1. ingame
  2. Gaming News
  3. Streaming

YouTuber veranstaltet Quiz-Show ala Jeopardy – macht $150.000 Miese

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

YouTuber Ludwig versuchte die bekannte US-Gameshow Jeopardy für YouTube umzusetzen. Doch das ging nach hinten los: er machte damit $150.000 Miese.

Los Angeles, Kalifornien – YouTube-Streamer Ludwig musste einen herben Verlust einstecken. Mit seiner Gameshow Mogul Money zog er eine Menge Zuschauer an Land. Nach der letzten Episode veröffentlichte er jetzt jedoch, was er alleine mit der letzten Folge an roten Zahlen schrieb: satte 150.000 Dollar Verlust schlugen am Ende zu Buche.

Vollständiger NameLudwig Anders Ahgren
Bekannt alsLudwig aka Golden Boy of Twitch
Geburtstag06. Juli 1995
GeburtsortHollis, New Hampshire
Follower auf YouTube3,24 Millionen
Follower auf Twitch3,1 Millionen

YouTube-Streamer Ludwig mit massivem Verlust – Gameshow Mogul Money macht 150.000 Miese

Das ist passiert: YouTube-Streamer Ludwig veranstaltete seine beliebte Game-Show Mogul Money ein allerletztes Mal – und zwar live. Das Event zog tausende Zuschauer vor die Bildschirme – Gewinn erzielte Ludwig mit der Show jedoch nicht. Wie er in seinem Podcast The Yard jetzt veröffentlichte, fuhr er einen satten Verlust von 150.000 Dollar ein. Und das, obwohl „alle reichen Influencer ihre Drinks selber zahlen mussten“, wie Ludwig erzählte.

Wie kommt die Summe zustande? Selbst für einen so großen Streamer wie Ludwig dürften 150.000 Dollar nicht nur Kleingeld sein. Die finale Episode von Mogul Money fand am 2. Juli 2022 vor 5.000 Fans live im YouTube Theater in Kalifornien statt. Die Kosten der Location sowie der eingeladenen Influencer mussten vom Veranstalter übernommen werden. Ticketpreise lagen bei 40 bis 90 Dollar, zusätzlich wurde Merch verkauft. Bei The Yard sagte Ludwig, der 2021 zu YouTube wechselte, dazu: „Es war kein profitables Event.“ Die Einnahmen standen in keinem Verhältnis zu den massiven Ausgaben.

Trotzdem positives Fazit? War Streamer Ludwig trotz des herben Verlusts zufrieden mit der finalen Episode von Mogul Money? Die Folge hat mittlerweile fast 750.000 Views auf YouTube. „Es waren viele Zuschauer da, wir hatten mit HyperX einen Sponsor und 5.000 Zuschauer vor Ort.“ Der YouTuber beschrieb Mogul Money live trotz der Verluste als erfolgreich. Obwohl die Folge am 2. Juli das Ende von Mogul Money darstellt, will Ludwig zukünftig noch weitere ähnliche Shows veranstalten – dann hoffentlich ohne große Verluste. Oftmals hält sich Ludwig an Online Events wie Mario Kart Turniere.

YouTuber Ludwig veranstaltet Mogul Money live – und holt beliebte Influencer in die Show

Das ist Mogul Money: Mogul Money ist der beliebten Game-Show Jeopardy! aus den USA nachempfunden. Die Serie läuft dort seit 1984 und wurde bis kurz vor seinem Tod im Jahr 2020 von TV-Legende Alex Trebek moderiert. Drei Teilnehmer*innen haben fünf Kategorien mit jeweils fünf Quizfragen zur Auswahl. Diese bringen je nach Schwierigkeitsgrad zwischen 100 und 500 Punkten. Nach und nach werden die Quizfragen gestellt. Wer die Antwort weiß, buzzert und erhält Punkte – wer falsch liegt, verliert die Punkte. Der oder die Influencer*in mit den meisten Punkten zieht ins große Finale ein. Nach der Schnell-Fragerunde wird dann ein*e Sieger*in gekürt.

YouTuber Ludwig fährt mit finaler Mogul Money Show massiven Verlust ein.
YouTuber Ludwig fährt mit finaler Mogul Money Show massiven Verlust ein. © YouTube: Ludwig

Diese Influencer waren dabei: Die allerletzte Folge von Mogul Money live im YouTube Theater in Kalifornien war vollgepackt mit bekannten Influencer*innen. Dabei waren unter anderem Twitch-Streamerin Pokimane, Twitch-Streamer Sodapoppin sowie xQc, der nach Ibai aktuell die meisten Subscriber auf Twitch hat. Gewonnen haben sie alle nicht: Der Sieg ging am Ende an Streamer Sykkuno. Sein Gewinn? Eine goldene Kloschüssel mit Fake-Geld darin. Es darf gespannt auf die nächste große Show von Ludwig gewartet werden.

Auch interessant

Kommentare