1. ingame
  2. Gaming News

Twitch-Ban für SkylineTV – Kleiner Spaß geht nach hinten los

Erstellt:

Von: Daniel Neubert

Die TwitchCon ist jedes Jahr ein Großereignis für die gesamte Streaming-Szene. Für den Streamer SkylineTVlive ging die Messe in Amsterdam jedoch nach hinten los.

Amsterdam – Ob beim Paragliden in den Alpen oder beim Golfen mit Twitch-Star Knossi, der Streamer SkylineTVlive aka. Adam Wolke lässt sein Publikum fast an allen Aktivitäten teilhaben. Dass Twitch bei der Umsetzung von Regeln jedoch nicht immer Spaß versteht und auch mal mit zweierlei Maß misst oder über das Ziel hinausschießt, ist inzwischen nichts Neues. Auch Adam Wolke musste das jetzt am eigenen Kanal erfahren, denn die Streaming-Plattform schwang auf der TwitchCon den Bannhammer gegen den Streamer aus Frankfurt am Main.

Vollständiger NameAdam Wolke
Bekannt alsSkylineTVlive
HerkunftFrankfurt am Main
Abonnenten auf YouTube29.100 (Stand Juli 2022)
Follower auf Twitch44.514 (Stand Juli 2022)

Twitchcon endet mit Bann und Hausverbot

Was ist passiert? Zu Beginn der TwitchCon lief der Streamer SkylineTVlive über das Messegelände, während die Aussteller auf der Messe noch im Begriff waren, ihre Stände aufzubauen. Als er auf den Stand der Firma aufmerksam wurde, die das Spiel Farming Simulator vertreibt und er merkte, dass der Stand unbewacht war, tat er zum Spaß so, als würde er das Spiel stehlen, legte es aber direkt wieder zurück. Daraufhin erteilte ihm die Security Hausverbot für die TwitchCon, nahm ihm das Ticket ab und drohte ihm mit der Polizei. Darüber hinaus wurde sein Kanal für ganze 14 Tage gebannt.

Wie reagiert SkylineTVlive? Kurz darauf meldetet sich der Streamer via Twitter und äußerte sich zum Bann. Offenbar hätten auch die Betreiber des Standes den Witz nicht für problematisch gehalten und haben mehr Humor bewiesen als Twitch selbst.

Was sagt die Community? Die Community steht in dieser Situation hinter ihrem Streamer. Das Fehlverhalten wird eindeutig bei Twitch und den Veranstaltern der TwitchCon gesehen, die aus Sicht der Fans überreagiert haben. Unter dem Video des YouTubers „HerrNewstime“ vom 16. Juli geben sich die Zuschauer solidarisch.

Twitch-Streamer Adam Wolke neben dem Logo von Twitch vor einem Hintergrund aus Flammen
TwitchCon – Twitch schwingt den Bannhammer gegen bekannten deutschen Streamer © Instagram: SkylineTV_live/Twitch

Wieso kommt es zu so einer drastischen Strafe? Es ist keine Seltenheit, dass sich Twitch-Streamer von der Plattform unverstanden und falsch behandelt fühlen. Dabei ergeht es kleinen Kanälen nicht viel anders als großen. Erst vor kurzem berichtete das Streaming-Urgestein Asmongold über seinen unverschuldeten Twitch-Bann. Die schlechte Kommunikation seitens Twitch sorgt immer wieder für Unmut und lässt die Plattform und deren Mitarbeiter oft nicht in einem guten Licht dastehen.

Dieses Problem ist jedoch nicht Twitch-Exklusiv. Auch YouTube kommt mit der Betreuung von Millionen von Content-Erstellern nicht hinterher. Unrechtmäßige oder unverhältnismäßige Kanal-Strikes kommen häufig vor. Die Plattformen sind von der schieren Menge von Usern schlichtweg überfordert. Es ist ein strukturelles Problem, welches sich auch im Fall Adam Wolke und der TwitchCon wieder zeigt.

Auch interessant