Xbox Live: Probleme beim Kaufen und Nutzen von Inhalten

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Seit gestern Abend melden einige Xbox One und Xbox 360 Spieler, dass es Probleme mit den Xbox Live Diensten gibt. Einige Funktionsweisen sind eingeschränkt und Microsoft kündigte bereits an, dass an einer Behebung der Probleme gearbeitet werde.

Xbox Live-Status-Seite meldet Probleme

Die Xbox Live-Status-Seite von Microsoft bestätigt eine Handvoll Probleme, die die Xbox Live-Dienste, Apps und einige Spiele einschränken. Davon betroffen sind unter anderem der Cloud-Speicher, das Hinzufügen von Freunden, Game DVR, die Gamerscore Rangliste und das Bearbeiten des Avatars. Andere Spieler haben Schwierigkeiten, im Store Inhalte zu kaufen, Codes einzulösen, Errungenschaften anzusehen oder jegliche Käufe herunterzuladen. Dadurch laden Game Pass Inhalte langsamer bis gar nicht mehr und einige Angebote des Game Passes sind nicht für alle Spiele in der Bibliothek vorhanden.

Studio Wildcard meldet für “ARK: Survival Evolved” auf Twitter:

For those having trouble launching ARK or seeing servers on Xbox, Microsoft are currently investigating some issues with their XBL Services:https://t.co/GyZ7N19SbM — ARK (@survivetheark) 14. März 2018

Die Seite listet Monster Hunter World als spezielles Spiel auf, das von den Problemen schon länger betroffen ist. Weiter heißt es, dass Xbox-Mitglieder zudem Einschränkungen der Funktionalitäten der FOX NOW und ABC-News Apps haben. Microsoft arbeitet bereits an den Problemen und bittet um Verständnis und Geduld.

"Unsere Ingenieure und Entwickler arbeiten daran, das Problem zu beheben, das verursacht, dass einige Mitglieder gekauften Inhalt nicht finden und keinen neuen Inhalt kaufen können. Bleiben Sie dran und vielen Dank für Ihre Geduld." — schreibt Microsoft auf der offiziellen Seite. Erst letzte Woche gab es Sign-Up Probleme mit Xbox Live, die viele Spieler daran hinderten sich überhaupt anzumelden. Nun gibt es neue Games with Gold für den Monat August, diese bringen eine wahre Zerstörung mit sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare