Vom Longboarder zum Madeirer

Unge ganz ungespielt: Alle Fakten zu Deutschlands bekanntestem YouTube-Veganer

  • vonLisa D.
    schließen

Unge ist fast jedem jungen Fan ein Begriff. Mit Let's Plays und Reaction-Videos begeistert er Millionen. Alle Informationen über den YouTube-Star auf einen Blick.

  • Alles zum YouTuber und Streamer Simon Wiefels, alias Unge.
  • So verlief der Werdegang des passionierten Veganers und selbsternannten Millionärs.
  • Sämtliche Informationen zu Alter, Freundin, Vermögen, Management und Kanälen des Youtube-Stars.
Madeira, Portugal – Auch wenn Unge den meisten YouTube-Fans bereits ein Begriff ist, gibt es im Leben von Deutschlands berühmtestem veganen YouTuber und Streamer so einige Informationen, die nicht allzu bekannt sind. Alles zu Simon Wiefels, alias Unge, haben wir in einem Artikel für euch zusammengefasst.

Vollständiger Name

Simon Wiefels

Bekannt als

Unge

Geburtstag

31. August 1990

Geburtsort

Erkelenz

Wohnort

Funchal, Madeira (Portugal)

Kanäle

Ungespielt

Hochformat

Unge (inaktiv)

YouTube-Abonnenten

3,2 Millionen (Januar 2020)

Twitch-Follower

1 Million (April 2020)

Instagram-Abonnenten

2,4 Millionen (April 2020)

Spiele

Minecraft, Animal Crossing, 

YouTuber Unge: Alter, Kindheit und Jobs – Vom Erzieher zum Longboard-Fan

Unge heißt mit bürgerlichem Namen eigentlich Simon Wiefels und ist einer der bekanntesten deutsche Influencer und Webvideoroduzenten. Der YouTuber und Streamer wurde am 31. August 1990 in Erkelenz in der Nähe von Mönchengladbach geboren und wuchs zusammen mit seinen Geschwistern bei seiner Mutter auf. Seinen Vater verlor der Unge bereits in jungen Jahren. 

Nachdem Unge in einer Einrichtung mit geistig behinderten Menschen gearbeitet hatte, machte der Streamer vorerst eine Ausbildung als Erzieher. Im Mai 2011 begann Unge jedoch auf YouTube seine wahren Leidenschaften zu zeigen: Longboards, Dreadlocks und veganes Essen. Unge gründete im Mai 2011 einen YouTube Kanal namens "Unschwer", wo er sich hauptsächlich mit diesen Leidenschaften beschäftigte. Auf dem Kanal "unproblematisch" fanden seine veganen Rezepte einen Platz.

Die Leidenschaft des Longboard-Fahrens trug der Streamer sogar soweit, dass er zusammen mit den YouTuber-Kollegen Dner, Cheng Loew und Julien Bam eine Longboard-Tour quer durch Deutschland unternahm. Dabei wurden dieYouTuber von einem Stern TV-Team begleitet und die 1400 Kilometer-Reihe durch zahlreiche Videos auf dem Kanal von Unge dokumentiert. Das Team startete auf Sylt und fuhr über Hamburg, Magdeburg und Ingolstadt bis zum Schloss Neuschwanstein. 

Richtig bekannt wurde Unge durch seine Longboardtour durch Deutschland

Im Jahr 2015 präsentierte Unge ein neues Projekt auf seinem Kanal: eine Weltreise. Nachdem er mehrere Monate in Los Angeles und Costa Rica verbracht hatte, lud Unge regelmäßig andere YouTuber und Streamer ein, ihn eine Weile auf seiner Reise zu begleiten. Dabei durften Zuschauer mithilfe der App Supz bestimmen, wo die Reise von Unge als nächstes hingehen soll. In einem Liveticker wurde immer wieder über den aktuellen Stand von Unge berichtet. Insbesondere diese Longboard-Tour rückte Unge damals ins mediale Interesse und seine Kanäle erhielten immer mehr Zuschauer und Abonnenten. 

