1. ingame
  2. Gaming News

Sunset Overdrive: Wird "nur" mit 900p und 30fps laufen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: INGAME Redaktion

Kommentare

null

Schlechte Nachrichten für alle Grafikhuren. Der Xbox One-exklusive Shooter Sunset Overdrive wird nicht mit optimaler Bildwiederholungsrate daherkommen, gleiches gilt für die Auflösung. Warum sich die Macher bewusst dazu entschlossen haben, die grafischen beziehungsweise technischen Komponenten des bunten Multiplayer-Shooters herunterzuschrauben, erfahrt ihr im folgenden Artikel.

Nah dran, aber nicht perfekt

Sunset Overdrive gehört zu den wenigen exklusiven AAA-Titeln, die Microsoft in den nächsten Monaten an den Start bringen wird. In dem knallbunten Third-Person-Shooter müsst ihr mit allerlei verrückten Waffen wie beispielsweise der Saftkanonen oder dem CD-Werfer diverse Horden von Mutanten auseinandernehmen. Das Ganze wirkt dann ein bisschen wie das uneheliche Kind von inFamous und Bulletstorm.

Zweifelsohne freuen sich viele von euch auf Sunset Overdrive. Doch leider gibt es bezüglich des Insomniac-Spiels nun negatives zu vermelden. Wie die Macher von Spielen wie Resistance und Ratchet & Clank kürzlich bekanntgaben, wird das Spiel auf der Xbox One wohl mit einer Auflösung von 900p und einer fps-Rate von 30 auskommen müssen.

Eine bewusste Entscheidung

Allerdings trafen die Entwickler von Insomniac diese Entscheidung bewusst. Wie das Oberhaupt der amerikanischen Spielefirma, Ted Price, nun im Interview mit IGN verriet, wollten die Entwickler nicht nur eine möglichst große und abwechslungsreiche Stadt bauen, sondern darüber hinaus auch jede Menge pompöse Effekte auf den Bildschirm zaubern. Im Laufe der Entwicklung stellte man laut Price fest, dass bei einer Auflösung von 900p das beste Ergebnis erreicht wurde und man so ideal die angepeilten Ziele erreichen konnte.

Demnach müssen wir zugunsten einer weitläufigen und abwechslungsreichen Welt mit knackigen Effekten auf 60 fps und 1080p verzichten. Sunset Overdrive erscheint hierzulande übrigens am 31. Oktober nur für die Xbox One.

Was sagt ihr dazu? Sind technische und grafische Einbußen zugunsten einer größeren und effektvoller gestalteten Welt akzeptierbar. Wird Grafik nicht ohnehin überbewertet? Oder gleicht die Aussage von Ted Price für euch einer Hiobsbotschaft?

Auch interessant

Kommentare