Time to say goodbye

Zocken gegen Trauer - Psychologe erklärt, warum Gaming dabei helfen kann

  • Adrienne Murawski
    vonAdrienne Murawski
    schließen

Videospiele können bei Trauer-Bewältigung und Tod unterstützend helfen. Ein Neuropsychologe erklärt den Prozess dahinter und was Games mit uns machen.

Hamburg, Deutschland – Es gibt wohl kaum etwas Schlimmeres, als einen geliebten Menschen zu verlieren. Doch dann kam vor einem Jahr die Pandemie und plötzlich mussten Angehörige von ihren Liebsten per Videochat Abschied nehmen oder konnten sie im schlimmsten Falle gar nicht mehr sehen, geschweige denn in den Arm nehmen. Doch wie soll man mit der eigenen Trauer und dem Verlust zurechtkommen, wenn man sich nicht verabschieden konnte? Für viele ist die Antwort eine Flucht in Videospiele.

Name des SpielsSpiritfarer
Release (Datum der Erstveröffentlichung)18. August 2020
Publisher (Herausgeber)Thunder Lotus Games
PlattformNintendo Switch, PlayStation 4, Xbox One, Google Stadia, Microsoft Windows, Linux, Mac OS
EntwicklerThunder Lotus Games
GenreIndie Game, Jump ’n’ Run, Adventure, Konstruktion und Management-Simulation, Planspiel
NominierungenThe Game Awards – Games for Impact Award

Videospiele helfen beim Umgang mit dem Tod – dank individueller Ansätze

Viele Gamer und Gamerinnen wenden sich in ihrer Trauer Spielen zu – nicht unbedingt um die negativen Emotionen zu verdrängen, sondern auch um sie durch die Videospiele verarbeiten zu können. Besonders Indie-Publisher haben bereits eine Vielzahl an Spielen zu ernsten Themen wie dem Tod veröffentlicht, aber auch Spiele der großen Entwickler können zur Trauerbewältigung genutzt werden. So suchen Spieler:innen unter anderem in Hades, Spiritfarer, Death and Taxes aber auch Stardew Valley, Animal Crossing oder Final Fantasy Online Trost. Einige dieser Spiele waren sogar für die Game Awards 2020 nominiert und konnten Preise abräumen. Zuletzt waren Fans geschockt, dass in Hades dieser Charakter ursprünglich Protagonist werden sollte.

Dass sich Spielerinnen und Spieler zu Videospielen hinwenden, ist zwar während der Pandemie angestiegen, insgesamt jedoch nichts Neues – sagt zumindest Neuropsychologe Roy Sugarman. Denn Videospiele können genau das liefern, was Trauernde in solchen Situationen suchen. Dabei ist Trauer keineswegs für jeden oder jede gleich, sondern ein individueller Prozess, bei dem Games unterstützen können. So möchten manche sich zunächst vielleicht einfach nur ablenken und (noch) nicht mit den Gefühlen auseinandersetzen, während andere durch Spiele wie z. B. Spiritfarer von den spielinternen Charakteren Abschied nehmen und somit vielleicht auch ihre eigenen Gefühle besser verarbeiten können.

Videospiele helfen beim Umgang mit dem Tod – Egal ob World of Warcraft oder Spiritfarer

Ob es sich bei den Videospielen also um World of Warcraft handelt, wo Spieler:innen teilweise Beerdigungen veranstaltet haben, oder um Spiele, bei denen Spieler:innen mithilfe von Metaphern und den Charakteren Abschied nehmen bzw. die Trauer bewältigen, ist vorerst egal. Allerdings beschäftigen sich immer mehr Entwickler mit Elementen zu Trauer und Tod, so wie das bereits genannte Spiritfarer, aber auch Gris, Ori and the Will of Wisps oder auch Death and Taxes oder Hades. Wo es bei ersteren noch einen stärkeren Bezug zum Tod und zur Trauerbewältigung gibt, haben Spieler:innen auch Videospiele für sich entdeckt, die keine direkte Verbindung zu diesen Themen haben.

Videospiele helfen beim Umgang mit dem Tod – Neuropsychologe klärt auf

So wurden beispielsweise in Final Fantasy Online Beerdigungen für Spieler:innen abgehalten, die kürzlich verstorben waren und auch Animal Crossing New Horizons Inseln wurden für Denkmäler für geliebte Menschen oder auch für politische Protestaktionen wie die Black Lives Matter-Bewegung genutzt. Videospiele helfen Spielerinnen und Spielern durch diverse Erzählansätze schwierige und komplexe Gefühle zu bewältigen und zu verarbeiten und das in einem sicheren Raum. Neuropsychologe Sugarman erklärt diese Wirkung wie folgt: „Spiele gehen auf großartige Weise mit Trauer um. Wenn man online ist, gibt es eine gewisse Enthemmung. Man ist bereit, diesen metaphorischen Avatar-ähnlichen Kreaturen viel mehr Emotionen zu zeigen, als man es gegenüber einem alten Mann mit Bart [z. B. einem Therapeuten, Anm. d. Red.] wäre.“ Und insbesondere in der Isolation können Spiele trauernden Menschen Trost spenden, indem sie online mit Freunden zocken und sich austauschen können.

Rubriklistenbild: © Nintendo/Thunder Lotus Games

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Horizon Zero Dawn: Heute gratis – PS4 und PS5 Spiel kostenlos herunterladen
Horizon Zero Dawn: Heute gratis – PS4 und PS5 Spiel kostenlos herunterladen
Horizon Zero Dawn: Heute gratis – PS4 und PS5 Spiel kostenlos herunterladen
MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei MyToys – Preis hat Käufer nicht aufgehalten
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei MyToys – Preis hat Käufer nicht aufgehalten
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei MyToys – Preis hat Käufer nicht aufgehalten
PS5 kaufen: Neue Konsolen über Euronics – Nachschub über neues System verteilt
PS5 kaufen: Neue Konsolen über Euronics – Nachschub über neues System verteilt
PS5 kaufen: Neue Konsolen über Euronics – Nachschub über neues System verteilt

Kommentare