The Witcher 3 - Blood and Wine: Worum geht es im neuen DLC?

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Im ersten Halbjahr 2016 soll das finale Add-On für The Witcher 3: Wild Hunt erscheinen. The Witcher 3 - Blood and Wine soll gegenüber dem Hauptspiel nochmal einiges an Verbesserungen beinhalten. Unter anderem hat man sich auch das Feedback aus der Community zu Herzen genommen. Jakub Szamalek, der Senior Story Writer des Spiels, von CD Projekt hat in einem Interview mit Eurogamer über das Add-On gesprochen.

The Witcher 3 - Blood and Wine: Was macht das Add-On anders?

In diesem Interview wurde erwähnt, dass die Community wohl nicht sehr begeistert von den Gegenspielern im Hauptspiel waren. Diese waren als Charaktere anscheinend nicht interessant genug, also hat man sich vorgenommen, dies bei Blood and Wine zu ändern und einen charismatischeren Antagonisten einzubauen. Man darf also gespannt sein, wer Geralt im kommenden Add-On das Leben schwer machen will. Außerdem spielt die Handlung in einem vollkommen neuen Gebiet, welches komplett unabhängig von den Gebieten aus der Hauptstory existiert. Auch in Sachen Handlung will man noch eine Schippe drauflegen, so soll das Ganze noch spannender werden als die Mainstory.

Ebenfalls wird noch einmal bestätigt, dass dies das letzte Mal sein wird, dass wir Geralt als Hauptcharakter sehen werden. Wenn wir also mal wieder ein Spiel aus dem Witcher-Universum bekommen sollten, dann wird dieses einen neuen Protagonisten bekommen.

Wer noch den Expansion Pass für The Witcher 3 möchte, der den bereits erschienenen DLC "Hearts of Stone" und den kommenden DLC "Blood and Wine" beinhaltet, der kann das Ganze hier bestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare