„Das ist so dermaßen schlecht“

Trymacs: FIFA 22 Team ausgeräumt – Streamer geschockt nach Hack-Angriff

  • Joost Rademacher
    VonJoost Rademacher
    schließen

Trymacs wurde Opfer eines Hackerangriffs. Dabei wurde das komplette Ultimate Team in FIFA von Maximilian Stemmler im Wert von 26.000 Euro entwendet. Der Twitch-Streamer ist stinksauer.

Hamburg – Im Moment hat Trymacs es nicht leicht. Der FIFA-Streamer wurde erst vor wenigen Wochen zum ersten Mal gehackt und verlor sein gesamtes Team in FIFA 22, mitsamt seinen 18 Millionen Coins. Von EA kam schließlich eine Entschädigung und damit schien die Sache gegessen. Wer auch immer für den Hack verantwortlich war, er:sie ist aber noch lange nicht fertig mit dem Streamer. Jetzt wurde Trymacs zum zweiten Mal gehackt – und hat schon wieder alles verloren.

Vollständiger NameMaximilian Stemmler
Bekannt alsTrymacs
Geburtstag19. August 1994
GeburtsortHamburg
Follower auf Twitch2,8 Millionen (Stand: Dezember 2021)
Follower auf YouTube1,97 Millionen (Stand: Dezember 2021)

Trymacs: Zweiter Hack in wenigen Wochen – Streamer verliert komplette Mannschaft

Was war passiert? Nachdem er Anfang Dezember zum ersten Mal gehackt wurde, hat Trymacs recht bald eine dicke Entschädigung von EA erhalten. Schon sein ursprüngliches Team war einiges an echtem Geld wert und hätte etwa 22.000€ gebracht. Mit den 85 Millionen Coins, die der zweitgrößte Streamer Deutschlands erhalten hatte, konnte er sich zwischenzeitlich ein neues Team ansammeln, das den Wert der alten Mannschaft sogar nochmal übertraf.

Als Trymacs am 22. Dezember im Livestream mit seinem Twitch-Publikum FIFA 22 zocken wollte, kam der nächste Schock. Wieder hatte sich jemand bei ihm eingehackt und praktisch sein gesamtes Team ausgelöscht. Die erste Reaktion auf seinen ausgeräumten Account hat Trymacs später auch auf YouTube geteilt. Dort teilte Trymacs kürzlich auch seine YouTube-Einnahmen.

Wie viel hat er verloren? Der Schaden für Trymacs ist gigantisch. Das neue Team, das er sich aus der Entschädigung und eigener Tasche zusammengebaut hatte, war um die 26.000€ wert und ist jetzt praktisch komplett verloren. Mit Salah, Schmeichel und Rush sind nur drei Spieler aus seinem gesamten Kader noch übrig. Den Rest dürfte der/die Hacker:in schon lange für einen Haufen Coins verkauft haben, vermutet Trymacs.

Trymacs: Hack trotz hoher Sicherheit – Streamer fürchtet Angriff auf Top-Trader:innen

Was ist daran so merkwürdig? Im Video betont Trymacs immer wieder, dass er seinen EA-Account für FIFA 22 gesichert hatte. Dass jemand trotz Zwei-Stufen-Authentifizierung und E-Mail-Benachrichtigungen so einfach auf den Account des Streamers zugreifen konnte, sorgt bei ihm nur für Unverständnis. Da dieser Hack auch passierte, ohne dass Trymacs eine Benachrichtigung darüber erhalten hatte, dürfte der:die Hacker:in sich wohl ohne einen herkömmlichen Login den Zugang verschafft haben.

Trymacs gehackt: 26.000€ FIFA 22-Team futsch

Trymacs vermutet, dass jemand es auf die Top-Trader:innen von FIFA 22 abgesehen hat. Weiter hat er im Video erwähnt, dass gleich mehrere Trader:innen von dem Hack betroffen waren. Manche glauben jetzt, dass sich ein ähnlicher Fall wie der berüchtigte #EAGate-Skandal von FIFA 21 anbahnt.

Wie steht es um Entschädigung? Noch ist nicht klar, ob Trymacs für den Hack wieder eine Entschädigung von EA erhält. Es dürfte aber ziemlich sicher sein, dass er eine vom Publisher einfordern wird. Statt einer bloßen Auszahlung in Form von FIFA Coins will er lieber seine aufgebaute Mannschaft zurückerhalten.

Rubriklistenbild: © YouTube: Trymacs/Futbin

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare