Watch Dogs: Wurde die Wii U-Version eingestellt?

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Nintendos Wii U und Ubisofts Watch Dogs, zwei Kumpadre die in letzter Zeit nicht gerade die allerbeste Presse ernteten. Sei es aufgrund Nintendos schwindender Gewinne und mageren Verkaufszahlen, oder aufgrund der Verschiebung von Watch Dogs bis auf weiterhin unbestimmte Zeit. Passend dazu also die Nachricht, dass die beiden Kummerkinder wohl doch nicht mehr zusammen kommen könnten.

Nintendo, Nintendo, was hast du getan? Damals noch der Big Player und auch während der siebten Konsolengeneration der Matchwinner unter den Konsolen, trotz HD-Konkurrenz. Auch auf dem Handheld-Markt hast du alle abgehängt, wenn man mal von Mobile-Games absieht. Doch, Nintendo, mit der Wii U hast du irgendetwas falsch gemacht. Eine höchst ambitionierte Konsole, die zwar technisch nicht der achten Generation gerecht wird, doch ein super Konzept und spaßige Spiele bietet. Nur eben kaum welche von Drittentwicklern.

Klar plant Nintendo schon an der Nachfolgekonsole der Wii U, schließlich werden auch die Japaner eingesehen haben, dass sie mit der Wii U wohl auf keinen grünen Zweig mehr kommen. Es mangelt einfach an Kaufgründen in Form von Spielen. Nintendo selbst liefert mit zwei Mario-Spielen, Mario Kart, Donkey Kong und Zelda: The Wind Waker HD ein paar wirklich spaßige Spiele, doch seit FIFA 13, Mass Effects 3 oder Assassins Creed 3, allesamt Launch-Titel, werden Spiele von Drittherstellern Mangelware. Gestern erst kam das mittlerweile dementierte Gerücht auf, EA habe Nintendo seit dem Launch für tot erklärt, Analysten raten zu veröffentlichungen auf anderen Konsolen und nun das: Watch Dogs von Ubisoft wird wohl nicht mehr auf der Wii U erscheinen.

Noch ist das nur ein von Wiitalia.it in den Umlauf gebrachtes Gerücht, basierend auf einem Nutzerkommentar. Ein Leser habe anscheinend einen Anruf vom lokalen GameStop erhalten, dem zufolge ihm gesagt wurde, seine vorbestellte Wii U-Version von Watch Dogs nicht mehr angeboten werden könne. Daraufhin erhielt besagter Leser den Rat, sich ein anderes Spiel auszusuchen. Die Antwort auf die vom Leser gestellte Frage nach dem Grund solle gewesen sein, dass Ubisoft die Entwicklung der Wii U Version von Watch Dogs eingestellt habe.

Auch in einer weiteren GameStop-Filiale tauchte Watch Dogs nicht mehr in der Liste der vorbestellbaren Spiele auf, woraufhin Wiitalia laut eigenen Angaben mehrere weitere Filialen der Handelskette kontaktierte. Das Ergebnis liest sich niederschmetternd, denn alle Filialen gaben die Rückmeldung, dass die Wii U Version des Action-Adventures nicht mehr vorbestellbar sei, da Ubisoft den Betrieb eingestellt habe.

Da die Italiener ein so zuverlässiges und ehrliches Völkchen sind, die ganz dicht mit den Quellen der Industrie verknüpft sind, müssen wir natürlich davon ausgehen, dass sie alle richtig liegen. Ungeachtet der Tatsache dass gemeinhin deutlich schlechter informierte Shops wie GameStop und Amazon in Deutschland, Großbritannien und den USA den Titel weiterhin listen. Gleiches gilt für die entsprechenden Seiten in Frankreich, Kanada und jedem anderen Land dieser Erde, abgesehen von Italien. Selbst im Vatikan kann man Watch Dogs noch für die Wii U kaufen. Sicher bin ich da nicht, aber warum sollte sich der Vatikan gegen einen weltlichen Fakt stellen?

Aber halt! Der eigentliche Beweis kommt erst noch! Ihr könnt das Spiel nämlich auf Ubisofts höchst eigener Plattform UPlay vorbestellen. Ich denke das sollte ausreichen, um das Gerücht vorerst ad acta zu legen, und sich ein wenig über die Italiener lustig zu machen. Habt ihr denn einen Schock bei der Überschrift bekommen? Werdet ihr euch Watch Dogs überhaupt für die Wii U holen wollen? Habt ihr Lust eine zu kaufen oder eine Wii U zu gewinnen? Kommenarbereiche sind für sowas gut geeignet...

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare