Studio-Wechsel

Witcher 3: PS5 und Xbox Series X Version auf unbestimmte Zeit verschoben

  • Robin Dittrich
    VonRobin Dittrich
    schließen

CD Projekt RED wollten eigentlich The Witcher 3 noch in diesem Quartal auf die PS5 und Xbox Series X bringen. Nun wird das Projekt verschoben.

Warschau – Witcher 3 Fans mussten einen schweren Schlag hinnehmen. Das Next-Gen-Update von Wild Hunt wurde erneut verschoben. Ursprünglich sollte die überarbeitete Version schon im Oktober 2021 erscheinen. Jetzt kann Entwickler CD Projekt Red nicht mal das zweite Quartal 2022 als Release einhalten, wie sie auf Twitter mitteilten. Die Fans der Witcher-Reihe sind geteilter Meinung – sie bewegen sich zwischen Wut und Verständnis.

Name des SpielsThe Witcher 3: Wild Hunt
Release Next-Gen-UpdateTBA
HerausgeberCD Projekt RED
EntwicklerCD Projekt RED
Rekord-Spieleranzahl103.000 gleichzeitige Spieler
GenreAction-Rollenspiel

Witcher 3: Wild Hunt Next-Gen-Update verschoben – wann kommt es?

Witcher 3 Update verschoben: Diese News hat vielen Fans nicht geschmeckt. Das Next-Gen-Update von Witcher 3 wird verschoben – neuer Release-Termin unbekannt. Das Grafik-Update sollte das Spiel bei ohnehin schon grandiosen Bildern noch besser machen. Zunächst wurde eine Veröffentlichung des Witcher 3-Updates für Oktober 2021 angekündigt. Doch daraus wurde nichts. Nächste Ankündigung: Zweites Quartal 2022. Die erneute Verschiebung stößt einigen Fans sauer auf.

Reaktionen auf Twitter: Auf Twitter haben sich darüber nun einige Fans ausgelassen. Das sind ihre Reaktionen.

  • T.S. Black: „Das Spiel braucht sowieso kein Update
  • Hunt_Justin: „Ihr würdet euch über ein unfertiges Spiel mehr beschweren als über die Verschiebung
  • Dario612: „Das ist kompletter Bullsh*t
  • Codexr87: „Einfach nur enttäuschend
  • KD6-3.7: „Wieso kündigt ihr überhaupt ein Datum an?

Wieso wurde es verschoben? Die Verschiebung des Next-Gen-Updates veröffentlichte Entwickler CD Projekt RED auf dem hauseigenen Twitter-Account. Dort geben sie als Grund an, die „restliche Arbeit an der Next-Gen-Version selbst fertigstellen zu wollen.“ Bislang wurde das vom amerikanischen Entwicklungsstudio Saber Interactive bearbeitet. Über den Grund der Trennung wird aktuell noch spekuliert. Gerüchten zufolge hat der Ukraine-Krieg mit dem Schritt zu tun. Saber Interactive sitzt in Florida, hat aber ebenfalls einige Teams in Russland.

Witcher 3-Update verschoben – Fans zwischen Wut und Verständnis

Reaktionen der Fans: Die Reaktionen der Spieler auf den Tweet der Entwickler ließen nicht lange auf sich warten. Sie fielen deutlich verständnisvoller aus als bei vielen anderen Gaming-News. Dennoch gab es viele Witcher-Fans, die sauer waren. Dario612 tweetete: „Das ist kompletter Bullsh*t, das Update sollte schon lange fertig sein und hat nichts mit einem russischen Studio zu tun.“ Andere waren einfach nur enttäuscht, dass die Entwickler so lange für das Update benötigen und fragten sich, wieso überhaupt ständig neue Daten angekündigt werden. Witcher 4 wurde ebenfalls angekündigt, jedoch ohne Release-Datum.

Das Witcher 3 Next-Gen-Update wurde erneut verschoben (ingame.de-Montage)

Die deutlich häufiger gelikten Tweets waren jedoch verständnisvoller. Sie schrieben, dass niemand ein unfertiges Spiel möchte und die Gamer damit noch enttäuschter wären als mit dem Verschieben des Updates. Wann das Next-Gen-Update herauskommen soll, hat CD Projekt RED dieses Mal nicht angekündigt – womöglich erscheint es erst 2023. Fans müssen sich bis dahin mit der Witcher-Serie auf Netflix trösten oder Witcher 3 ohne Update weiterspielen. Das Next-Gen-Update wird bei Release für alle Besitzer des Spiels kostenfrei sein.

Rubriklistenbild: © CD Projekt Red/Sony/Microsoft

Mehr zum Thema

Kommentare