Kinder sollen Diebe werden

Twitch: Streamer ruft Kinder Diebstahl an Eltern auf

Hört sich an wie ausgedacht, ist aber genau so auf Twitch passiert. Ein Streamer hat nun Kinder dazu aufgerufen ihre Eltern zu bestehlen. Das ist der Grund. 

  • StreamerFrostyMatrixTV will Twitch-Abos erzwingen.
  • Kinder sollen die Kreditkarte der Eltern klauen.
  • Abonnenten-Zwang kein Einzelfall auf Twitch.

San Franicso, USA – Der Streamer FrostyMatrixTV wird auf Twitch* stark kritisiert, weil erKinder dazu anstiftet, die Kreditkarte der eigenen Eltern zu klauen und sie dazu zu benutzen, seinen Kanal bei Twitch zu abonnieren. 

Streamer FrostyMatrixTV stachelt Kinder an, ihm Twitch-Abos zu schenken

Während eines Live-Streams am 19. April spielte der Streamer Deadside, während er sich mit seinen Zuschauern über das Leben und die laufenden globalen Ereignisse unterhielt. Doch dann äußert FrostyMatrixTV etwas, was seine Zuschauer völlig aus der Fassung brachte. Vor laufenden Kameras fordert er Kinder dazu auf, Diebstahl zu begehen. Inzwischen hat Twitch das Video zwar gelöscht, doch im Clip auf LivestreamFails.com lässt sich der Vorfall dennoch nachvollziehen.

"Es hört sich so an, als wäre ich betrunken oder würde trollen, wenn ich Leuten, insbesondere Kindern, sage: Hol dieKreditkarte deines Vaters (oder deiner Mutter)... Nicht stehlen, sondern hinter den Rücken schleichen und mich einfach "abonnieren", fordert er ohne Skrupel. Einige Fans glauben, dass die Aussage des Streamers als kompletter Witz gemeint war. Doch der Twitch-Streamer bleibt hartnäckig. "Nein, ich scherze nicht. Es ist kein Witz." behauptet er anschließend. 

Kinder sollen also hinter dem Rücken ihrer Eltern die Kreditkarte stehlen und ein monatliches Abo abschließen, welches den Streamer unterstützt. Aktuell kostet ein Abonnement aufTwitch im Monat 4,99 €. FrostyMatrixTV ist sich bei seiner Aussage allerdings keiner Schuld bewusst. Vielmehr ermutigt er seine Zuschauer, worunter sich viele minderjährige Kinder befinden, noch zum Diebstahl, indem er behauptet, dass man mit dieser Aktion bei Gleichaltrigen gut dastehen würde. 

Auf Twitch kann man für 4,99 € im Monat einen Streamer abonnieren 

Um seine dreiste Forderung an die Kinder zu rechtfertigen, heißt es im Anschluss: „Es klingt lustig, weil es irgendwie lustig ist, aber ich mache nichts Schlechtes. Ich dränge dich nicht dazu, deine Jungfräulichkeit zu verlieren. Ich will nur, dass du ein scheiß Mann wirst!“ Mit dieser Aussage stachelt der junge Streamer seine Zuschauer an, sich selbst zu beweisen. Angeblich würde diese Aktion beweisen, dass man Mut hätte. Der Streamer fährt allerdings noch fort. „Mach Dinge selbst, schaffe dir zum Beispiel deine finanzielle Unabhängigkeit. Ein Sub kostet wie viel? Fünf lächerliche Dollar?“ 

Nach seiner Tirade behauptet der Streamer, er habe seinen kompletten Kanal bereits zweimal aufgrund von toxischen Äußerungen verloren. Ob das Twitch-Team ausSan Francisco nun reagiert und FrostyMatrixTV ein weiteres Mal sperrt, bleibt offen. Immerhin ist Identitätsdiebstahl per Kreditkarte eine schwere Straftat, wobei bereits die Anstiftung mit schweren Folgen verlaufen kann. In den Kommentarspalten meinen Fans, viel Ironie aus den Forderungen des Streamers herauszuhören. Da er sich aber explizit an Kinder  richtet, kann nur schwerlich davon ausgegangen werden, dass die Botschaft überall so ankommt wie sie am Ende gemeint war.

Streamerin InvaderVie bettelt ebenfalls um Twitch-Abos

Doch wie ingame.de* berichtet, ist der Streamer nicht der einzige, der vermeintlich Straftaten auf Twitch begeht. So wird ein Livestreamer Opfer eines Überfalls*, während sich andere durch diverse Handlungen Twitch-Bans* einfangen. FrostyMatrixTV ist mit seinem Schrei nach Abonnenten auf Twitch nicht allein. Die Streamerin InvaderVie behauptete in ihrem neusten Video, dass egal wer man sei und wie viel man verdiene, man könne immer die schlappen fünf Euro bezahlen, um sie zu unterstützen.

Ihre Argumentation basiert dabei auf der Aussage, dass wer ausreichend Geld für eine Mahlzeit, beispielsweise in einem Restaurant habe, auch gleich ihren Stream abonnieren könne. Dadurch, dass man in seiner Freizeit ihre Inhalte schauen würde, sollte man sie unterstützen. So sagt InvaderVie „Wenn du kein Geld hast, mich zu unterstützen, aber Zeit hast mir zuzugucken, hast du ja auch die Zeit, um arbeiten zu gehen.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Hey Kitty Girl

Ein Beitrag geteilt von InvaderVie✨ (@invadervie) am

Auch wenn sie sich damit auf Twitch nicht explizit an Kinder richtet, erntet auch diese Streamerin harte Kritik und wird auf ihren neusten Veröffentlichungen in den Kommentaren scharf kritisiert, teilweise sogar beleidigt. Auch hier bleiben Statement und Reaktion von Twitch weiter aus. Doch sie ist nicht die einzig kritisierte Streamerin. Erst kürzlich kassierte umstrittene Alinity einen Bann von Twitch. Nicht aufgrund ihrer Eskapaden mit ihren Haustieren, sondern weil sie vor laufender Kamera blank zog*. Ein anderer Streamer leistet sich derweilen ein Privatjet für 13.000 Dollar*. 

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Quelle: ingame.de

Rubriklistenbild: © Twitch / Ole Spata

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Twitch: So viel verdienen MontanaBlack, Knossi und Gronkh – Das sind die Top 10
Twitch: So viel verdienen MontanaBlack, Knossi und Gronkh – Das sind die Top 10
Twitch: So viel verdienen MontanaBlack, Knossi und Gronkh – Das sind die Top 10
Unge: YouTuber zahlt 7.000 Euro nach „Erpresser-Video“ – Doch er lacht darüber
Unge: YouTuber zahlt 7.000 Euro nach „Erpresser-Video“ – Doch er lacht darüber
Unge: YouTuber zahlt 7.000 Euro nach „Erpresser-Video“ – Doch er lacht darüber
MontanaBlack: So alt ist der Twitch-Streamer wirklich – Viele Fans geschockt
MontanaBlack: So alt ist der Twitch-Streamer wirklich – Viele Fans geschockt
MontanaBlack: So alt ist der Twitch-Streamer wirklich – Viele Fans geschockt
Unge: Spenden-Aufruf des Streamers geht schief – War es nur ein Fake?
Unge: Spenden-Aufruf des Streamers geht schief – War es nur ein Fake?
Unge: Spenden-Aufruf des Streamers geht schief – War es nur ein Fake?

Kommentare