1. ingame
  2. Gaming News

Trymacs: Survival in Finnland „bei -30 Grad“ – Streamer macht eigenes 7 vs. Wild

Erstellt:

Von: Aileen Udowenko

Trymacs macht mit seinem eigenen „7 vs. Wild“-Format ernst. Mit seinen Streamer-Kollegen MckyTV und Chefstrobel ist er bereits in Finnland angekommen.

Finnland – Als Trymacs (Maximilian Stemmler) vor einigen Wochen sein eigenes „7 vs. Wild“-Format ankündigte, wurde er von Fans belächelt. Allerdings macht der Twitch-Star nun wirklich ernst und hat sich direkt Verstärkung mit an Board geholt. Zusammen mit seinem Bruder, MckyTV und Chefstrobel ist der Streamer bereits in Finnland angekommen und wappnet sich jetzt für den fünftägigen Survival-Trip.

Vollständiger NameMaximilian Stemmler
Bekannt alsTrymacs
Geburtstag19. August 1994
GeburtsortHamburg
Follower auf Twitch3,2 Millionen (Stand: November 2022)
Follower auf YouTube2,16 Millionen (Stand: November 2022)

Trymacs veranstaltet eigenes 7 vs. Wild mit MckyTV und Chefstrobel: „Wir sind so ready“

Es geht nach Finnland: Als Trymacs sein eigenes „7 vs. Wild“-Format ankündigte, hatte wohl niemand damit gerechnet, dass der Streamer sein Vorhaben so schnell umsetzt. Aber schon heute saß der Twitch-Star mit seinem Bruder Nicolas Stemmler, MckyTv und Chefstrobel im Flieger nach Finnland, um sich dort auf einen fünftägigen Survival-Trip unter dem Namen „Nerd in the Dirt“ zu begeben. Obwohl sich Trymacs in seinen Instagram-Storys etwas krank anhört, scheint der Streamer sichtlich hyped zu sein „Wir sind so ready“.

Trymacs und MckyTV vor verschneitem Hintergrund
Trymacs startet eigenes 7 vs. Wild – Streamer-Promis frieren „bei -30 Grad draußen“ © Instagram/Trymacs/MckyTV/unsplash (Montage)

MckyTV scheint die ganze Sache dann aber doch noch etwas skeptischer zu sehen. In seinem Twitter-Post äußert der Streamer nämlich noch seine Bedenken, besonders die Kälte scheint ihn etwas aus der Fassung zu bringen. Seine ganze Hoffnung setzt MckyTV deshalb auf den „GigaChad“ Ottogerd Karasch, denn der richtige „7 vs. Wild“-Teilnehmer und Ex-Soldat soll den unerfahrenen Streamern zu Seite stehen.

Darum geht es: 7 vs. Wild ist in aller Munde und wird auf dem YouTube-Kanal von Fritz Meinecke millionenfach geklickt. Diesen Hype wollte wohl auch Trymacs mitnehmen und entschied sich deshalb dazu, kurzerhand seine eigene Survival-Show zu veranstalten. Sein Ziel ist es, zusammen mit seinem Bruder, MckyTV, Chefstrobel und Otto bis zu 80 Kilometer in die finnische Wildnis zu stapfen.

Nerd in the Dirt: Trymacs mit eigener Survival-Show – sorgt sich um Clash of Clans

Trymacs größte Sorge: Die größte Sorge von Trymacs ist allerdings nicht das Überleben im eisigen Finnland, sondern die Free2Play-Challenge in Clash of Clans. Während seiner Zeit in der Wildnis kann der Streamer natürlich nicht zocken, deshalb musste eine andere Lösung her. Für die nächsten Tage muss also Trymacs Freundin bei Clash of Clans einspringen und dort für ihren Streamer-Freund grinden.

Bleibt nur zu hoffen, dass der Stramer für seinen „Format-Klau“ nicht vom 7 vs. Wild Gründer Fritz Meinecke belangt wird. Für seine geplante Show „Kick auf Eis“ wurde Trymacs von Stefan Raab nämlich um 500.000 Euro abgemahnt. Allerdings scheint es bisher nicht so, als wäre ihm Fritz Meinecke böse gesinnt, das heißt, dem Survival-Trip in Finnland steht wohl nichts mehr im Wege.

Auch interessant