Streaming bei schmalem Budget

Streamplify: Neues Streaming-Equipment für schmales Budget bei Caseking

  • Joost Rademacher
    VonJoost Rademacher
    schließen

Mit Streamplify startet Caseking eine neue Reihe von hochwertigem Streaming-Equipment. Mit der Launch-Palette bekommt ihr alles Nötige für hochwertige Livestreams.

Berlin – Wer mit dem Gedanken spielt, Streamer:in zu werden, scheitert häufig am hohen Preis für die nötige Ausrüstung. Das muss in Zukunft nicht mehr so sein. Caseking präsentiert mit Streamplify eine neue Produktreihe mit allem, was ihr für einen Einstieg in hochwertiges Livestreaming auf Twitch, YouTube und Co benötigt. Das Equipment von Streamplify bietet hohe Qualität für eure Streams, ohne ein großes Budget zur Verfügung haben zu müssen.

Name des UnternehmensCaseking GmbH
HauptsitzBerlin
Gründung2003
Mitarbeiterzahl550
GeschäftsführerKay Kostadinov, Toni Sonn

Streamplify: Das Launch-Lineup im vollen Überblick

Streamplify ist aus einer Gruppe erfahrener Gaming und PC-Hardware Profis entstanden, mit bis zu 20 Jahren Erfahrung in der Branche. Mehr als zwei Jahre hat die Entwicklung der neuen Pro duktreihe in Anspruch genommen. Nach zahlreichen Tests und Revisionen mit Input von etablierten Streamern, Musikern, Video- und Fotoprofis, und einer Vielzahl anderer Content Creator ist das Launch Line-up jetzt reif fürs Rampenlicht – oder eher fürs Ringlicht.

Streamplify: Neues Streaming-Equipment für schmales Budget bei Caseking

Für alle, die komplett neu ins Thema einsteigen, oder das bestehende Streaming-Setup erweitern oder aufrüsten möchten, sind zum Marktstart die folgenden Produkte erhältlich. Mit verfügbaren Bundles lässt sich dabei noch zusätzlich sparen.

  • Streamplify CAM – für einen glasklaren und flüssigen Stream sorgt die CAM mit 1080p Full HD und 60 Bildern pro Sekunde. Die Glaslinse hat einen eingebauten smarten Autofokus und Lichtverstärkung. Dazu kommen 90° Weitwinkel, Drehbarkeit um 360° und ein praktischer Schiebeverschluss.
  • Streamplify MIC TRIPOD & ARM – Handlich leichtes Mikrofon mit RGB Beleuchtung, entweder auf einem Tripod oder einem flexiblem Mikrofonarm. Das Mikro mit Nierencharakteristik erlaubt eine sample rate von 48khz/16bit, hat einen Knopf zur Stummschaltung und bietet zwei Wiedergabe-Modi: einen Podcast- und einen Gaming Modus. Mit integriertem Popschutz und Stoßdämpfer im Tripod.
  • Streamplify LIGHT 10 & 14 – Beide bieten eine einstellbare Lichttemperatur, 10 Helligkeitsstufen und beiliegende Smartphone- und Kamerahalterungen. Die Ringlichter lassen sich per Fernbedienung steuern, die LIGHT 14 kabellos.
  • Streamplify SCREEN LIFT – Der 150x 200 cm Green screen ist hydraulisch und verfügt über einrastfähige Rollen für maximale Flexibilität.

Die Streamplify CAM kostet 59,90 Euro. Das kleinere Streamplify LIGHT 10 ist schon für 19,90 zu haben, der große Bruder LIGHT 14 für 69,90 Euro. Daneben schlägt das Streamplify MIC mit Dreifuß mit 54,90 Euro zu Buche, die Variante inklusive Mikrofonarm dagegen mit 69,90 Euro. Das komplette Launch Line-up steht ab sofort bei Caseking zur Bestellung bereit. – Pressemitteilung Caseking

Rubriklistenbild: © Caseking/Streamplify

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare