Watch Dogs: Hilfe bei Framerate Problemen mit der PC-Version

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Schon so kurz nach dem Launch von Watch Dogs kommen erste Beschwerden auf, was die Performance betrifft, wovon auch High-End-Rechner nicht verschont bleiben. Ein Thread auf reddit widmet sich genau diesem Problem, und zum Glück müsst ihr keine Hacker sein, um die Lösungen anzuwenden.

User TheXenophobe beschreibt den Weg wie folgt: „Spielt ihr Watch Dogs über Steam, tragt ihr einfach "-disablepagefilecheck" (ohne Anführungszeichen) in die Startparameter ein. Ein wenig aufwendiger gestaltet sich das Unterfangen für uPlay-Nutzer: Erst müsst ihr eine Verknüpfung für die watch_dogs.exe erstellen und auf deren Einstellungen gehen. Dort, wo „Target Location“ steht, ersetzt ihr den Text mit „watch_dogs.exe“, setzt ein Leerzeichen dahinter und schreibt in die selbe Zeile "-disablepagefilecheck". Damit der Plan aufgeht, dürft ihr das Spiel allerdings nur über diese Verknüpfung starten! Wenn ihr diese Lösung benutzt, dürfen die Texturen nicht höher eingestellt sein, als euer max. VRAM erlaubt. Ignoriert ihr dies, wird das Spiel früher oder später abstürzen."

Ein anderer User namens SabbothO gibt weitere Tipps zum Umgang mit der Uplay-Version: „Wenn ihr Watch Dogs über uPlay gekauft habt, könnt ihr es dennoch als Steam-fremdes Spiel der Steam-Bibliothek hinzufügen und die Startparameter (siehe oben) dort eintragen; auch so funktioniert es.

In JEDEM Falle muss uPlay zuerst geöffnet sein , ansonsten passiert nichts weiter, als dass es sich selbst öffnet. Benutzt ihr eure neue Verknüpfung (siehe oben) um uPlay zu öffnen und das Spiel danach über uPlay zu starten, gelten die an der Verknüpfung vorgenommenen Einstellungen nicht. Also: Erst uPlay öffnen, dann Verknüpfung anklicken.“

Haben die PC-Spieler unter euch auch schon derartige Probleme feststellen können? Falls ja, hoffen wir, dass euch diese Methode Abhilfe verschaffen konnte. Schreibt uns doch in die Kommentare, ob nun alles funktioniert, wie es soll!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare