Unreal Tournament: Entwickler spielen Team Deathmatch

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Epic Games hat ein neues Video zu Unreal Tournament veröffentlicht. Das Spiel befindet sich noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase, der Deathmatch-Modus ist aber schon spielbar. Neben Kommentaren der Entwickler kann man im neuesten Video sehen wie diese eine Runde Team Deathmatch spielen. Man bekommt dieses mal mehr Waffen zu sehen als beim ersten Playtest, der vor einigen Wochen durchgeführt wurde. Außerdem erkennt man unter anderem auch eine sehr frühe Version der Map "Deck 16", die bereits als fester Bestandteil des fertigen Spiels angekündigt wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=P0FKjMhqEJI

Apropos Maps: Im Livestream letzte Woche ging es unter anderem um den Look der Maps in Unreal Tournament. Gezeigt wurde dabei eine futuristische industrielle Umgebung, die ein visueller Prototyp dafür ist, wie sich Art Director Chris Perna und die anderen Entwickler die Optik des Spiels vorstellen. Dabei ging es vor allem darum, dass der Look möglichst sauber ist, damit die Charaktere gut erkennbar sind und sich deutlich vom Hintergrund abheben. Das heißt aber nicht, dass sich dieser Look durch das komplette Spiel ziehen muss, es kann natürlich auch dreckige Maps geben. Da das neue Unreal Tournament sehr viel Wert auf den Wettkampfaspekt legt, werden viele Spieler aber sicher Maps bevorzugen, die eine gewisse visuelle Klarheit mitbringen.

Wo wir schon bei visuellen Aspekten sind, es wurde im Livestream auch diskutiert, dass man den Spielern mehr visuelles Feedback geben möchte, so dass man z.B. direkt sieht ob ein Gegner aktuell eine Rüstung trägt oder ein Upgrade aufgesammelt hat. Es wäre z.B. denkbar, dass Funken sprühen, wenn man einen Gegner mit Rüstung anschießt.

Zudem denkt Epic Games wohl darüber nach, ob Waffen modifizierbar sein sollen. Ideen dazu hätten die Entwickler, allerdings ist dieses Thema vor allem in Hinblick auf den oben angesprochenen Wettkampfaspekt problematisch. Was das Anpassen von Charaktermodels angeht wären beispielsweise Clan Logos denkbar, dafür würde sich aber am ehesten der Marktplatz anbieten, der im fertigen Spiel enthalten sein soll. Darüber sollen fleißige Hobby-Entwickler ihre Maps, Skins, Mods usw. kostenfrei oder auch gegen Bezahlung anbieten können.

https://www.youtube.com/watch?v=z8Nlz7XonCs

Quelle: unrealtournament.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare