Spuk in einer neuen Generation

The Medium: Bestes Horrorspiel des Jahres erreicht auf PS5 neuen Level

  • Joost Rademacher
    VonJoost Rademacher
    schließen

The Medium ist am 3. September für die PS5 erschienen. Mit der Power der neuen Konsole wird das Horrorspiel den Grusel auf ein neues Level heben. 

Krakau, Polen – In den letzten Jahren hat das Genre der Horrorspiele eine echte Renaissance erlebt. Vorbei sind die Zeiten der YouTube-tauglichen Geisterbahnen und der lauten Jumpscares, echter Grusel ist zurück auf den Konsolen. Ein Name hat als Vertreter des Genres in diesem Jahr bereits große Wellen geschlagen: The Medium. Das neue Werk von Bloober Team kam bereits Anfang des Jahres auf Xbox Series X und PC heraus und erscheint jetzt endlich für die PS5. Mit der Power von Sonys aktueller Konsole könnte das Horrorspiel noch heftiger werden als zuvor.

Name des SpielsThe Medium
Release (Datum der Erstveröffentlichung)28. Januar 2021
Publisher (Herausgeber)Bloober Team, NA Publishing Inc.
Serie-
PlattformXbox Series X, PS5, PC
EntwicklerBloober Team
GenreHorrorspiel

The Medium: Next-Gen-Horror, jetzt auch zum Anfassen

Schon auf der Xbox Series X und dem PC war The Medium zum Release ein herrlich beunruhigendes Spiel. Bloober Team hat schon früh die Möglichkeiten der neuen Konsolengeneration ausgenutzt und dank der SSD der neuen Konsolen ein paar unglaubliche Tricks abgezogen. Dank der neuen Rechenpower der Festplatten kann The Medium sein Gameplay gleichzeitig und ohne Verzögerungen in zwei völlig verschiedenen Welten darstellen.

Hauptcharakter Marianne ist ein titelgebendes Medium und kann zwischen der ‚realen‘ Welt und einer Paralleldimension voller Geister und Gefahren wechseln. Dieser Wechsel ist erstmals in Echtzeit und ohne Ladezeiten möglich. The Medium ist aber nicht nur technisch beeindruckend. Das Horrorspiel trieft nur so vor düsterer Atmosphäre, die durch die tiefgängig geschriebenen und hochkarätig vertonten Charaktere noch weiter erhöht wird. Ein besonderes Highlight ist aber noch der Soundtrack von Horror-Großmeister Akira Yamaoka, der seit über zwei Jahrzehnten einer der einflussreichsten Komponisten des Genres ist und dem Grusel von The Medium erst so richtig Leben einhaucht.

The Medium: Das beste Horrorspiel des Jahres könnte auf PS5 noch heftiger werden

Alle diese Feinheiten machten The Medium schon beim ersten Release zu einem der besten Horrorspiele des Jahres. Ab dem 03. September wird der von Bloober Team erschaffene Grusel aber erst so richtig greifbar – im wahrsten Sinne des Wortes. Mit dem Release von The Medium auf PS5 bekommt die verstörende Reise von Marianne eine ganz neue Dimension, die direkt in den Händen der Spieler liegt. Auf der Next-Gen-Konsole von Sony wird das Spiel umfangreichen Gebrauch von den neuen Technologien des DualSense-Controllers machen.

The Medium: Der DualSense-Controller bringt eine neue Dimension des Horrors

Dass der DualSense-Controller ordentlich was auf dem Kasten hat, weiß man schon seit der Enthüllung der PS5. Die Frage ist nur immer, wie die Entwickler diese Kapazitäten nutzen. Für The Medium konnte Bloober Team die neuen Technologien im Controller nutzen, um den Horror des Spiels und Mariannes Kampf ums Überleben noch intensiver, noch immersiver zu machen. Da wäre zum Beispiel der Spirit Blast, eine Fähigkeit der Hauptfigur, mit der sie eine große Menge psychischer Kraft einsetzt. Dank der adaptiven Trigger des DualSense kann man auf der PS5 spüren, wie die Fähigkeit aufgeladen wird. Je länger man den Trigger hält, desto geringer der Widerstand.

Ähnlich wird auch das haptische Feedback des DualSense-Controllers genutzt, um dem Spieler ein eindrückliches Gefühl für die Umwelt und die Gefahren von The Medium zu geben. Wenn Marianne ihren Spirit Shield einsetzt, um sich gegen Mottenschwärme und allerhand Kreaturen zu schützen, kann man jeden Aufprall, jeden Schlag gegen den Schild bis ins kleinste Detail spüren. Wenn sie mal die Luft anhalten muss, merkt man über die Vibrationen genau, wie lange sie noch durchhalten kann. Das Überleben von Marianne hält man buchstäblich in der Hand und nie zuvor waren die Gefahren in einem Horrorspiel so spürbar.

The Medium: Es gibt eine Menge zu erfahren und zu erfühlen

Auch die übrigen Mittel der PS5 nutzt The Medium, um die eingängigste Horrorerfahrung auf der Konsole zu bieten. Dank der eingebauten SSD kann die Konsole das größte Feature von The Medium, das gleichzeitige Gameplay in zwei verschiedenen Welten, problemlos darstellen. Auch Ladezeiten gibt es in dem Spiel fast keine, das Erlebnis bleibt dauerhaft und am Stück beunruhigend intensiv. Der Entwickler aus Krakau gibt so einen ersten Einblick, was für haarsträubende Erfahrungen mit Horrorspielen auf der neuen Konsolengenerationen möglich sind.

Wer den beklemmenden Horror von The Medium und das Erlebnis buchstäblich am eigenen Leib erfahren möchte, kann das ab dem 03. September tun. Dann erscheint The Medium endlich für die PS5. Abonnenten von PS Plus erhalten im PlayStation Store außerdem 10% Rabatt auf das Spiel.

Rubriklistenbild: © Bloober Team/Koch Media

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare