+
Kein Bann für Tourette-Streamerin Sweet Anita. Jetzt Statement von Twitch

F***!

Darum kein Bann für Tourette-Streamerin Sweet Anita. Das Statement von Twitch

  • schließen

Streamerin Sweet Anita leidet unter dem Tourette-Syndrom. In ihrem Stream flucht Sie häufig und wird trotzdem nicht gebannt. Nun folgte ein Statement von Twitch.

  • Twitch-Streamerin Sweet Anita leidet am Tourette-Syndrom und flucht in Streams.
  • Zuschauer forderten Twitch-Bann nach rassistischer Äußerung von Sweet Anita.
  • Twitch bezieht öffentlich Stellung und erklärt, warum die Streamerin nicht gebannt wird.

Die Twitch-Streamerin Sweet Anita ist keine Unbekannte in der Stream-Welt, da sie schon des Öfteren in den Schlagzeilen gelandet ist. Die Engländerin leidet unter dem Tourette-Syndrom, was dazu führt, dass sie während ihrer Streams nicht nur häufig unkontrolliert flucht, sondern gerne mal ihren Zuschauern den Mittelfinger entgegenstreckt. Ihre Community feiert sie aber zum größten Teil für diese sogenannten "Ticks" und nimmt ihr das Fluchen nicht übel, da es auch einen gewissen Unterhaltungswert hat.

Sweet Anita: Twitch straft Streamerin nicht mit Bann

Normalerweise ist es auf Twitch verboten, in Live-Streams zu fluchen oder Zuschauer und Minderheiten zu beschimpfen. Wer gegen diese Richtlinien verstößt, muss normalerweise mit einem Bann für mehrere Tage, oder sogar mit einer kompletten Sperre auf Twitch rechnen, wenn es wiederholt zu einem Verstoß kommt.

Erst vor Kurzem hatte Sweet Anita einen rassistischen Fluch verwendet und einige Tage später auch Juden beschimpft. Einigen Zuschauern wurde dies zu viel und sie forderten von Twitch, Sweet Anita endlich zu bannen. Doch der Bann blieb aus und ebenso ein offizielles Statement von Twitch. Sweet Anita sagte aber in einem Stream, dass sie eng mit Twitch in Kontakt stehe und man dort Verständnis für ihr Syndrom habe.

Twitch bezieht öffentlich Stellung zu Streamern mit Tourette-Syndrom

Nachdem einige Wochen nach dem Vorfall mit Sweet Anita vergangen sind, hat Twitch nun ein klares Statement zum Thema "Tourette-Streamer" gesetzt. So sagt Dale Cruse (Inklusions-Manager bei Twitch) auf Twitter: "Streamer mit Tourette-Syndrom wie Sweet Anita oder Narindipity sind willkommen auf Twitch. Bitte Retweeten".

Dies zeigt deutlich, dass Twitch zwischen Anitas Tourette-Syndrom und anderen Streamern, die einfach nur so fluchen,  unterscheidet und offen für Streamer mit Handicaps ist und diese versteht.

Sweet Anita: Streamerin bedankt sich bei Twitch für die Unterstützung

Sweet Anita zeigt sich dankbar für die Unterstützung von Twitch und schreibt in einem Tweet: "Danke an Twitch für den Support für Leute mit Tourette. Es ist nicht einfach sich mit dem Tourette-Syndrom zu arbeiten oder sich mit Menschen zu verbinden. Das Streamen hat mir all das ermöglicht. Die Akzeptanz von Twitch gibt uns einen Platz wo wir streamen können und die Barrieren durchbrechen können."

Auch außerhalb des Streams hat Sweet Anita oft mit negativem Feedback auf ihr Tourette-Syndrom zu leben und freut sich daher besonders, dass der Support auf Twitch so großartig ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

GTA 6: Release laut Retailer viel früher als erwartet – noch dieses Jahr?

GTA 6: Release laut Retailer viel früher als erwartet – noch dieses Jahr?

WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

Call of Duty Modern Warfare: In 40 Sekunden alle Battle Pass Level im Guide

Call of Duty Modern Warfare: In 40 Sekunden alle Battle Pass Level im Guide

WoW Classic: Schneider Level Guide - So lernt ihr Skill 1-300

WoW Classic: Schneider Level Guide - So lernt ihr Skill 1-300

Kommentare