Ein Leck im System

The Last of Us 2: PS5-Patch für 60 FPS zum Download – Es ist nur der Anfang

  • Laura Gabbert
    vonLaura Gabbert
    schließen

The Last of Us 2 hat von Naughty Dog einen Patch für die PS5 erhalten, der das Spielen mit 60 FPS möglich macht. Doch dies soll nur der Anfang sein.

Update vom 19.05.2021: Schon länger gibt es Gerüchte, dass Naughty Dog an einer PS5-Version von The Last of Us 2 arbeitet. Und jetzt ist der erste Schritt gemacht. Sony hat einen Patch für das Spiel veröffentlicht, mit dem ihr das Spiel nun in 60FPS auf der neuen Konsole zocken könnt. Das Update steht ab sofort kostenlos zum Download für alle PlayStation 5-Besitzer bereit.

Name des SpielsThe Last of Us Part 2 – Dark Sides (unbestätigt)
PublisherSony Interactive Entertainment (unbestätigt)
EntwicklerNaughty Dog (unbestätigt)
SerieThe Last of Us
PlattformPlayStation 4 (PS4), PlayStation 5 (PS5) (unbestätigt)
GenreAction-Adventure
Release2022 (unbestätigt)

Zudem hat Sony zusammen mit dem neusten The Last of Us 2-Patch auch eine Next-Gen Version des Spiels bestätigt. In der entsprechenden Pressemitteilung heißt es: „Die neue Einstellungsmöglichkeit der Bildfrequenz ist der erste Schritt, um die Spielerfahrung von The Last of Us Part II auf PS5 zu erweitern – abseits der anderen Verbesserungen, die Teil der Rückwärtskompatibilität von PS5 mit PS4-Spielen sind, wie unter anderem eine erhöhte Auflösung und schnellere Ladezeiten. Wie Arne Meyer, Director of Communications von Naughty Dog, auf dem PlayStation-Blog mitteilt, arbeitet das Entwicklerteam bereits an weiteren technischen Möglichkeiten, welche die PS5 mit sich bringt.“ Mehr Details sind jedoch bisher nicht bekannt.

The Last of Us 2: PS5 Version geleakt – Das soll die Spieler erwarten

Erstmeldung vom 09.03.2021: Tokio, Japan – Ein neuer Leak ließ scheinbar Informationen zu Projekten des Unternehmens Sony durchsickern. Laut Angaben des 4chan-Users „uZyl“ soll das Entwicklerteam von Naughty Dog und die Marketing-Abteilung von Sony bei einem Treffen aktuelle Projekte besprochen haben. Darunter befanden sich unter anderem auch eine neue Erweiterung von The Last of Us 2 für die PS4 und PS5.

The Last of Us 2: User veröffentlichte E-Mail-Inhalte auf 4chan

Leaks stehen aktuell an der Tagesordnung. Immer wieder lassen Hacker und Whistleblower nicht autorisierte Informationen von Unternehmen durchsickern. Vor allem auf Plattformen wie WikiLeaks und Reddit werden fleißig Hinweise verteilt. Für Richtigkeit der Angaben gibt es selbstverständlich keine Garantie. Schon vor einigen Wochen gab es Gerüchte, dass ein neuer PS5-Patch für The Last of Us 2 in Arbeit sei. Nun sind auf dem englischsprachigen Imageboard 4chan scheinbar neue Informationen zum Action-Adventure-Game ans Licht gekommen – Fans dürften jubeln, wenn sich diese als Korrekt herausstellen würden.

Der für den Leak verantwortliche 4chan-User uZyl gab an, eine E-Mail aus interner Quelle gelesen zu haben. Die E-Mail soll sich auf ein Präsentationstreffen des Entwicklers Naughty Dog und der Marketing-Abteilung von Sony beziehen, das kürzlich stattgefunden habe. Bei besagtem Treffen sollen die Teilnehmenden aus Tokio und Santa Monica sich gegenseitig über die neuesten Entwicklungen und Pläne für das laufende Kalenderjahr 2021 informiert haben. Themen dieses Treffens: Uncharted Chronicles Edition für PC und PS5, die neue IP Stray‘s Cross für PS5 samt PSVR2-Kompatibilität und eine The Last of Us 2-Erweiterung für PS4 und PS5.

The Last of Us 2: Für diese Veränderungen sollen Sony und Naughty Dog in der Erweiterung sorgen

Das Action-Adventure The Last of Us, das erstmals 2013 für die PS3 veröffentlicht wurde, bot Spielern ein besonderes Survival-Erlebnis. Auch die Fortsetzung, die Sony am 19. Juni 2020 exklusiv für die PS4 herausbrachte, zog Spieler aus aller Welt in ihren Bann. Das Abenteuer der Protagonisten Ellie und Joel zeichnete sich durch seine Brutalität und Atmosphäre aus. Die laut Angaben von 4chan-User uZyl in Tokio besprochene Erweiterung The Last of Us Part 2 - Dark Sides, soll darüber hinaus weitere Features für ein frisches Spielerlebnis bereithalten.

The Last of Us 2: PS5 Version geleakt.

Bei The Last of Us Part 2 - Dark Sides soll es sich um eine Standalone-Erweiterung, also eine eigenständige Version des Spiels für die PS4 und PS5 handeln. Teil dieser Erweiterung von Sony und Naughty Dog sei den Angaben zufolge unter anderem ein neues Kapitel, das sich um den Charakter Abby dreht. Abby ist eine Protagonistin des Spiels, Spieler sollen eine Zeit lang in ihre Haut schlüpfen. In dem neuen Kapitel soll es um eine Entdeckung gehen, die verborgene Wahrheiten aus ihren Erinnerungen ans Licht bringen – was auch immer das genau bedeuten soll. Zusätzlich soll die große Erweiterung aus Santa Monica endlich für den bereits gemunkelten Mehrspielermodus sorgen, wie es ihn zuletzt im Vorgänger des Spiels gegeben hatte. Außerdem geht aus dem Leak von 4chan-User uZyl hervor, dass auch ein Battle-Royale-Modus angedacht ist.

Das Erscheinungsdatum soll für das erste Quartal in 2022 angesetzt sein. Ob die Angaben von uZyl der Wahrheit entsprechen, wird sich zeigen.

Rubriklistenbild: © Naughty Dog

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

MontanaBlack: Neue Freundin im Twitch-Live-Stream aus Malta – Monte erklärt
MontanaBlack: Neue Freundin im Twitch-Live-Stream aus Malta – Monte erklärt
MontanaBlack: Neue Freundin im Twitch-Live-Stream aus Malta – Monte erklärt
Amouranth gebanned – Sperre der Twitch-Streamerin für Pferdekopf-Video?
Amouranth gebanned – Sperre der Twitch-Streamerin für Pferdekopf-Video?
Amouranth gebanned – Sperre der Twitch-Streamerin für Pferdekopf-Video?
PS5 kaufen: Neue Konsolen beim Amazon Prime Day? – Die Chancen auf Nachschub
PS5 kaufen: Neue Konsolen beim Amazon Prime Day? – Die Chancen auf Nachschub
PS5 kaufen: Neue Konsolen beim Amazon Prime Day? – Die Chancen auf Nachschub
MontanaBlack: Freundin im Malta-Live-Stream – Twitch-Streamer klärt Fans auf
MontanaBlack: Freundin im Malta-Live-Stream – Twitch-Streamer klärt Fans auf
MontanaBlack: Freundin im Malta-Live-Stream – Twitch-Streamer klärt Fans auf

Kommentare