Ist das möglich?

Switch Pro: Release 2023 – Insider erklärt Nintendos Strategie

  • Laura Gabbert
    VonLaura Gabbert
    schließen

Die Switch Pro Konsole könnte 2023 erscheinen. Ein Insider erklärt die Strategie von Nintendo und nennt einen mögliches Release-Fenster.

Kyōto, Japan – Mit der Nintendo Switch hat das japanische Unternehmen einen echten Kracher auf den Markt gebracht. Die hybride Spielkonsole überzeugte viele Nintendo-Fans mit ihrer hochwertigen Verarbeitung, den technischen Vorteilen und der stetig wachsenden Auswahl an Games. Für dieses Jahr wurde bereits als Nachfolger die Switch Pro erwartet. Bei der neuen Konsole handelt es sich allerdings um ein OLED-Modell, das der Nintendo Switch gar nicht so unähnlich ist. Dennoch ist die Pro-Version noch nicht aus dem Gespräch. Anhand älterer Konsolen soll jetzt das Release-Datum enttarnt worden sein.

Name der KonsoleNintendo Switch (OLED-Modell)
HerstellerNintendo
TypHybride Spielkonsole
Generation09. Konsolengeneration
SpeichermediumSpielmodul, Flash-Speicher, microSDXC-Karte
Release08. Oktober 2021

Switch Pro: Bei den Veröffentlichungen von Nintendos Konsolen lässt sich ein Muster erkennen

Die Ankündigung des OLED-Modells der Nintendo Switch kam mehr oder weniger überraschend. Immer wieder gab es Gerüchte, dass Nintendo noch in diesem Jahr ein neues Switch-Modell bekannt geben könnte. Fans erhofften sich die Switch Pro mit 4K-Support und OLED-Display. Das Unternehmen aus Kyōto ließ sie jedoch lange im Dunkeln tappen, bis es schließlich den Release des Nintendo Switch OLED-Modells bestätigte. Die Konsole ist jedoch nicht unbedingt das, was Fans erwartet haben. Das OLED-Modell bringt zwar ein paar Vorteile, reicht jedoch nicht annähernd an die Erwartungen heran. Fans haben die Hoffnung auf eine Ankündigung einer Switch Pro aber noch nicht aufgegeben.

Anhand älterer Konsolen ist durch GameRant nun ein mögliches Release-Datum der Pro-Version der Nintendo Switch prophezeit worden. Betrachtet man die Zeiten, in denen Nintendo Konsolen auf den Markt gebracht hat, lässt sich tatsächlich ein Muster erkennen. Die ersten Konsolen waren der Famicom von 1983 und das Super Nintendo Entertainment System, das 1990 in Japan veröffentlicht wurde. Daraufhin erschienen die weiteren Konsolen immer kurz nach denen der Konkurrenz. Als die erste PlayStation von Sony 1994 auf den Markt kam, folgte 1996 der Nintendo 64. Die zusätzliche Zeit schien das Unternehmen investiert zu haben, damit die Konsole sich technisch gegenüber der Konkurrenz behaupten konnte. Im Jahr 2000 folgte Sonys PS2, wieder zwei Jahre später brachte Nintendo den GameCube heraus. Die Release-Jahre weisen jeweils einen ungefähren Abstand von sechs Jahren auf.

Switch Pro: Wenn man dem Muster folgt, könnten Fans 2023 mit der neuen Konsole rechnen

Im Jahr 2006 erschien die Wii-Konsole im gleichen Jahr wie die PS3, ein Jahr nach der Xbox 360 von Microsoft. Sie war nicht ganz so leistungsfähig wie die Konkurrenz, hatte jedoch ihre eigenen Vorzüge für die Fans. Im Jahr 2012 folgte die Wii U, die bei Spieler:innen jedoch nicht so gut ankam wie der Vorgänger. Mit dem Release der Nintendo Switch gelang dem Unternehmen 2017 erneut ein Durchbruch. Folgt man dem Muster, das sich in der Konsolen-Geschichte von Nintendo abgezeichnet hat, fällt eines auf: Das japanische Unternehmen veröffentlicht seine Konsolen unabhängig von der Konkurrenz. Erkennbar sind jedoch Abschnitte von etwa sechs Jahren, in denen Nintendo die neuen Konsolen entwickelt.

Switch Pro: Release-Date anhand älterer Nintendo-Konsolen.

Aus diesem Grund ist es durchaus möglich, dass doch noch mit einer Pro-Version der Nintendo Switch gerechnet werden könnte. Dem Muster zufolge wäre das Jahr 2023 prädestiniert für einen Release der neuen Konsole, die die Switch in den Schatten stellen könnte. Bei dem für den September angekündigten OLED-Modell könnte es sich also um eine Art Übergangsmodell handeln. Eine leicht aufgebesserte Variante des Vorgängers, ähnlich wie bei der PS4 Pro von Sony, bevor in zwei Jahren die heiß ersehnte Switch Pro doch noch auf den Markt kommt. Insider Jeff Grubb vermutete zuletzt sogar einen Release der Nintendo Switch Pro in 2022. Bei all dem handelt es sich jedoch lediglich um Vermutungen. Ob und was letztendlich zutreffen könnte, bleibt abzuwarten.

Rubriklistenbild: © Nintendo (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Pokémon GO: Events im August 2021 – Drei lohnen sich ganz besonders
Pokémon GO: Events im August 2021 – Drei lohnen sich ganz besonders
Pokémon GO: Events im August 2021 – Drei lohnen sich ganz besonders
Pokémon GO: Rampenlichtstunden im August 2021 – Verpasst diese keinesfalls
Pokémon GO: Rampenlichtstunden im August 2021 – Verpasst diese keinesfalls
Pokémon GO: Rampenlichtstunden im August 2021 – Verpasst diese keinesfalls
MontanaBlack: Freundin vom Twitch-Streamer – Warum gibt es für Fans kein Halten?
MontanaBlack: Freundin vom Twitch-Streamer – Warum gibt es für Fans kein Halten?
MontanaBlack: Freundin vom Twitch-Streamer – Warum gibt es für Fans kein Halten?
PS5 kaufen: Nachschub am Wochenende – Neue Konsolen bei Müller und Euronics?
PS5 kaufen: Nachschub am Wochenende – Neue Konsolen bei Müller und Euronics?
PS5 kaufen: Nachschub am Wochenende – Neue Konsolen bei Müller und Euronics?

Kommentare