-Streams auf Twitch — Kaitlyn Siragusa steht in Kritik
Amouranth: Drama um Bikini-Streams auf Twitch — Kaitlyn Siragusa steht in Kritik
Amouranth: Drama um Bikini-Streams auf Twitch — Kaitlyn Siragusa steht in Kritik
Twitch: Top 10 Streamer-Einkommen – was verdienen MontanaBlack, Knossi, und Gronkh?
Twitch: Top 10 Streamer-Einkommen – was verdienen MontanaBlack, Knossi, und Gronkh?
Twitch: Top 10 Streamer-Einkommen – was verdienen MontanaBlack, Knossi, und Gronkh?
Knossi: Sehr junge Freundin – Fans denken es ist die Tochter des Streamers
Knossi: Sehr junge Freundin – Fans denken es ist die Tochter des Streamers
Knossi: Sehr junge Freundin – Fans denken es ist die Tochter des Streamers

Kommentare