Nintendo ist zuversichtlich

Switch Pro: Nintendo plant Verkaufsoffensive vor Release der neuen Konsole – Rekord wackelt

  • Adrienne Murawski
    vonAdrienne Murawski
    schließen

Der anhaltende Chip- und Halbleitermangel hat die Elektronikbranche fest im Griff. Doch Nintendo ist zuversichtlich und plant für 2021 eine Verkaufsoffensive.

Kyoto – Die Elektronikbranche hat derzeit mit fehlenden Produktionsteilen zu kämpfen, sodass die angestiegene Nachfrage meist nicht abgedeckt werden kann. Das sieht man insbesondere bei den Next Gen-Konsolen von Sony und Microsoft: der PS5 und Xbox Series X. Beide Konsolen sind restlos ausverkauft und nur sehr schwierig zu erwerben. Aber auch andere Elektronikhersteller, sei es nun Nintendo mit der Nintendo Switch, Smartphone-Hersteller oder Automobilproduzenten klagen über fehlende Chips und Halbleiter.

Name der KonsoleNintendo Switch Pro/Nintendo Super Switch (unbestätigt)
HerstellerNintendo
TypHybride Spielkonsole (unbestätigt)
Generation9. Konsolengeneration
Speichermediumunbekannt
Release2021/2022 (unbestätigt)

Switch Pro: Nintendo plant Umsatzjahr 2021 mit 30 Millionen Konsolen-Einheiten

Doch die fehlenden elektronischen Produktionsteile scheinen Nintendo nicht abzuschrecken – im Gegenteil. Für das Umsatzjahr 2021, welches vom 1. April 2021 bis 31. März 2022 geht, plant der Konsolenhersteller, mit Sitz in Kyoto, mit 30 Millionen Einheiten der Switch, so ein Bericht des japanischen Magazins Nikkei. Das wären mehr Nintendo Switch-Konsolen als in allen vorangegangenen Jahren seit Release und ein absoluter Rekord für eine Spielekonsole, die sich bereits in ihrem fünften Lebensjahr befindet. Bisher konnte Nintendo über 80 Millionen Einheiten der Nintendo Switch verkaufen. Würden in diesem Umsatzjahr die geplanten 30 Millionen Konsolen verkauft werden, würde Nintendo sogar seinen eigenen Verkaufsrekord brechen.

Switch Pro: Nintendo plant Verkaufsoffensive vor Release der neuen Konsole – Rekord wackelt

Denn von der beliebten Nintendo Wii konnte das Unternehmen aus Kyoto 101,64 Millionen Stück verkaufen. Würden die geplanten 30 Millionen Switch-Konsolen tatsächlich verkauft werden, würde Nintendo damit seinen eigenen Konsolen-Verkaufsrekord brechen. Schließlich wäre die Switch dann 110 Millionen Mal verkauft worden. Aber nimmt sich Nintendo mit diesem ehrgeizigen Plan zu viel vor? Bereits jetzt steigen die Preise der Nintendo Switch, da Konsolen langsam knapp werden.

Switch Pro: High-End-Konsole bereits in Umsatzplanung von Nintendo inkludiert?

Releast wurde die Nintendo Switch bereits 2017 und kommt somit in ihr fünftes Lebensjahr. Ist es da tatsächlich realistisch, dass Nintendo 2021 30 Millionen Konsolen verkaufen kann? Oder sind in den 30 Millionen Konsoleneinheiten vielleicht schon Umsatzzahlen der vermeintlichen Nintendo Switch Pro enthalten? Darüber spekulieren zumindest viele Fans und auch Analysten und Brancheninsider sind sich sicher: Die Switch Pro kommt. Ein Insider sagt den Release der Switch Pro sogar für Anfang 2022 voraus. Bisher hüllt sich der japanische Konzern zum High-End-Modell in Schweigen. Gegen die Switch Pro spricht, dass sich das aktuelle Switch-Modell noch immer wie geschnitten Brot verkauft.

Es ist schwer zu sagen, wie wir damit [mit den Lieferengpässen von Halbleitern, Anm. d. Red.] umgehen werden, aber in einigen Fällen können wir uns möglicherweise nicht ausreichend auf Bestellungen [der Nintendo Switch, Anm. d. Red.] vorbereiten.

Shuntaro Furukawa, Präsident von Nintendo

Andererseits sprechen Insider und Analysten bereits seit einigen Jahren von einem kommenden High-End-Modell. Auch Bloomberg-Reporter Takashi Mochizuki berichtet immer wieder über vermeintliche Features des Pro-Modells. So soll die neue Nintendo Konsole ein sieben Zoll OLED-Display von Samsung haben und 4K unterstützen. Die Produktion solle bereits diesen Sommer starten, sodass ein Release Anfang 2022 gut möglich wäre. In einem Interview mit Nikkei bestätigte Nintendo Präsident Shuntaro Furukawa zudem, dass genügend Halbleiter für eine sofortige Produktion der Nintendo Switch gesichert werden konnte. Ob es sich dabei um das Pro-Modell handelt oder tatsächlich nur um das aktuelle, wurde nicht klargestellt. Trotzdem warnt Furukawa davor, dass es aufgrund der enormen Nachfrage zu Engpässen kommen könnte.

Habt ihr eine Nintendo Switch zu Hause oder wartet ihr auf die berüchtigte Switch Pro?

Rubriklistenbild: © Nintendo (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mittelaltercamp: Ohne MontanaBlack – Streamer wendet sich von Knossi ab
Mittelaltercamp: Ohne MontanaBlack – Streamer wendet sich von Knossi ab
Mittelaltercamp: Ohne MontanaBlack – Streamer wendet sich von Knossi ab
PS Plus: Mai 2021 Gratis-Spiele – Sonys kostenlose Spiele für PS5 und PS4
PS Plus: Mai 2021 Gratis-Spiele – Sonys kostenlose Spiele für PS5 und PS4
PS Plus: Mai 2021 Gratis-Spiele – Sonys kostenlose Spiele für PS5 und PS4
PS5 kaufen: Konsolen-Nachschub bei MyToys – Fans müssen draufzahlen
PS5 kaufen: Konsolen-Nachschub bei MyToys – Fans müssen draufzahlen
PS5 kaufen: Konsolen-Nachschub bei MyToys – Fans müssen draufzahlen
Knossi: Twitch-Streamer bei RTL-Late-Night-Show endgültig gefeuert
Knossi: Twitch-Streamer bei RTL-Late-Night-Show endgültig gefeuert
Knossi: Twitch-Streamer bei RTL-Late-Night-Show endgültig gefeuert

Kommentare