YouTuber Unge: Die Trennung vom Netzwerk Mediakraft

Im Juli 2012 veröffentlichte Unge den Kanal "ungespielt", wo er hauptsächlich Lets Plays von Spielen hochlud. Dort veröffentlicht der Streamer regelmäßig neue, selbst produzierte Videos, in denen es mittlerweile nicht mehr nur um Gaming geht

Bis 2014 waren diese Kanäle unter dem Netzwerk Mediakraft Networks gestellt und Unge dort unter Vertrag. Im Dezember 2014 wurde jedoch bekannt, dass Unge in einen Streit mit dem Unternehmen geraten ist. Er behauptete dabei, dass Mediakraft Networks keine Hilfe bei finanziellen oder kreativen Problemen leistet. Insbesondere bei der kostenaufwendigen Produktion der Longboard Tour soll die Firma keinerlei Hilfestellung geleistet haben, obwohl Mediakraft Networks Unge diese Unterstützung im Vorfeld zugesagt habe. Es wären ebenfalls Videos von der Tour einfach von seinem YouTube-Kanal gelöscht worden, ohne dass die Firma diesen Schritt vorher ankündigte oder im Nachhinein aufklärte, wieso das Video von der Plattform gelöscht worden ist. 

Außerdem sei Unge angedroht worden, dass wenn er versuchen würde, auf dem juristischen Wege Mediakraft zu verlassen, diese ihn in die Privatinsolvenz drängen würden. Der YouTuber ging den riskanten Schritt dennoch. Durch das Verlassen von Mediakraft löste Unge 2015 einen riesigen Shitstorm gegen das Unternehmen aus. So gratulierten andere YouTuber ihm zu diesem positiven Schritt und Fans forderten, dass das Unternehmen Stellung zu der Situation bezieht. In einem Facebook-Video streitet Mediakraft die Anschuldigungen von Unge jedoch ab. Auch andere YouTuber wie ApeCrime und LeFloid verließen in Folge dessen die Firma. 

Unge gab mit dem Verlassen der Firma etwa 2 Millionen Abonnenten und eine Reichweite von 30 Millionen Aufrufen im Monat auf. 

Unge und Freundin: Auswanderung nach Madeira ermöglicht neuen YouTuber-Lifestyle

Gegen Ende 2018 zog der deutsche YouTube zusammen mit seiner Freundin Sabine nach Madeira, einer portugiesischen Insel im atlantischen Ozean. Dort wohnt er zusammen mit seiner Freundin in der Hauptstadt Funchal. Im Rahmen eines Minecraft-Projekts lernten sich die beiden kennen und lieben - paradoxerweise auf einer Insel im Spiel. Viele Details zu Unges Freundin Sabine sind nicht bekannt. Auf ihren Social Media-Kanälen (Instagram, Twitter) hält sich die am 07. Januar geborene Deutsche mit Details aus ihrem Privatleben zurück. Genau wie ihr Freund Simon ist auch Sabine Veganerin und setzt sich für das Tierwohl ein. 

YouTuber Unge mit seiner Freundin Sabine auf Madeira.

Auf der Insel kommen ihn seit dem Auszug regelmäßig Freunde, Familie und andere bekannte YouTuber besuchen. Immer wieder erzähltUnge in seinen Videos und auf Instagram und Twitter, wer ihn wann und wie besuchen kommt. Um all seine Freunde und Familie auf Madeira sicher unterzubringen, hat Unge zuletzt mehr als eine Million Euro investiert und mehrere Wohnungen auf der Insel gekauft. 

Vorteilhaft ist laut Unge auf der Insel, dass ihn niemanden belästigen kann. Der YouTuber wurde in Deutschland mehrfach Opfer von Stalkern und seine eigenen Adressen wurden im Internet bekanntgegeben. Mittlerweile wohnt auch derYouTuber Tanzverbot auf Madeira und dreht dort zusammen mit Unge regelmäßig Videos. Zwischen den beiden YouTube-Stars ist inzwischen eine echte Männerfreundschaft entstanden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Simon Unge (@unge) am

Unge: Alle YouTube Kanäle des deutschen YouTube-Influencers auf einen Blick

In seiner mittlerweile fast neun Jahre andauernden Zeit als YouTuber hat Unge bereits einige Kanäle aus dem Boden gestampft, beerdigt und neu aufgelegt. Insgesamt sechs YouTube-Kanäle des Influencers sind bekannt, von denen aktuell jedoch nur zwei bespielt werden. Während er sich auf seinem Hauptkanal "ungespielt" primär Gaming-Themen und Reaction-Videos widmet, nutzt er seinen Zweitkanal "hochformat" in der Regel für VLOGs, Videos aus seinen Social-Media-Kanälen oder Lifehacks.

