1. ingame
  2. Gaming News

Warzone: Neuer Pay-to-Win Skin – Spieler werden wirklich unsichtbar

Erstellt:

Von: Aileen Udowenko

Kommentare

In Warzone gibt es einen neuen Pay-to-Win-Skin der einen gemeinen Vorteil mit sich mit. Man wird wirklich unsichtbar.

Santa Monica, Kalifornien – Lange Zeit wurden die Spieler*innen von Warzone mit dem Roze-Skin terrorisiert. Im Dunkeln war der Skin im Spiel so gut wie gar nicht zu erkennen. Damit entfachte sich eine Pay to Win Diskussion bei den Fans. Um dem entgegenzuwirken, hatte Activision etliche Nerfs am Roze-Skin vorgenommen. Doch nun kommt ein neuer Skin in den Shop, welcher einige Fans aufhorchen lässt. Denn der neue Night-Terror-Skin weckt mit seinem Aussehen schlimme Erinnerungen.

Name des SpielsCall of Duty: Warzone
Release20. März 2020
PublisherActivision
SerieCall of Duty
EntwicklerRaven Software
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC
GenreFirst-Person Shooter, Battle Royale

Warzone: Wird der Night-Terror-Skin Roze 3.0?

Das ist der neuen Night-Terror-Skin: Der neue Night-Terror-Skin wurde in der kürzlich gestarteten vierten Season von Warzone eingeführt. Der Skin gehört zum Operator Florence und hat große Ähnlichkeiten mit dem altbekannten Roze-Skin. Deshalb werden wieder Stimmen laut, die Activision vorwerfen, der Skin führe zu Pay to Win.

Violet Stealth Bundle CoD:Warzone
Warzone: Neuer Skin soll Pay to Win sein – Das nächste Roze-Drama? © Activision

Das macht den Skin unfair: Der Night-Terror-Skin kann nicht durch den Battle-Pass der neuen Season von Warzone freigeschaltet werden, sondern muss im Shop mit Echt-Geld gekauft werden. Auffällig ist, dass der Skin genau wie sein Vorgänger komplett dunkel ist. Viele Spieler*innen sind deshalb verärgert und haben im Spiel ihre Schwierigkeiten, den Skin zu erkennen. Bisher ist der Skin noch nicht so oft im Battle Royale vertreten, da er erst seit Kurzem im Spiel ist.

In einem Clip auf Twitter zeigt ein Spieler, dass der Skin durch einen Bug sogar tatsächlich unsichtbar wird. In den Kommentaren behaupten einige Twitter-User, dass Activision diesen Bug extra eingebaut hat, um mehr Spieler*innen zum Kauf zu animieren. Es kann also nur gehofft werden, dass der Night-Terror-Skin schnell gefixt wird.

Das Problem mit Roze: Roze wurde bereits 2019 in Call of Duty eingeführt, für den Operator gab es direkt mehrere Skins im Shop. Der Rook-Skin von Roze hüllte den Charakter in einen komplett schwarzen Neoprenanzug. In Warzone war der Skin in dunklen Ecken nicht mehr zu sehen und Spieler*innen, die ihn nutzten, wurden so gut wie unsichtbar. Dies verschaffte einigen Spieler*innen des Battle-Royales einen unfairen Vorteil.

Warzone: So kommt ihr an den neuen Night-Terror-Skin

Der Night-Terror-Skin im Shop: Wenn ihr euch trotz all der Pay to Win Vorwürfe dazu entscheidet den Skin zu kaufen, müsst ihr euch das Bundle „Vanguard - Tracer Pack: Violet Stealth Pro Pack“ holen. Dies könnt ihr zurzeit nur über den PlayStation Store, den Microsoft Store oder den Battle.net Shop kaufen. Im Shop von Warzone selbst ist das Bundle noch nicht verfügbar. Wahrscheinlich wird es aber auch dort in den nächsten Tagen erhältlich sein. Im Bundle enthalten sind:

Das Bundle kostet 19,99 Euro und ist damit nicht gerade günstig. Doch wenn ihr noch geplant habt den Battle-Pass für die aktuelle Season von Warzone zu kaufen, könntet ihr dafür die 2.400 CoD Punkte aus dem Bundle nutzen. Neben dem Night-Terror-Skin wird auch über die neuen Meta-Waffen aus der vierten Season diskutiert.

Auch interessant

Kommentare