Noch stark oder völlig abgeschwächt?

Warzone: MG82 wird OP in Season 4 – Activision muss die Waffe patchen

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

Season 4 von Warzone hat begonnen und wie für jede Season üblich gibt es eine zu starke Waffe. Die MG82 ist so mächtig geworden, dass Activision sie nerfen muss.

Santa Monica – Die Season 4 ist in Warzone erst vor wenigen Tagen gestartet und schon ist eine neue Waffe zu stark gewesen. Das LMG, welches erst zum Season-Start ins Spiel gekommen ist, wurde nun generft, da es wohl ein Stückchen zu stark gewesen ist. Komplett zerstört wurde die Waffe mit dem Nerf allerdings nicht. Wir zeigen euch, was die Anpassungen in Warzone bewirkt haben und ob die MG 82 nun noch spielbar ist.

Name des SpielsCall of Duty: Warzone
Release (Datum der Erstveröffentlichung)10. März 2020
PublisherActivision
SerieCall of Duty
PlattformenPS4/PS5, Xbox One/Xbox Series X/S, PC
EntwicklerRaven Software, Infinity Ward
GenreEgo-Shooter, Battle Royale

Warzone: MG 82 war einfach zu stark – Das steckt jetzt im Nerf

Das LMG MG 82 ist durch den Battle Pass der Season 4 von Warzone freizuschalten. Die Waffe punktete bisher vor allem durch einen hohen Schaden, gute Kontrolle und einer starken Kugelgeschwindigkeit. Die MG 82 räumte mit dem richtigen Setup richtig ab und war vor allem im Fernkampf stark, da sie sogar auf weite Strecken ordentlichen Schaden verursachte.

Nun ging es der Waffe aber an den Kragen und ein Nerf räumte ordentlich mit der MG 84 auf. Dabei wurde vor allem der Schaden und die Reichweite reduziert, doch allerdings nur leicht. Vor allem bei dem Schadesbereich bei Brusttreffern gab es Veränderungen. Hier wurde die Time-to-Kill etwas erhöht, sodass man mit der MG 82 nicht mehr ganz so schnell die Gegner umlegen kann.

Warzone: MG 82 bekommt einen Nerf – Waffe bleibt aber stark

Generell kann man also festhalten, dass die MG 82 zwar geschwächt wurde, doch die Anpassungen nicht ganz so ausschlaggebend sein werden. Bisher kann man noch nicht sagen, ob der Nerf ausreichend ist oder die Waffe erneut angepasst werden muss. Das wird sich in den kommenden Tagen zeigen.

Warzone: Activision schwingt die Nerf-Keule – zu starke Waffe wird geschwächt

Sollte es bei diesem einen Nerf bleiben, dann ist die MG 82 weiterhin eine echte Top-Waffe in Warzone. Ihr könnt sie vor allem im Fernkampf nutzen und dort Gegner aus dem Weg räumen. Für den Nahkampf hingegen ist die Waffe nicht ganz so nützlich. Dafür braucht ihr mit der Waffe zu lange, um ins Visier zu kommen. Für den Nahkampf könnt ihr stattdessen ein MP5-Setup nutzen, das in Warzone ebenfalls als zu stark eingeschätzt wird. Diese Waffe eignet sich deutlich besser für enge Kämpfe.

Es bleibt spannend in Warzone, denn nicht nur die MG 82 soll angepasst werden. Die Entwickler verrieten auf ihrer Website, dass die Feldaufrüstung „Totenstille“ bald verändert werden soll. Zumindest arbeiten sie an einem Konter, den man gegen die starke Feldaufrüstung nutzen kann. Außerdem geht es der Nagelpistole an den Kragen. Bisher kann diese Waffe vom Schaden her mit Schrotflinten mithalten und soll nun vermutlich in der Reichweite angepasst werden, damit sie nicht mehr ganz so stark ist. Dieser Nerf folgt aber erst in naher Zukunft.

Rubriklistenbild: © Activision

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Pokémon GO: Hyperbonus gestartet – Shiny Dialga und Palkia kommen für alle
Pokémon GO: Hyperbonus gestartet – Shiny Dialga und Palkia kommen für alle
Pokémon GO: Hyperbonus gestartet – Shiny Dialga und Palkia kommen für alle
PS5 kaufen: Nachschub bei Saturn – Aktuelle Lage zu neuen Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei Saturn – Aktuelle Lage zu neuen Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei Saturn – Aktuelle Lage zu neuen Konsolen
Pokémon Unite: Mobile-Release – So steht es um die Handy-Version für iOS und Android
Pokémon Unite: Mobile-Release – So steht es um die Handy-Version für iOS und Android
Pokémon Unite: Mobile-Release – So steht es um die Handy-Version für iOS und Android
Pokémon GO: Hyperbonus 2021: Zeit – Begrenzte Forschung, Quests und Spawns
Pokémon GO: Hyperbonus 2021: Zeit – Begrenzte Forschung, Quests und Spawns
Pokémon GO: Hyperbonus 2021: Zeit – Begrenzte Forschung, Quests und Spawns

Kommentare