Name

Videoaufrufe

Gründung

Auflösung

Inhalte

ungespielt

1.484.061.165

2. Juli 2012

Aktiv

Lets Play

hochformat

34.943.359

4. November 2019

Aktiv

Handy-Uploads

unge

-

20. Mai 2014

2. Mai 2016

Zukunftspläne

unproblematisch

-

Anfang 2012

2012

Vegane Rezepte

Unschwer

-

24. Mai 2011

2012

Longboard und Dreadlocks

ungefilmt

-

Anfang 2012

2. Mai 2016

Real-Life-Videos

Unge: Wie groß ist das Vermögen des YouTubers und Streamers?

Auch nach seinem Abschied vom Netzwerk Mediakraft gehört Unge noch immer zu den erfolgreichsten deutschsprachigen YouTubern. Zum Erstaunen vieler Fans hat er die finanziell erfolgreichste Phase seiner Karriere genau jetzt. Das zumindest berichten einschlägige Quellen, die über das Vermögen des YouTubers und Streamers informieren. Da er seine Vermögenswerte bislang nicht der Öffentlichkeit präsentierte, lässt sich sein Vermögen aber selbstverständlich nur erahnen. Im Jahr 2019 gab Unge selbst an, den höchsten CPM (Preis pro 1.000 Impressionen aller deutschen YouTuber zu haben). Laut eigener Aussage verdiente er im vergangenen Jahr durchschnittlich an einer Million Videoaufrufe auf seinem Kanal zwischen 10.000 und 12.000€. Obendrauf kommen Einnahmen durch Merchandise.

Über seine Shop-Seite, die sich derzeit noch im Aufbau befindet, vertreibt der YouTuber etwas, das wohl jeder Fan gebrauchen kann, der seinem Idol von der Couch aus zuschaut. Drei Arten von Kissen sind derzeit zu haben, deren Designs an seinen YouTube-Kanal angelehnt sind. Doch auch ohne ausgeprägten Merch-Shop sollte Unge längst ausgesorgt haben. Im Rahmen eines Videos berichtete er, bereits 2014, also mit gerade einmal 24 Jahren, zum Millionär geworden zu sein. Da seine Klickzahlen seitdem weiter anstiegen, liegt die Vermutung nahe, dass sein Vermögen inzwischen noch weiter in die Höhe geschossen ist. Nicht zuletzt deshalb, weil YouTuber Unge auch mit Aktien ein gutes Händchen bewies.

Vor einigen Jahren investierte der passionierte Veganer zum Börsenstart in Aktien des Unternehmens "Beyond Meat". Die Firma stellt Fleischersatzprodukte her und ist erst kürzlich an der Börse aktiv geworden, legte laut Finanzen.net jedoch einen Rekordstart hin. Rund sechs Wochen nach dem Börsengang lagen Aktien des Unternehmens bereits mehr als 450 Prozent über dem Ausgabepreis. Wie er in einem Video erklärt, kaufte Unge damals in "einer sehr großen Menge" Aktien für fünf Euro pro Stück. Die Investition hat sich offenbar gelohnt, denn im April 2020 kaufte YouTuber Unge Wohnungen auf Madeira im Wert von einer Million Euro und sicherte sich und seiner Familie damit die Zukunft. Es ist also durchaus möglich, dass das Vermögen des YouTubers inzwischen weit über 1,5 Millionen Euro liegt, wenn man davon ausgeht, dass der YouTuber nicht sein komplettes Geld in die Wohnungen gesteckt hat.

Unge: Management-Agentur Flow:fwd kümmert sich um Vermarktung des Youtubers

Trotz dem Krach mit seinem alten Netzwerk vertraut Unge sich in puncto Management einem Big Player der Künstlervermarktung an. Die Agentur Flow:fwd wurde 2015 gegründet und hat seitdem einige der wichtigsten YouTube-Stars, Creator und Großkunden mit an Bord. Neben Unge übernimmt das Unternehmen auch Management-Tätigkeiten für andere Influencer wie Inscope21, Varion oder GermanLetsPlay. Doch auch große internationale Unternehmen wie Disney, Ubisoft oder Lieferando nahmen die Dienste der Agentur bereits wahr.

Flow:fwd unterstützt YouTuber und Streamer Unge beim Ausarbeiten neuer Konzepte für seinen Kanal und macht Vorschläge, um die Markenidentität des 29-Jährigen zu Stärken. Gemeinsam mit der Agentur erarbeitete Unge in 2018 beispielsweise ein Konzept, um das damalige Haus des YouTubers in eine lukrative Markenplattform zu verwandeln. Wie viel Einfluss das Management von Flow:fws letztlich aber auf die Projekte von Unge hat, lässt sich nur spekulieren.

Rubriklistenbild: © Unge

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

Kommentare