Geht es zu weit?

Unge: YouTuber will auch beim Pokémon-Pack-Opening mitmischen — Der Grund überrascht

  • vonMichael Warczynski
    schließen

Pokémon-Karten sind das Thema Nummer 1 auf Youtube und Twitch. Auch Streamer unge will mitmischen, jedoch um seinen Zuschauer was Gutes zu tun.

  • Seit Kurzem gibt es einen unheimlichen Hype um Pokémon-Karten von Streamern auf Twitch und YouTube (Alle Unge News).
  • Nun möchte auch Unge bei dem Hype mitmischen – der deutschsprachige Streamer plant sein Kapital zu investieren.
  • In einem Livestream auf YouTube spricht der Streamer aus Madeira nun über einen möglichen Kauf – Tausch gegen Rolex?

Madeira, Portugal – Seit kurzem gibt es einen riesigen Hype um Pokémon-Karten auf Twitch und YouTube – viele Streamer profitieren davon nun enorm. Auch Unge reagierte auf den explodierenden Pokémon-Markt und teilte in einem Livestream seine ehrliche Meinung dazu mit den Zuschauern. Können Fans des Veganers aus Madeira nun auch zahlreiche Pack Openings erwarten?

Vollständiger NameSimon Wiefels
Bekannt alsUnge
Geburtstag31. August 1990
WohnortFunchal, Madeira (Portugal)
YouTube-Abonnenten3,2 Millionen (Januar 2020)
Instagram-Abonnenten2,4 Millionen (April 2020)

Unge: Hype um Pokémon-Karten in Deutschland exportiert – wie gefährlich ist es wirklich?

Auf Twitch gibt es seit Kurzem einen krassen Hype um Booster-Packs alter Pokémon-Karten. Nun wurde deutlich, wie krass Streamer tatsächlich von dem Hype profitieren. So generierte zum Beispiel Trymacs, der seit kurzem eine wahre Bromance mit MontanaBlack führt, in den letzten 7 Tagen wegen sogenannter Pack-Openings eine Watch-Time von 2,6 Millionen Stunden. In den Openings an sich geht es darum, seltene Karten mit hohem Wert aus Displayboxen zu ziehen, die in den Boostern enthalten sind. Dabei sind die Booster-Packs meist schon einige Jahre alt und deshalb nicht gerade günstig. In den Livestreams fiebern die zahlreichen Zuschauer ordentlich mit und hoffen auf viel Glück für den jeweiligen Streamer.

Unge: Tausch gegen Rolex? YouTube-Streamer spricht über Pokémon-Sucht

In einem ehrlichen Statement machte Streamer Trymacs bereits deutlich, dass das Ziehen von seltenen Karten dem Glücksspiel ähnelt. Aus diesem Grund warnt der Streamer aus Hamburg seine Zuschauer vor jedem Opening und rät ihnen dies nicht nachzumachen. Trymacs geht sogar so weit, dass er begann von einer Sucht zu sprechen, die er jedoch ganz offen kommuniziert. Für Streamer seiner Größe haben die Openings auch einen positiven Effekt, nicht zuletzt brach Trymacs den Horrorcamp-Rekord von Knossi auf Twitch.

Unge: Auch der YouTube-Streamer mischt beim Hype mit – Ehrliches Statement vom Veganer aus Madeira

Auch YouTuber und Veganer Unge sprach in einem Livestream über die Entwicklung des Hypes von Pokémon-Karten in letzter Zeit. Zu Beginn stellte er klar: „Pokémon-Karten sind das größte Franchise der Welt.“ Somit soll man laut dem Streamer aus Madeira nicht viel verkehrt machen können. Er selbst stellte klar, nun auch in Pokémon-Karten investieren zu wollen, aber nicht so wie seine Kollegen. Er möchte diese aus Gründen der Sicherheit nicht bei sich Zuhause lagern. Er könne sich daher gut vorstellen, „in zukünftigen Streams Packs zu kaufen und an Zuschauer zu verschenken.

Unge versucht immer „so wenig wie möglich unnötigen Besitz zu haben.“ Aus diesem Grund investiert der Multi-Millionär auch viel lieber in Bitcoins, da er davon deutlich „überzeugter“, als von Pokémon-Karten ist. Nach eigener Aussagen schaut der Streamer aus Madeira lieber beim Öffnen von Pokémon-Karten zu, anstatt diese selbstständig aus der Box zu holen. Dennoch kann er nur bei der „First Edition“ mitfiebern, da diese deutlich mehr kostet, als die heutigen Editionen der Pokémon-Karten.

Rubriklistenbild: © Instagram: unge / dpa / Nancy Kaszerman / pixabay (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

MontanaBlack: Unten-Ohne-Bild — Instagram löscht dieses Foto sofort
MontanaBlack: Unten-Ohne-Bild — Instagram löscht dieses Foto sofort
MontanaBlack: Unten-Ohne-Bild — Instagram löscht dieses Foto sofort
YouTuber Logan Paul kauft Pokémon-Packs für 2 Millionen Dollar
YouTuber Logan Paul kauft Pokémon-Packs für 2 Millionen Dollar
YouTuber Logan Paul kauft Pokémon-Packs für 2 Millionen Dollar
Knossi: MontanaBlack erklärt Quoten-Drama des Twitch-Streamers bei RTL-Show
Knossi: MontanaBlack erklärt Quoten-Drama des Twitch-Streamers bei RTL-Show
Knossi: MontanaBlack erklärt Quoten-Drama des Twitch-Streamers bei RTL-Show
MontanaBlack:  Unten-Ohne-Bild auf Instagram — Streamer wieder gesperrt
MontanaBlack: Unten-Ohne-Bild auf Instagram — Streamer wieder gesperrt
MontanaBlack: Unten-Ohne-Bild auf Instagram — Streamer wieder gesperrt

Kommentare