Funktioniert Massenintelligenz doch?

Teamfight Tactics (TFT): 400 Zuschauer steuern Twitch-Bot im Ranked-Modus mit Erfolg

  • schließen

400 Twitch-Zuschauer steuern mit Hilfe von einem Bot Teamfight Tactis (TFT). Die vielen Zuschauer haben einen überraschenden Erfolg im Ranked Modus.

Ein Screenshot des Kanals TwitchPlayTFT.

Wie funktioniert Twitch Plays?

Spielen über einen Twitch-Bot ist sehr beliebt und nun gibt es auch das System mit Teamfight Tactics. Der Kanal TwitchPlaysTFT lässt die Zuschauer spielen. Es sitzt also kein Streamer vor der Facecam und die Zuschauer wirken nicht passiv mit, sondern sehr aktiv. 

Das Publikum gibt festgelegte Befehle in den Chat ein und ein Bot wertet diese aus. Daraufhin wird durch ein Programm der Befehl in das Spiel übertragen. Es muss also kein Streamer mehr dabeisitzen, denn auch Bots sorgen für Ordnung. Bei Spielen wie Pokemon Rot hat das Konzept Twitch Plays zum Beispiel schon sehr gut funktioniert. Damals (2014) erreichte der entsprechende Kanal Rekord-Zuschauerzahlen. Bis zu 175.000 Menschen verfolgten das chaotische Spektakel gleichzeitig. 

Inzwischen gibt es sogar Videospiele, die eigens auf das Prinzip der mitspielenden Zuschauer ausgelegt sind. Im Überraschungshit Dead Cells kann das Publikum beispielsweise darüber abstimmen, mit welchen Fähigkeiten der Streamer antreten muss.

So effektiv ist das gemeinsame Spielen

Tatsächlich ist es erfolgreicher, als man meinen könnte. Die demokratischen Abstimmungen folgen nicht dem Prinzip, dass Masse gleichzusetzen ist mit Dummheit. Nach nur 100 Spielen haben die vereinten 400 Zuschauer (und gleichzeitig Spieler) es geschafft, genügend LP (Ligapunkte) anzusammeln, um den Kanal auf Gold IV hochzuspielen. 

Das ist gar nicht mal so schlecht, denn man beginnt ganz unten auf Eisen. Danach kommt Bronze, Silber und dann Gold. Natürlich ist Gold 4 nicht das Ende der Fahnenstange, denn nach Gold geht es noch weiter nach oben: Platin, Diamant, Meister, Großmeister und zu guter Letzt Herausforderer (Challenger). Bei so viel Luft nach oben könnte man meinen, dass Gold nur Mittelfeld ist. Aber innerhalb von 100 Spielen und 400 Mitwirkenden ist Gold 4 ein nicht zu verachtender Erfolg. Somit sind die 400 Zuschauer besser als der Großteil der TFT-Spieler, die Ranked spielen. Denn mit diesen Werten war der Kanalbesser als 89 Prozent der restlichen TFT-Spieler.

Zwischendurch ist der Kanal auf Silber abgerutscht, nun jedoch wieder auf Gold 4 aufgestiegen.

Wie spielt man als Zuschauer mit?

Tatsächlich ist die Teilnahme recht einfach gestaltet. Man gibt Befehle in den Chat ein und der Bot erkennt die Befehle. Allerdings gibt es bei unterschiedlichen Befehlen unterschiedliche Prioritäten. Jeder Spieler kann ein gefundenes Match annehmen, aber es braucht dagegen mehrere Stimmen, um einen Champion zu verkaufen. Die Befehle sind unten im Kanal aufgeführt und sehen unter anderem so aus:

!accept - Accepts the match found. 

!exit - exits game once dead. 

!play - Clicks the play and play again buttons once the game has ended.

Mit diesen Befehlen wird unter anderem ein Spiel angenommen, verlassen oder gestartet.

Live-Video von TwitchPlayTFT auf www.twitch.tv ansehen

Auf einem praktischen Overlay wurde alles markiert und kurz und knapp benannt, damit jeder einfach mitspielen kann, auch ihr. Vielleicht könnt ihr den Kanal zu noch mehr Erfolgen verhelfen?

Allerdings solltet ihr darauf achten, kein Delay zu haben, sonst kommen die Befehle zu spät an.

Wie beliebt ist der Twitch-Kanal?

Momentan ist Teamfight Tactics das beliebteste Spiel auf Twitch. Auch das Mitspielen erfreut sich großer Beliebtheit, denn der Kanal soll 24/7 laufen und hat ca. immer um die 100 Zuschauer, abends deutlich mehr. So schnell dürfte der neueste Spielmodus vonRiot Games nicht aus den Twitch-Trends geragten. Also flott nochmal den Guide zu den Items angeschaut und mitgespielt! 

Rubriklistenbild: © Twitch: TwitchPlayTFT

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

Call of Duty Modern Warfare: Patch Notes vom Update am 10. Dezember

Call of Duty Modern Warfare: Patch Notes vom Update am 10. Dezember

Code Vein im Test: Viel Seele, wenig Souls, kein Biss

Code Vein im Test: Viel Seele, wenig Souls, kein Biss

ingame Adventskalender 2019 - Türchen 11

ingame Adventskalender 2019 - Türchen 11

Kommentare